Matchball für die Wölfe

Matchball für die WölfeMatchball für die Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach den ersten Möglichkeiten der Hausherren hatten die Gäste den erfolgreicheren Beginn. Selb bekam die Scheibe nicht aus der Gefahrenzone vor dem eigenen Kasten, bis Sochatsky den besten Überblick hatte und zur Führung traf. Nach überstandener Unterzahl kämpften sich die Wölfe wieder in den Angriff. Nach den ersten Warnschüssen klappte der ersehnte Ausgleichstreffer. Jeschke knallte den Puck noch an den Pfosten, im Nachschuss war jedoch Mudryk mit dem 1:1 zur Stelle. Weiter hatte der VER mehr Gelegenheiten als die Gäste. In zwei aufeinanderfolgenden Überzahlspielen war man dem 2:1 nahe dran, zweimal konnten die Niederbayern den Puck jedoch noch von der Torlinie kratzen. Auch Mudryk traf nach einem Bauerntrickversuch  nur das Torgestänge, ehe Zum Drittelende wiederum Unterzahl zu überstehen galt.

Mit dem zweiten Abschnitt begannen die Wölfe wieder zu zaubern. Nicht lange dauerte es bis sich Piwowarczyk souverän durchsetzte und das 2:1 markieren durfte. Wenig später  setzte Mudryk mit einem schönen Querpass in die Mitte Thielsch in Szene, der das 3:1 nur noch einzuschieben brauchte. Und schließlich gelang es in Überzahl Geisberger, den Spielstand in die Höhe zu schrauben. Selb kassierte darauf jedoch zwei Strafen. Das 5:3-Powerplay nutzte Deggendorf prompt zum Anschlusstor aus. Selb blieb hochkonzentriert, ließ hinten wenig Räume und startete einige gute Angriffe. Mudryk und Co. fehlten einzig etwas Fortune im Abschluss.

Deggendorf kam nach drei gespielten Minuten auf 4:3 heran. Selb blieb trotz des knappen Ergebnisses in seiner Spielweise weiter ruhig und konzentriert. Spannende Minuten waren den lautstarken Zuschauern nun geboten, denn beide Mannschaften fighteten um jeden Puck und spielten sich tolle Chancen heraus. Die Zeit lief jedoch den Gästen davon. So setzte man am Ende noch einmal alles auf eine Karte und nahm für einen weiteren Feldspieler den Keeper vom Eis. Das nützte nichts. Zwölf Sekunden vor dem Ende setzte Thielsch mit einem Schuss ins leere Tor den Schlusspunkt. Damit führen die Wölfe nun in der Serie mit 2:1. Am Freitag haben die Wölfe damit den ersten Matchball und können in Deggendorf den Sack zu machen. Andernfalls steht den Fans am Sonntag zuhause ein Endspiel um den Einzug ins Viertelfinale ins Haus.

Tore: 0:1 (4:16) Sochatsky (Retzer), 1:1 (8:45) Mudryk (Jeschke), 2:1 (21:56) Piwowarczyk, 3:1 (24:02) Thielsch (Mudryk), 4:1 (26:27) Geisberger (Jeschke, Mudryk), 4:2 (29:31) Sochatsky (Frank, Retzer; 5-3), 4:3 (43:00) Schembri (Ortolf, Wilson), 5:3 (59:48) Thielsch (Hördler; ENG). Strafen: Selb 14 + 10 (T. Schneider), Deggendorf 14 + 10 (Wilson). Zuschauer: 1781.

Erfolg für den EV Füssen
Deutliches 5:0 gegen Schlusslicht Höchstadter EC

​Eine nicht nur vom Ergebnis her recht deutliche Angelegenheit war das Heimspiel des EVF gegen die Gäste aus Höchstadt. Beim 5:0 (2:0, 3:0, 0:0) bogen die Schwarz-Ge...

Trainer bleibt eine weitere Saison
EV Füssen verlängert Vertrag mit Andreas Becherer

​Die neue Spielzeit ist zwar gerade mal zwei Monate alt, doch bereits jetzt stellt der EV Füssen die Weichen für die Zukunft. Der Verein verlängert den Vertrag mit s...

Selber Wölfe unterliegen mit 2:4
Starbulls Rosenheim nehmen erfolgreich Revanche

​In einer intensiven Partie waren die Starbulls Rosenheim die bessere und über weite Strecken die gedanklich schnellere Mannschaft. So unterlagen die Selber Wölfe da...

7:3-Erfolg gegen die Bulls
Deggendorfer SC verbuchen deutlichen Heimsieg über Sonthofen

​Nach drei Heimniederlagen am Stück gelang dem Deggendorfer SC am Freitagabend auf heimischem Eis endlich wieder ein Erfolgserlebnis. Vor 1816 Zuschauern bezwang das...

Erfolg am Donnerstagabend
Eisbären Regensburg bezwingen Memmingen nach Verlängerung

​Ein starker Patrick Berger im Tor und ein gutes Schlussdrittel bescheren den Eisbären Regensburg einen 4:3-Erfolg nach Verlängerung gegen die Memminger Indians. ...

Liveübertragung im Eisstadion
ERC Sonthofen müssen beim Spitzenreiter ran

​Am Freitag, 15. November, gastiert der ERC Sonthofen beim Tabellenführer Deggendorfer SC. Die Niederbayern sind trotz einer kleinen negativen Serie zuletzt das Maß ...

Am Sonntag kommt der Deggendorfer SC
Topspiele für die Starbulls Rosenheim

​Nach einem spielfreien Wochenende steht für die Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd ein „Kracher-Wochenende“ auf dem Programm. Am Freitagabend gastieren die Grü...

Wochenende beginnt mit Auswärtsspiel in Lindau
Am Sonntag ist „Spetzltag“ beim SC Riessersee gegen die Selber Wölfe

​Die kurze Länderspielpause ist für die Weiß-Blauen seit Dienstag vorbei, da stieg der SC Riessersee wieder ins Training ein. Am kommenden Wochenende stehen zwei int...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 17.11.2019
Blue Devils Weiden Weiden
4 : 3
Eisbären Regensburg Regensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
5 : 6
Deggendorfer SC Deggendorf
Höchstadter EC Höchstadt
2 : 7
EV Lindau Lindau
ERC Sonthofen Sonthofen
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
5 : 6
Selber Wölfe Selb
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EC Peiting Peiting
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd