Memminger Indians gehen in der Finalserie mit 1:0 in Führung4:3-Erfolg nach Verlängerung

Christopher Kasten erzielte den Siegtreffer für den ECDC Memmingen. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)Christopher Kasten erzielte den Siegtreffer für den ECDC Memmingen. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

ECDC Memmingen Indians – Eisbären Regensburg 4:3 (0:1, 1:1, 2:1, 1:0) n.V.

Serienstand: 1:0

Der Stein, der Memmingens Trainer Sergei Waßmiller vom Herzen fiel, konnte man bis weiter über die bayrischen Grenzen hinaus hören. Seine Mannen hatten in der 62. Minute das erste Finale zu ihren Gunsten entschieden, obwohl es so gut wie verloren war. Der Grund: Die Regensburger waren über zwei Drittel die bessere Mannschaft und sie führten, bis acht Sekunden vor Schluss, mit 3:2 und sahen wie der sichere Sieger aus. Im ersten Drittel waren die Gäste klar die Herren im Haus. Sie drückten die Gastgeber, denen noch das schwere Halbfinalspiel vom Mittwoch gegen die Hannover Indians in den Knochen steckte, in deren Hälfte, konnten diese Überlegenheit allerdings nur in ein Tor umsetzen, für das sich Tomas Schwamberger verantwortlich zeichnete. Als Tomas Plihal in der 36. Minute auf 2:0 für die Gäste erhöhte, schien die Partie für die Indians schon fast verloren. Aber Indianer fighten bis zum Ende und was die Hannoveraner können, das können die Memminger ebenfalls. In der 39. Minute verkürzte Matej Pekr auf 1:2 und diesen Schwung nahmen die Memminger mit ins dritte Drittel. Und jetzt funktionierte auch das Powerplay. Erst in der 42. Minute kassierten die Eisbären die erste Strafe und diesen Vorteil nutzte Mittelstürmer Alec Ahlroth zum umjubelten 2:2 Ausgleich. Aber auch die Regensburger können Powerplay. In der 53. Minute nutzte der beste Gästestürmer Tomas Plihal diese Möglichkeit zur 3:2 Führung. Danach verteidigten die Eisbären ihr Refugium mit Mann und Maus und hätten diesen Vorsprung fast über die Zeit gebracht. Wie spannend die Schlussphase war zeigt auch an, dass Memmingens Schlussmann Marco Eisenhut zweimal sein Tor verließ und zweimal wieder zurückmusste. Zwischendurch hatte Regensburgs Oldie Peter Flache seinem Team mit einer Strafe einen Bärendienst erwiesen und kurz vor Ende traf schließlich Topstürmer Jaroslav Hafenrichter zum 3:3, mit dem er sein Team in die Verlängerung rettete. Diese hatte kaum angefangen, da war sie auch zu Ende. Christopher Kasten versenkte eine Vorlage von Petr Pohl zum entscheidenden Siegtreffer.

Tore: 0:1 (15:23) Tomas Schwamberger (Schembri, Schütz), 0:2 (35:28) Tomas Plihal (Stöhr, Schmid), 1:2 (38:34) Matej Pekr (Raab), 2:2 (43:32) Alec Ahlroth (Svedlund, Hafenrichter 5-4), 2:3 (52:18) Tomas Plihal (Schembri, Gajovsky 5-4), 3:3 (59:52) Jaroslav Hafenrichter (Topol, Pekr 5-4), 4:3 (61:02) Christopher Kasten (Pohl)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde