Lukas Miculka stößt aus Halle zu den Selber WölfenBereits gegen Peiting dabei

Lukas Miculka (rechts) zusammen mit Materialwart Heinz Martini bei seiner Ankunft in Selb. (Foto: VER Selb)Lukas Miculka (rechts) zusammen mit Materialwart Heinz Martini bei seiner Ankunft in Selb. (Foto: VER Selb)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Lukas Miculka brachte es in seinem Heimatland auf 32 Erst- und 45 Zweitligaeinsätze, ehe es ihn nach Deutschland in die Bayernliga zog. Hier schnürte er zunächst für den EHC Waldkraiburg, anschließend für den ESC Dorfen die Schlittschuhe. In der Bayernliga etablierte er sich über neun Jahre hinweg als Top-Spieler. Seine Klasse brachte ihm in der Saison 2017/18 den Titel Bayernliga-Spieler des Jahres ein.

„Lukas Miculka ist ein sehr erfahrener Spieler. Er ist einer der Topscorer der Bayernliga der letzten Jahre und ist sowohl als Außen- als auch als Mittelstürmer einsetzbar. Aktuell plane ich, ihn auf der Centerposition einzusetzen“, zeigt sich Wölfe-Coach Herbert Hohenberger zufrieden über die Qualitäten seines Neuzugangs. „Nach dem Weggang von Marius Möchel haben wir den Markt beobachtet. Wir wollen weiter auf hohem Niveau spielen und trainieren. Da ist es wichtig, die entsprechende Tiefe im Kader zu haben“, so Hohenberger.

„Ich habe mich in der Bayernliga sehr wohl gefühlt und hatte hier auch eine gewisse Sicherheit. Deshalb habe ich bis jetzt keine Angebote aus der Oberliga angenommen. Doch die Unterbrechung der Bayernliga-Saison und die Ungewissheit, wie es weitergeht, hat eine neue Faktenlage geschaffen und mich dazu bewogen, mich nach einem Oberliga-Verein umzusehen“, beschreibt Miculka seine Beweggründe. Nach einem kurzen Gastspiel bei den Saale Bulls Halle schlug er eine ihm dort angebotene Vertragsverlängerung aus und entschied sich für ein Engagement bei den Selber Wölfen. „Ich hoffe, dass bald wieder Zuschauer in die Hallen dürfen. Das ist eine komische Situation, ohne Publikum zu spielen“, so Miculka.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde