Memminger Indians empfangen Riessersee – Teddy Bear Toss zum StartAm Freitag geht‘s wieder los

(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das lange Warten hat ein Ende: Am Freitagabend ist endlich wieder Eiszeit in der Oberliga-Süd angesagt. Die Indians bekommen es gleich am ersten Spieltag mit dem SC Riessersee zu tun. Rund um die Partie gegen das Team von der Zugspitze wird erneut der große „Teddy Bear Toss“ veranstaltet. Hier sind die Zuschauer aufgefordert, mitgebrachte Plüschtiere für den guten Zweck zu spenden. Diese sollen nach dem ersten Memminger Tor auf das Eis geworfen werden und kommen dann, in Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation HUMEDICA, Kindern in Not zugute. Die Aktion, welche die Memminger bereits wiederholt durchführen, sorgte in den vergangenen Jahren für große Erfolge sowie leuchtende Kinderaugen und bleibt damit ein Pflichttermin im Spielplan des ECDC.

Der Gegner der Indians am Freitag ist mit dem SC Riessersee ein äußerst traditionsreicher Verein. Die Oberbayern können auf eine lange Historie zurückblicken und befinden sich erst seit dem vergangenen Jahr wieder in der Oberliga, wo sie bislang alle Duelle mit dem ECDC für sich entscheiden konnten. Das Team, das von Trainer Georg Kink betreut wird, ist gespickt mit jungen, vielversprechenden Talenten, die von erfahrenen Kräften geführt werden sollen. Fest zum Kader des SCR zählen dabei die Führungsspieler Uli Maurer und Florian Vollmer (Kapitän), die mit den Kontingentspielern Östling und Arkiomaa im Sturm für die nötige Durchschlagskraft sorgen sollen. Verteidiger Jannik Woidtke und Neuzugang Sean Morgan sollen die Defensive führen, welche mit vielen einheimischen Spielern bestückt ist. Das Besondere an der Kaderzusammenstellung ist sicherlich die Kooperation mit dem mehrfachen Deutschen Meister aus München. Hier erwartet der SCR immer wieder äußerst starke Förderlizenzspieler, die von Red Bull für die Oberliga freigestellt werden. Der amtierende DEL-Vizemeister verfügt hier über zahlreiche Ausnahmetalente, wie etwa die Shooting Stars J.J. Peterka und Justin Schütz sowie Emil Quaas, Andreas Eder oder Maxi Daubner. Wer aus München zum Team stößt, entscheidet sich meist ziemlich kurzfristig, da der EHC aber bereits am Donnerstag in der DEL antritt, besteht die Chance auf Verstärkung für den SCR durchaus.

Bei den Indians fallen die Langzeitverletzten Marc Stotz und Lubor Pokovic weiter aus. Hinter Verteidiger Sven Schirrmacher steht ebenfalls noch ein Fragezeichen. Umso wichtiger wäre es für die Indians, wenn sie auf die Verstärkung von Niklas Länger und Dennis Miller aus Augsburg setzen könnten, die beide für einen Einsatz in Frage kommen. Samir Kharboutli wird, nachdem er zuletzt etwas kürzer trat, definitiv für die Indians auflaufen, die im Sturm damit wohl aus dem Vollen schöpfen können.

Für das Spiel am Freitag besteht bereits eine große Nachfrage, so dass die Verantwortlichen von einer guten Kulisse ausgehen. Der Vorverkauf der Memminger läuft seit dieser Saison noch professioneller ab. Ausschließlich über den führenden Ticket-Anbieter „Ticketmaster“ können Eintrittskarten aller Kategorien online erworben werden. Gerade bei Sitzplätzen ist der Vorverkauf dringend zu empfehlen, um lange Wartezeiten am Spieltag zu vermeiden.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...

Memmingen im Verfolgerduell siegreich
Blue Devils Weiden nehmen auch die Hürde Heilbronn problemlos

​Das Spitzenspiel der Oberliga Süd hielt lange, was man sich erhofft hatte. Der DEL2-Absteiger aus Heilbronn hielt zwei Drittel gegen den Tabellenführer mit, dann zo...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 25.02.2024
Bayreuth Tigers Bayreuth
3 : 4
ECDC Memmingen Memmingen
EC Peiting Peiting
4 : 3
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHF Passau Black Hawks Passau
4 : 11
Blue Devils Weiden Weiden
EV Füssen Füssen
4 : 3
Deggendorfer SC Deggendorf
Höchstadter EC Höchstadt
4 : 2
EV Lindau Lindau
SC Riessersee Riessersee
2 : 4
Heilbronner Falken Heilbronn