Lüsch, Wenter und Hattler spielen für die IslandersEV Lindau schlie

Florian Lüsch ist neu bei den EV Lindau Islanders. (Foto: Verein)Florian Lüsch ist neu bei den EV Lindau Islanders. (Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Geduld und akribische Suche der Verantwortlichen der Islanders hat sich ausgezahlt. Mit Florian Lüsch, der vom DEL2-Klub Lausitzer Füchse kommt ein weiteres wichtiger Mosaikstein für das Lindauer Team. ’Wir wollten uns die Position zunächst offen halten, Florian wollte aber unbedingt zu uns und bringt alle Qualitäten mit, die wir uns von einem Stürmer erhoffen“, sagt EVL-Trainer Dustin Whitecotton über den 24-Jährigen. Jung, hungrig, schnell — das sind die Attribute, die den 1,81 Meter großen und 78 Kilogramm schweren Außenstürmer auszeichnen. Vergangene Saison erzielte er für das Team aus Weißwasser in 55 Spielen zehn Punkte (ein Tor), seine Erfahrung ist aber noch größer. Nach seiner Zeit im Schwenninger und Kölner Nachwuchs lief Lüsch für die Füchse und Dresden in 198 DEL2- Spiele auf und erzielte dabei 31 Punkte (12 Tore). Dazu sammelte er reichlich Oberligaerfahrung in Erfurt, Chemnitz und Duisburg. Lüsch wird bei den Islanders mit der Nummer 98 auflaufen.

Zuvor schon hatte Martin Wenter zugesagt, der vergangene Saison beim Oberliga Konkurrenten EHV Schönheide auflief und den Lindauern in den direkten Duellen als solider und konstanter Defensiv- Verteidiger auffiel. Der 1,87 Meter große und 72 Kilogramm schwere Verteidiger erzielte vergangene Saison in 40 Spielen elf Punkte (zwei Tore) für Schönheide und kam auf die für einen Abwehrspieler beachtliche Zahl von lediglich 26 Strafminuten. Der spielte der ehemalige italienische U18 Nationalspieler davor in der Oberliga Nord bei Nordhorn und lange im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren. Nun kommt der Deutsch-Italiener seiner Heimat Südtirol wieder etwas näher.

Wichtig ist aber auch eine andere Perspektive, wie EVL- Vorsitzender Bernd Wucher erklärt: ’Mit Martin Wenter bekommt Dustin Whitecotton seinen zweiten erhofften rechtsschießenden Verteidiger. Martin hat über den die Firma IFM die Möglichkeit bekommen, seine Ausbildung als Industriekaufmann in einem mehrfach ausgezeichneten Top-Ausbildungsbetrieb fortzusetzen. Auch bei ihm bauen wir auf einen jungen Perspektivspieler.“ Der 23-Jährige hat für zwei Jahre bei den Islanders unterschrieben und erhält die Nummer 27.

Besonders freuen sich die Islanders über ein Lindauer Element im Kader. Dominik Hattler wird weiterhin für die Islanders auflaufen und das Torhüter Trio mit Henning Schroth und Nils Velm komplettieren. Der 23-Jährige war in der vergangenen Saison ein wesentlicher Garant für die Vize-Meisterschaft der Spielgemeinschaft Lindenberg/ Lindau 1b in der Bezirksliga und stand auch mehrfach im Aufgebot des Oberliga- Teams. ’Ich freue mich, dass es Dominik letztes Jahr geschafft hat, sich so zu verbessern, dass wir ihn als zweiten Back-up einplanen können“, sagt Wucher. Hattler werde zusammen mit den DNL-Spielern aus der Region auch Teil einer Trainingsgruppe sein, die das Lindauer Nachwuchskonzept weiter auf den Weg bringen werde.

Damit sind die Personalplanungen der Islanders so früh wie noch nie abgeschlossen. Insgesamt führten die Verantwortlichen des EVL über 70 Einzelgespräche, und dazu zahlreiche Videokonferenzen mit Trainer Dustin Whitecotton in Übersee. ’Wir haben einen Kader auf die Beine gestellt, der das Saisonziel Klassenerhalt so früh wie möglich erreichen soll“, sagt Bernd Wucher. ’Dazu erhoffen wir uns, dass unsere stark verjüngte Mannschaft mit offensivem Eishockey unsere Zuschauer begeistern wird.“

Der Schnitt könnte dabei kaum radikaler ausfallen: Das Durchschnittsalter der Islanders ist von 28 auf 24 Jahre gesunken. Die elf Neuzugänge, einer der größten Umbrüche der letzten Jahre, haben stark dazu beigetragen und unterstreichen die Ausrichtung der EV Lindau Islanders in Richtung Zukunft deutlich.

Der Kader der EV Lindau Islanders für die Saison 2017/18:

Tor: Dominik Hattler, Henning Schroth (Eispiraten Crimmitschau), Nils Velm (Schwenninger Wild Wings, Förderlizenz).

Abwehr: Tobias Fuchs, Philipp Gejerhos (Moskitos Essen), Philipp Haug, Adrian Kirsch, Sebastian Koberger, Manuel Malzer (SC Riessersee), Dylan Quaile (Harzer Falken), Martin Wenter (EHV Schönheide).

Sturm: Charlie Adams (Wedemark Scorpions), Tim Brunnhuber (EV Regensburg) Zdenek Cech, Andreas Farny, Miroslav Jenka (EHV Schönheide), Simon Klingler, Kai Laux (Ravensburg Towerstars), Florian Lüsch (Lausitzer Füchse), Michal Mlynek, Sascha Paul, Julian Tischendorf.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Routinierter Abwehrspieler
Michal Spacek wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Mit dem 31-jährigen Linksschützen Michal Spacek, der in Marienbad geboren wurde und zwischenzeitlich neben der tschechischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft be...

Neuzugang aus Weißwasser
Christoph Kiefersauer kommt zu den Bietigheim Steelers

​Von den Lausitzer Füchsen aus Weißwasser kommt der 26-jährige Stürmer Christoph Kiefersauer zu den Bietigheim Steelers. Der gebürtige Bad Tölzer erreichte mit den S...

Paul Reiner kommt aus Bad Nauheim
Junger Verteidiger schließt sich den Bayreuth Tigers an

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth hat sich mit dem Verteidiger Paul Reiner verstärkt. Mit 22 Jahren kann er bereits auf knapp 100 Einsätze in der DEL2 sowie übe...

Indians gelingt Transferhammer
Tyler Spurgeon kommt nach Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat mit dem Kanadier Tyler Spurgeon einen Top-Spieler für sich gewinnen können. Der 38-Jährige kommt vom ESV Kaufbeuren an den Hühnerberg, dort l...

Achte Saison bei den Buam
Philipp Schlager stürmt weiter für die Tölzer Löwen

​37 Jahre jung und mittlerweile die achte Saison bei den Tölzer Löwen. Die Rede ist von Philipp Schlager, dessen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert wurde....

Raivo Freidenfels zuletzt in Polen und Slowenien
Höchstadt Alligators verpflichten lettischen Mittelstürmer

​Und wieder ein Neuzugang: Die Höchstadt Alligators arbeiten weiter an ihrem erneuerten Team und holen Raivo Freidenfels nach Deutschland. Der 24-jährige Lette stand...

Punktbester deutscher Verteidiger in der Oberliga
Lars Schiller schließt sich den Heilbronner Falken an

Lars Schiller, punktbester deutscher Verteidiger der vergangenen Oberliga-Hauptrunde, wird ein Falke. Der 27 Jahre alte Defensivspezialist wechselt vom Ligakonkurren...

2018 erstmals in Deutschland
Ilya Andryukhov schließt sich den Bayreuth Tigers an

​Mit Ilya Andryukhov verpflichten der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth einen erfahrenen Goalie, der für die Bayreuther Fans kein Unbekannter ist, trafen sich doch d...

Oberliga Süd Hauptrunde