Lukas Klughardt in vierte Saison mit den Selber Wölfen„Arbeitsbiene“ bleibt dem Wolfsrudel erhalten

Lukas Klughardt bleibt beim VER. (Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)Lukas Klughardt bleibt beim VER. (Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Viel zu überlegen gab es da für beide Seiten nicht. Steht doch auf der einen Seite ein Spieler, der stolz darauf ist, das Logo seines Heimatvereins auf der Brust tragen zu dürfen. Auf der anderen Seite stehen die Verantwortlichen des VER, die einen leistungsbereiten und loyalen jungen Mann in ihren Reihen wissen, dessen Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft ist.

„Nein, ein Wechsel war für mich überhaupt kein Thema. Zum einen habe ich in Selb meinen Arbeitsplatz und zum anderen war es immer mein Ziel, für meinen Heimatverein aufzulaufen. Die Entscheidung, für eine weitere Saison zu unterschreiben, fiel mir deshalb leicht“, wischt Lukas Klughardt jegliche Zweifel an seinem Verbleib beim VER Selb weg. Und auch sein Trainer Herbert Hohenberger zeigt sich hocherfreut, ihn in der kommenden Saison im Kader zu wissen: „Lukas ist ein unkomplizierter junger Spieler, der immer hart arbeitet und immer da ist, wenn man ihn braucht. Auf unsere ‚Arbeitsbiene‘ ist immer Verlass. Er bringt alle Eigenschaften mit, die mir wichtig sind, geht stets mit viel Leidenschaft aufs Eis und ist immer gewillt zu lernen und besser zu werden.“

„Klar hatten wir uns mehr vorgenommen, haben uns aber trotz aller Rückschläge auch immer wieder aus den Tiefs rausgekämpft und letztendlich die Play-offs noch erreicht. Dass die Saison mit dem Abbruch dann so ein Ende gefunden hat, war sehr schade. Letztendlich war es aber das Beste für alle Beteiligten“, resümiert der 20-jährige Stürmer die vergangene Saison. Persönlich erinnert sich Lukas gerne an einen ganz besonderen Moment zurück: „Das war ganz klar das Spiel gegen Rosenheim, in  dem ich das Gamewinning Goal erzielen konnte. An solche Momente erinnert man sich immer gerne.“

Weitere Abgänge stehen fest
Memminger Torhüter-Duo steht: Eisenhut kommt, Vollmer bleibt

​Der ECDC Memmingen hat beide Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Mit Marco Eisenhut sichern sich die Indians die Dienste eines starken und gleichzei...

Zweiter Mittelstürmer bleibt
Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-P...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Oberliga Süd Playoffs