Memminger Indians unterliegen dem EC PeitingNiederlage vor der Länderspielpause

(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit nur einem Torhüter, Joey Vollmer und Michael Güßbacher waren beide nicht verfügbar, starteten die Indians ins schwere Heimspiel gegen den EC Peiting. Die Gäste, die in der Saison richtig stark aufspielen und einen tollen zweiten Rang in der Tabelle belegen, wurden von den Indians anfangs nicht ins Spiel gelassen. Die Memminger scheiterten mit ihren vorhandenen Torchancen aber ein ums andere Mal. Mit einem der ersten Schüsse schloss dann Feuerecker zur Peitinger Führung ab. Vier Minuten später kamen die Indians zurück in die Partie und glichen durch eine Einzelleistung von Dominik Piskor aus. Trotz zahlreicher weiterer Möglichkeiten gelang es den Hausherren nicht einen weiteren Treffer zu erzielen. Das sollte sich noch im ersten Durchgang rächen: Wagner konnte in der 17. Minute die doch schmeichelhafte Führung für den ECP erzielen.

Im Mittelabschnitt kamen die Peitinger famos aus der Kabine. Krabbat in Überzahl (21.) sowie Miller (22.) erhöhten per Doppelschlag auf 1:4. Bitter für die Indians, die bislang eine sehr ordentliche Leistung abgeliefert hatten. Diese Führung ließ sich der Tabellenzweiter der Oberliga-Süd dann nicht mehr nehmen. Geschickt wurde das Ergebnis verwaltet, das Team aus der Maustadt schaffte es, trotz vieler Schüsse, nicht, dem Peitinger Gehäuse richtig gefährlich zu werden. Mit dem 1:5 kurz vor dem Drittelende versetzte erneut Miller den Memminger Bemühungen den Todesstoß.

In den letzten zwanzig Minuten passierte dann wenig Nennenswertes mehr. Zu abgeklärt waren die Gäste des ECP, zu harmlos die Indianer. Das halbe Dutzend machte Feuerecker mit seinem zweiten Tor des Abends aber noch voll. In doppelter Überzahl zeigten die routinierten Gäste, wie es gehen kann, während die Indians in sechs Überzahlsituationen erfolglos waren.

Nun steht für die Teams der Oberligen eine Länderspielpause auf dem Programm. Am nächsten Wochenende finden daher keine Spiele statt, erst darauf messen sich die Indians mit den direkten Konkurrenten aus Höchstadt und Sonthofen. Wichtige Partien, auf die sich nun in aller Ruhe vorbereitet wird.

Tore: 0:1 (8.) Feuerecker (Saal, Krabbat, 5-4), 1:1 (12.) Piskor (Schirrmacher S.), 1:2 (17.) Wagner (Gohlke, Bartsch), 1:3 (21.) Krabbat (Saal, Kostourek, 5-4), 1:4 (22.) Miller (Morris, Krabbat), 1:5 (37.) Miller (Babic, Weyrich, 5-4), 1:6 (58.) Feuerecker (Kostourek, Morris, 5-3). Strafen: Memmingen 12, Peiting 12. Zuschauer: 1275.

Routine, Ehrgeiz, Torgefahr
Manfred Eichberger verstärkt den EV Füssen

​Bereits zwölf Spielzeiten absolvierte er in der semiprofessionellen Oberliga, erzielte dabei in 534 Spielen 196 Tore und bereitete weitere 205 Treffer vor. In der B...

Verteidiger kommt aus Essen
Deggendorfer SC verpflichtet Marcel Pfänder

​Der Deggendorfer SC ist auf der Suche nach Verstärkung in der Abwehr fündig geworden. Von den Moskitos Essen wechselt Marcel Pfänder in die Süd-Gruppe der Oberliga....

26-jähriger Verteidiger geht in seine dritte Saison
Dominik Müller bleibt ein Selber Wolf

​Die Defensive der Selber Wölfe für die Saison 2019/20 nimmt immer mehr Konturen an. Nach Neuzugang Steven Bär und den Vertragsverlängerungen von Florian Ondruschka,...

Martin Guth und Dejan Vogl neu beim Altmeister
Stürmer Martin Guth wechselt vom Oberallgäu ins Ostallgäu

​Der EV Füssen kann seine ersten beiden Neuzugänge begrüßen: Martin Guth und Dejan Vogl spielen künftig für den Oberliga-Rückkehrer. ...

„Meine Aufgabe ist klar“
Ty Morris verlängert beim EC Peiting

​Es wird schon sein fünftes Jahr in Folge beim EC Peiting, sein sechstes insgesamt – und Ty Morris lieferte bislang immer ab: 309 Pflichtspiele bislang für den ECP, ...

Die Entscheidung ist gefallen
EV Füssen wird Aufstiegsrecht wahrnehmen

​Leicht hat es sich der EV Füssen nicht gemacht. Nach der sportlichen Qualifikation für die Oberliga mussten viele Faktoren bedacht, strukturelle Gegebenheiten berüc...

Zuletzt beim EHC Freiburg
Christoph Frankenberg kehrt zum SC Riessersee zurück

​Christoph Frankenberg kehrt bereits zum zweiten Mal zum SC Riessersee zurück. Vor der erfolgreichen Vizemeistersaison 2017/18 wechselte der Verteidiger als Perspekt...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!