Löwen am Freitagabend beim EHC KlosterseeSpielfrei am Sonntag

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die volle Konzentration der Tölzer Löwen gilt an diesem Wochenende dem EHC Klostersee. Am Freitagabend treten die „Buam“ in Grafing an, am Sonntag sind sie spielfrei.

Der EHC Klostersee überraschte am letzten Sonntag mit einem Sieg bei den Selber Wölfen. Maßgeblich am Erfolg beteiligt war Charlie Taft. Der Amerikaner befindet sich aktuell im Tryout und kam in zwei Spielen bislang auf vier Punkte. Neben ihm verfügt Trainer Andzejs Mitkevics noch über zwei weitere gebürtige Nordamerikaner –Cole Gunner und Anthony Ast. Ganz oben in der Top-Scorer-Liste stehen allerdings zwei deutsche Spieler. Urgestein Gert Acker und Raphael Kaefer scorten bereits 14 Mal. Zwischen den Pfosten darf meist Martin Morczinietz ran. Der EHC rangiert derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz, dürfte allerdings am letzten Wochenende ordentlich Selbstvertrauen gesammelt haben.

Axel Kammerer seinerseits kann erstmals in dieser Spielzeit auf Christoph Kabitzky zurückgreifen. Der 21-Jährige überzeugte in der letzten Saison mit 43 Punkten in 43 Löwenspielen und kommt per Förderlizenz der Thomas Sabo Ice Tigers. Viel wird bei den Isarwinklern vom Überzahlspiel abhängen. Das Heimteam  aus Grafing ist aktuell mit 264 Strafminuten die unfairste Mannschaft der Liga. Die Duelle mit dem EHC Klostersee waren in den letzten Jahren immer sehr brisant. Das Spiel beginnt um 20 Uhr.