Mark Heatley wechselt zu den Bayreuth TigersErfahrener Mittelstürmer kommt aus Heilbronn

Mark Heatley (rechts, hier im Trikot der Bietigheim Steelers) wechselt zu den Bayreuth Tigers. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)Mark Heatley (rechts, hier im Trikot der Bietigheim Steelers) wechselt zu den Bayreuth Tigers. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der in Freiburg geborene Deutsch-Kanadier stand in neun der letzten zehn Jahre immer in Deutschlands zweithöchster Spielklasse auf dem Eis, von München führte ihn sein Weg über Freiburg, Bietigheim, den SC Riessersee und eben zuletzt Heilbronn nun nach Oberfranken. In der Saison 2016/17 war er in Manchester aktiv. Sein Vater, Murray Heatley, spielte ebenfalls viele Jahre in Deutschland beim SC Riessersee und in Freiburg, wo Mark zur Welt kam. In Nordamerika war Mark Heatley für die Universitäten von Wisconsin und Toronto aktiv.

Tigers-Trainer Petri Kujala kann das mit Heatley erfüllte Anforderungsprofil bei dieser wichtigen Verpflichtung klar definieren: „Wir haben einen deutschen Mittelstürmer gesucht und in Mark gefunden. Seine Erfahrung ist für uns sehr wichtig und wir freuen uns auf seine Führungsqualitäten in der Mannschaft.“

Mehr als 500 Spiele in der zweiten Liga mit der Ausbeute von 142 Toren und 205 Vorlagen hat der 34-Jährige bestritten, nun belegt er im Kader der Tigers eine der Schlüsselpositionen für die kommende Saison. „Mark ist in seinem Spiel sehr vielseitig und übernimmt Verantwortung. Besonders seine Bullystärke wird uns weiterhelfen“, ist sich Kujala sicher, mit Heatley einen Schlüsselspieler gefunden zu haben. In der letzten Saison gewann der Linksschütze 57,63 Prozent  seiner Bullys und gehörte damit zu den absoluten Topspielern in dieser Kategorie.

TEV gewinnt mit 5:0
EHC Waldkraiburg unterliegt Miesbach klar

​Einen mehr als nur gebrauchten Abend erwischten die Löwen am Sonntag in der Raiffeisen-Arena. Gegen den TEV Miesbach unterlag man deutlich und auch verdient mit 0:5...

VER setzt sich mit 2:1 durch
Zittersieg für die Selber Wölfe in Lindau

​Bis zum Schluss musste gezittert werden, aber die Selber Wölfe behalten einen kühlen Kopf und werden belohnt. Mit einem knappen, aber nach dem Spielverlauf hochverd...

Drei Tore! Einstand nach Maß
Neuzugang Memminger Kumeliauskas verhilft Indians zum Sieg

​In einem engen und hart umkämpften Spiel besiegt der ECDC Memmingen seinen Verfolger aus Weiden mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2). Dreifacher Torschütze war Neuzugang Tadas K...

Eisbären Regensburg zu abgezockt, Holmgren zu stark
Starbulls Rosenheim unterliegen dem EVR erneut

​Die Starbulls Rosenheim haben auch den zweiten Vergleich gegen die Eisbären Regensburg im Rahmen der Meisterrunde in der Oberliga Süd verloren. Nach der deutlichen ...

Verstärkung für die Indians
Litauischer Nationalspieler wechselt zum ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat auf die angespannte Personalsituation reagiert und mit Tadas Kumeliauskas eine Verstärkung für die Offensive verpflichtet. Der 28 Jahre alte ...

Gegen den Angstgegner wieder keine Punkte
Blue Devils Weiden verlieren erneut gegen Sonthofen

​Am Freitagabend hatten die Blue Devils die Bulls aus Sonthofen zu Gast. Bereits zweimal hatte man gegen den „Angstgegner“ in dieser Saison verloren. Auch diesmal mu...

ECP gewinnt mit 5:3
Eisbären Regensburg verlieren Topspiel gegen Peiting

​Nach einer durchwachsenen Leistung im Spitzenspiel der Oberliga Süd mussten die Eisbären Regensburg gegen den EC Peiting als Verlierer die Eisfläche verlassen. 3:5 ...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!