Matchball im HalbfinaleEHC Freiburg

Matchball im HalbfinaleMatchball im Halbfinale
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Best-of-Five-Modus  sind drei Siege für ein Weiterkommen nötig, so dass die EHC-Cracks die Serie bereits am Freitag beenden können. Da findet in der Freiburger Franz-Siegel-Halle das dritte Aufeinandertreffen mit den Leipzig IceFighters innerhalb von fünf Tagen statt. Das Match beginnt im 19.30 Uhr.

Im Falle eines Heimsieges steht der EHC Freiburg im Finale und trifft dort auf den Sieger der Halbfinal-Paarung zwischen Duisburg und Regensburg, in der es 2:0 für die Ruhrstädter steht (3:1, 6:2). Im Falle eines Auswärtssieges der sächsischen Gäste geht die Serie am Sonntag in Leipzig weiter.

Nach zwei ausverkauften Heimspielen in Folge rechnet der EHC Freiburg erneut mit einem großen Andrang. Die Sitzplätze sind bereits ausgebucht. Stehplatzkarten sind erfahrungsgemäß bis kurz vor Spielbeginn an der Abendkasse zu erhalten. Wer auf Nummer sicher gehen und lange Wartezeiten vermeiden will, sollte jedoch auch hier den Vorverkauf nutzen: Dieser läuft am Donnerstag bis 24 Uhr auf https://tickets.ehcf.de (ab Freitag, 0 Uhr, sind keine Online-Tickets mehr erhältlich). Zudem hat die EHC-Geschäftsstelle an der Ensisheimer Straße am (heutigen) Donnerstag von 16.30 bis 19 Uhr für den Vorverkauf geöffnet. Am Freitag gibt es von 16.30 Uhr Karten am Stadion.

Offen ist, ob Trainer Leos Sulak am Freitag auf Milos Vavrusa zurückgreifen kann. Bei der Partie in Leipzig hat sich der Abwehr-Routinier in einen gegnerischen Schlagschuss geworfen und wurde so unglücklich getroffen, dass er sich eine schwere Prellung zugezogen hat. Eine noch ernsthaftere Verletzung liegt, wie die schnelle und professionelle ärztliche Betreuung noch vor Ort ergeben hat, jedoch nicht vor.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde