Manuel Kofler bleibt Trainer der Starbulls RosenheimVertrag um zwei Jahre verlängert

Manuel Kofler bleibt Trainer der Starbulls Rosenheim. (Foto: Starbulls Rosenheim)Manuel Kofler bleibt Trainer der Starbulls Rosenheim. (Foto: Starbulls Rosenheim)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Entscheidend ist dabei, dass sowohl Trainer, Mannschaft und die Vorstandschaft Verständnis dafür haben, dass anlässlich der letzten Ergebnisse die Zuschauer ihrem Unmut lautstark freien Lauf lassen. Alle Beteiligten können sich sicher sein, dass dieser Unmut auch Gehör findet. Rosenheim ist Eishockeystadt und verfolgt aus der Historie heraus ambitionierte Ziele. Diesem Anspruch möchte der Verein gerecht werden. Teil der Wahrheit ist aber auch, dass sich die kaufmännischen Voraussetzungen über die letzten 20 Jahre verändert haben und der gesamte Verein derzeit hart daran arbeitet, die Wettbewerbsfähigkeit herzustellen, die notwendig ist, um diese ambitionierten Ziele zu erreichen.

Seitens der Vorstandschaft gehört zu diesem Weg in erster Linie Konstanz, auch und insbesondere in schwierigen Phasen. Ohnehin unterliegen alle Vereinsbereiche unabhängig von Ergebnissen der ständigen Prüfung. So konnte die Vorstandschaft für die weitere Verstärkung der Mannschaft über die Dauer der laufenden Saison ein zusätzliches Budget erarbeiten. Dabei ist klar, dass bei allen Bemühungen um die Weiterentwicklung des Kaders der Fokus auf der Qualität der möglichen Neuverpflichtungen liegt. So bot der Verein unter anderem bereits Mitte Dezember um die Verpflichtung von DEL-Spielern wie Alexander Dotzler mit. Unabhängig von weiteren Neuverpflichtungen sind wir von der Qualität des bestehenden Kaders überzeugt.

„Mit Trainer Manuel Kofler haben wir einen versierten und sehr engagierten Trainer nach Rosenheim geholt. Mit ihm kann der Verein seine Ziele erreichen. Deshalb haben wir den bestehenden Vertrag mit ihm um weitere zwei Jahre verlängert. Ausschlaggebend ist dabei, dass alle Beteiligten vom gemeinsamen Weg absolut überzeugt sind“, erklärte der Verein.

Torhüter-Trio komplett
Marian Kapicak verstärkt die Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben ihre Planungen auf der Torhüterposition abgeschlossen. Der 19-jährige Marian Kapicak wechselt vom Deggendorfer SC zum Oberliga-Neuling....

Dauerbrenner am Kobelhang
Marius Keller geht weiterhin für den EV Füssen auf das Eis

​Den Nachwuchsbereich am Kobelhang in Schüler-Bundesliga, Jugend-Bundesliga und diversen DNL-Teams durchlaufen, mit 16 Jahren bereits in der Oberliga debütiert, nach...

Daniel Menge verlässt die Riverkings
Kerber und Reicheneder verlängern beim HC Landsberg

​Zwei Vertragsverlängerungen und einen Abgang können die Riverkings vermelden. Markus Kerber und Florian Reicheneder schnüren weiterhin die Schlittschuhe für den HC ...

Doppelpack in Garmisch
Thomas und Toni Radu verlängern Verträge beim SC Riessersee

​Mit Thomas (21) und Anton Radu (25) verlängern gleich zwei weitere Akteure bei ihrem Heimatclub SC Riessersee. ...

Jugend und Routine
Aab und Ribarik bleiben beim Höchstadter EC

​Gute Nachrichten beim Höchstadter EC: Nicht nur wurde dem HEC die Zulassung für die Oberliga-Saison 2020/21 erteilt, mit Vitalij Aab und Felix Ribarik bleiben zwei ...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...