Löwen siegen mit 3:2 über EHC FreiburgTölzer Löwen

Löwen siegen mit 3:2 über EHC FreiburgLöwen siegen mit 3:2 über EHC Freiburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Seiten hatten ihre Ausfälle zu beklagen. Die Gäste aus dem Breisgau kamen ohne sechs Spieler in den Isarwinkel, bei den Löwen fehlten der gesperrte Florian Strobl, der verletzte Franz Mangold und der erkrankte Christian Kolacny. Die Partie nahm daher kein hohes Tempo auf. „Das Spiel war nicht so gut anzusehen“, sagte Löwen-Coach Florian Funk. „Wir haben einige Fehler gemacht, waren zu weit weg vom Gegner.“ So kamen die Wölfe immer wieder zu Chancen, die Marco Wölfl fast allesamt entschärfte. Entsprechend enttäuscht war EHC-Trainer Leos Sulak. „Es wäre mehr drin gewesen, wenn wir unsere Chancen aus dem ersten Drittel genutzt hätten.“ So war es aber Christoph Fischhaber, der nach gut zehn Minuten für die Tölzer Führung sorgte und den Puck unter EHC-Torwart Fabian Hönkhaus durch im Gehäuse unterbrachte.

Der Ausgleich für Freiburg fiel dann nach einem Fehlpass von Scott Kishel. Alexander Brückmann passte auf Tobias Kunz, der Wölfl keine Chance ließ (26.). Die Löwen gaben aber nicht auf. Klaus Kathan beendete seine sieben Spiele andauernde Torflaute und brachte die Tölzer mit einem abgefälschten Schuss unter die Latte wieder in Führung (37.). Als nach der zweiten Pause Dominic Fuchs zum 3:1 nachlegte (45.), schien die Partie entschieden. Spannend wurde es aber noch in den letzten Sekunden: Florin Ketterer saß auf der Strafbank, Freiburg nahm Torwart Hönkhaus vom Eis und erzielte bei 6:4-Überzahl das 2:3 (60.). Dabei blieb es aber. Funks Resümee: „Wir haben gekämpft, hatten einen guten Torwart und Glück.“


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Mittelstürmer geht in seine vierte Saison unter der Zugspitze
Chris Chyzowski bleibt beim SC Riessersee

​Es gibt weiteren Zuwachs für den Kader des SC Riessersee. Christopher Chyzowski (20) wird auch in der kommenden Spielzeit für die Werdenfelser auf Torejagd gehen. B...

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

Turnier und acht weitere Spielen
Vorbereitungsprogramm des Deggendorfer SC steht

​Für den Deggendorfer SC geht es schon im August wieder zu Testspielen aufs Eis. Zwischen dem 20. August und 18. September 2022 stehen acht Vorbereitungsspiele und d...

AufstiegsplayOffs zur DEL2