Matchball für die Wölfe

Matchball für die WölfeMatchball für die Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach den ersten Möglichkeiten der Hausherren hatten die Gäste den erfolgreicheren Beginn. Selb bekam die Scheibe nicht aus der Gefahrenzone vor dem eigenen Kasten, bis Sochatsky den besten Überblick hatte und zur Führung traf. Nach überstandener Unterzahl kämpften sich die Wölfe wieder in den Angriff. Nach den ersten Warnschüssen klappte der ersehnte Ausgleichstreffer. Jeschke knallte den Puck noch an den Pfosten, im Nachschuss war jedoch Mudryk mit dem 1:1 zur Stelle. Weiter hatte der VER mehr Gelegenheiten als die Gäste. In zwei aufeinanderfolgenden Überzahlspielen war man dem 2:1 nahe dran, zweimal konnten die Niederbayern den Puck jedoch noch von der Torlinie kratzen. Auch Mudryk traf nach einem Bauerntrickversuch  nur das Torgestänge, ehe Zum Drittelende wiederum Unterzahl zu überstehen galt.

Mit dem zweiten Abschnitt begannen die Wölfe wieder zu zaubern. Nicht lange dauerte es bis sich Piwowarczyk souverän durchsetzte und das 2:1 markieren durfte. Wenig später  setzte Mudryk mit einem schönen Querpass in die Mitte Thielsch in Szene, der das 3:1 nur noch einzuschieben brauchte. Und schließlich gelang es in Überzahl Geisberger, den Spielstand in die Höhe zu schrauben. Selb kassierte darauf jedoch zwei Strafen. Das 5:3-Powerplay nutzte Deggendorf prompt zum Anschlusstor aus. Selb blieb hochkonzentriert, ließ hinten wenig Räume und startete einige gute Angriffe. Mudryk und Co. fehlten einzig etwas Fortune im Abschluss.

Deggendorf kam nach drei gespielten Minuten auf 4:3 heran. Selb blieb trotz des knappen Ergebnisses in seiner Spielweise weiter ruhig und konzentriert. Spannende Minuten waren den lautstarken Zuschauern nun geboten, denn beide Mannschaften fighteten um jeden Puck und spielten sich tolle Chancen heraus. Die Zeit lief jedoch den Gästen davon. So setzte man am Ende noch einmal alles auf eine Karte und nahm für einen weiteren Feldspieler den Keeper vom Eis. Das nützte nichts. Zwölf Sekunden vor dem Ende setzte Thielsch mit einem Schuss ins leere Tor den Schlusspunkt. Damit führen die Wölfe nun in der Serie mit 2:1. Am Freitag haben die Wölfe damit den ersten Matchball und können in Deggendorf den Sack zu machen. Andernfalls steht den Fans am Sonntag zuhause ein Endspiel um den Einzug ins Viertelfinale ins Haus.

Tore: 0:1 (4:16) Sochatsky (Retzer), 1:1 (8:45) Mudryk (Jeschke), 2:1 (21:56) Piwowarczyk, 3:1 (24:02) Thielsch (Mudryk), 4:1 (26:27) Geisberger (Jeschke, Mudryk), 4:2 (29:31) Sochatsky (Frank, Retzer; 5-3), 4:3 (43:00) Schembri (Ortolf, Wilson), 5:3 (59:48) Thielsch (Hördler; ENG). Strafen: Selb 14 + 10 (T. Schneider), Deggendorf 14 + 10 (Wilson). Zuschauer: 1781.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer kommt aus Kassel
Lukas Laub verstärkt den Sturm der Starbulls Rosenheim

​Mit dem 27-jährigen Lukas Laub kommt ein Rosenheimer Eigengewächs aus der DEL2 zurück an die Mangfall und verstärkt künftig die Sturmreihen der Starbulls Rosenheim....

Verteidiger des Jahres bleibt
Linus Svedlund verlängert bei den Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen kann den besten Verteidiger der Oberliga Süd ein weiteres Jahr in Memmingen halten. Der Schwede Linus Svedlund wird auch in der kommenden Saison ...

Nach langer Pause und Genesung
Hannes Sedlmayr gibt sein Comeback für die Tölzer Löwen

​Nach fast zwei Jahren ohne Eishockey wird Hannes Sedlmayr zur neuen Saison wieder für die Tölzer Löwen auf dem Eis stehen. Der Grund für die lange Pause war keine s...

Leistungsträger bleiben
Kittel und Topol verlängern beim ECDC Memmingen

​Die Memminger Indians melden mit den Vertragsverlängerungen von Sergei Topol und Leon Kittel zwei weitere wichtige Puzzlestücke für den neuen Oberliga-Kader. Beide ...

Testspiel gegen Crimmitschau
Blue Devils Weiden verpflichten neuen Backup-Goalie

​Die Blue Devils Weiden stellen sich auf der zweiten Torhüterposition neu auf. Marco Wölfl, vergangene Saison noch in den Diensten des DEL2-Absteigers Tölzer Löwen, ...

Neuer Torwarttrainer
Starbulls Rosenheim: Torhüter-Duo bleibt – Endres kommt

​Die Starbulls Rosenheim gehen auch in der kommenden Saison mit dem Torhüter-Duo Christopher Kolarz und Andreas Mechel ins Rennen. Luca Endres kommt als Torhütertrai...

Zwei Abgänge, ein Neuzugang und eine Verlängerung
Personalentscheidungen bei den Passau Black Hawks

​Der Kader der Passau Black Hawks nimmt weiter Gestalt an. Die Habichte haben den Vertrag von Verteidiger Daniel Willascheck um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Jaroslav Hafenrichter bleibt
Dominik Meisinger erster Neuzugang bei Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen gibt nach dem Trainergespann weitere Personalien für die kommende Saison bekannt. Stürmer Jaro Hafenrichter bleibt den Indians ein weiteres Jahr ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2