Markus Berwanger bleibt Devils-TrainerVertragsverlängerung in Weiden

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Cheftrainer der Blue Devils Weiden heißt auch in der Spielzeit 2016/17 Markus Berwanger. Der 52-jährige Trainer und die Vorstandschaft des 1. EV Weiden haben sich auf eine Verlängerung des Vertrags um eine weitere Saison geeinigt. „Ein wichtiger Schritt in Richtung unseres Ziels, die Blue Devils kontinuierlich in der Oberliga Süd zu stabilisieren“, zeigt sich Teammanager Christian Meiler zufrieden.

Für Markus Berwanger ist die Vertragsverlängerung ein logischer Schritt. „Die aktuelle Saison ist ja ein Stück weit auch ein „Übergangsjahr“ in dem wir einen großen Schritt nach vorne gemacht haben. Wir haben uns in vielen Bereichen verbessert und sind auf einem guten Weg. Aber dieser Weg ist noch nicht zu Ende. Ich bin mit der Mannschaft noch nicht am Ziel“, begründet Berwanger seine Entscheidung, den Vertrag in Weiden zu verlängern. „Außerdem ist Weiden eine gute Eishockeystadt mit einem tollen Publikum.“

Der 70-fache deutsche Nationalspieler und DEB-A-Lizenz-Inhaber hat die Blue Devils vor der laufenden Saison übernommen. Unter seiner Leitung hat das Team im Vergleich zu den beiden vorherigen Saisons bessere Leistungen gezeigt und attraktiveres Eishockey geboten. EV-Vorsitzender Thomas Siller zieht „insgesamt eine positive Bilanz“: „Die Mannschaft ist auf einem guten Weg, das vorgegebene Ziel Platz acht zu erreichen und hat in dieser Saison den Zuschauern, zum Beispiel mit Siegen in Derbies, mehr Spaß bereitet als in den letzten Jahren. Das ist in großen Teilen ein Verdienst von Markus Berwanger“, so der Vereinschef. „Dass wir uns in der kommenden Saison noch weiter verbessern wollen, versteht sich von selbst.“

Noch vor Ende der Vorrunde der laufenden Spielzeit legen sich die Oberpfälzer damit auf den Trainer für die kommende Saison fest. „Dieser frühe Zeitpunkt der Vertragsverlängerung mit Markus Berwanger gibt uns die Möglichkeit, gemeinsam frühzeitig und aktiv in die Kaderplanung für die kommende Saison einzusteigen“, so Teammanager Meiler.

Drei Siege in drei Spielen gegen die Moskitos Essen
Starbulls Rosenheim nach 3:2-Heimsieg im Viertelfinale

​Die Starbulls Rosenheim haben auch das dritte Spiel im Play-off-Achtelfinalduell der Oberliga gegen die Moskitos Essen für sich entschieden. Am Dienstagabend behiel...

Aus im Achtelfinale gegen den Herner EV
Eisbären Regensburg erleben herbe Bruchlandung

​Ohne einen einzigen Sieg in den Playoffs verabschieden sich die Eisbären nach der 3:4-Heinniederlage in die Sommerpause. Der Herner EV zeigte den Regensburgern deut...

Aus in Spiel drei
Memminger Indians scheitern an Halle

​Mit einem 2:6 (1:1, 1:4, 0:1) in Halle beenden die Memminger Indians die Oberliga-Saison 2018/19. Bei den Saale Bulls Halle hatten die Indianer zu wenig entgegenzus...

Selber Wölfe besiegen Hannover Indians in der 79. Minute
Ian McDonald bringt Selber Netzsch-Arena zum Beben

​Spiel zwei im Play-off-Achtelfinale der Oberliga zwischen den Hannover Indians und den Selber Wölfen hatte alles, was eine Playoff-Begegnung braucht: Harte Zweikämp...

5:1-Sieg am Essener Westbahnhof
„Matchpuck“ für die Starbulls Rosenheim am Dienstag

​Die Starbulls Rosenheim haben im Rahmen der Oberliga-Play-offs auch das zweite Achtelfinalspiel gegen den ESC Wohnbau Moskitos Essen gewonnen. Am Sonntagabend behie...

Wieder knapp unterlegen
ECDC Memmingen ist am Dienstag zum Siegen verdammt

​Vor rund 2700 Zuschauer müssen sich die Memminger Indians erneut gegen den Saale Bulls Halle mit 3:4 (0:2, 1:0, 2:1, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben. Dennoc...

Herner EV gewinnt mit 5:1
Eisbären Regensburg enttäuschen zum Play-off-Auftakt

​Mit 1:5 mussten sich die Eisbären Regensburg in der ersten Play-off-Achtelfinalpartie gegen den Herner EV geschlagen geben. Die Oberpfälzer setzten damit ihren Abwä...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!