Löwen gleichen Serie aus: 2:1-Sieg in PeitingTölzer Löwen

Löwen gleichen Serie aus: 2:1-Sieg in PeitingLöwen gleichen Serie aus: 2:1-Sieg in Peiting
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von der ersten Sekunde an gaben die Löwen Vollgas. "Wir haben gewusst, dass Tölz daherkommt wie die Feuerwehr", sagte Peitings Trainer John Sicinski nach der Partie. Peiting wehrte die Angriffe ab, die Tölzer schafften es nicht, in Führung zu gehen. Vielmehr mussten sie 23 Sekunden vor Drittelende das 0:1 hinnehmen: Luka Markovic schoss von der blauen Linie, Marco Wölfl im Tölzer Tor war die Sicht versperrt, und er hatte keine Abwehrmöglichkeit.

Im Mittelabschnitt kam Peiting besser ins Spiel, trotzdem schafften die Löwen den Ausgleich: Nach einem groben Fehlpass eines Peitingers kam Yanick Dubé frei vor Florian Hechenrieder zum Schuss und traf (24.) – sehr zur Freude der gut 350 mitgereisten, lautstarken Tölzer Fans.

In der 34. Spielminute mussten die Löwen dann eine doppelte Unterzahl überstehen – das taten sie mit Bravour. "Wir haben in Unterzahl gekämpft und die Scheibe nicht vors Tor kommen lassen", sagte der Tölzer Trainer Florian Funk. So ging es mit dem ausgeglichenen Ergebnis in die letzten 20 Minuten. Dann, nach fast 103 Minuten in dieser Play-off-Serie, gingen die Löwen das erste Mal in Führung. In Überzahl traf Josef Kottmair mit einem brachialen Schlagschuss. Peiting versuchte alles, um zum Ausgleich zu kommen, aber Marco Wölfl ließ sich nicht noch einmal überwinden. Zweimal vereitelte er sogar hundertprozentige Chancen von Michael Fröhlich und Anton Saal.

"Wir hätten die Chancen gehabt, um eine Verlängerung zu erzwingen", sagte Sicinski. "Aber wir haben unser Überzahl-Situationen nicht genutzt. In den Play-offs entscheiden solche Kleinigkeiten." Beide Trainer waren sich einig, ein "sehr sehr gutes Spiel" gesehen zu haben, "richtiges Play-off-Hockey".

Schon übermorgen findet das nächste Spiel in Tölz statt. "Am Sonntag beginnt eine Best-of-Five-Serie", sagte Funk. "Und wir starten daheim."

Spielbeginn ist um 18 Uhr in der Hacker-Pschorr-Arena.