Lindau Islanders startet gegen die Tilburg Trappers in die Play-offsEVL trifft auf dreimaligen Oberliga-Meister aus den Niederlanden

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach der erfolgreichen Qualifikation der Islanders für das Play-off-Achtelfinale um die deutsche Oberliga-Meisterschaft 2018/19 stehen nun im Best-of-Five-Modus die Spiele gegen die Tilburg Trappers an. Gestartet wird diese Serie am Freitag, 15. März, um 20 Uhr, in den Niederlanden. Am Sonntag, 17. März, um 18 Uhr, sind die Trappers zum ersten Mal zu Gast am Bodensee. Dieses Spiel ist ein historisches, denn nie zuvor konnten die EV Lindau Islanders einen solchen Erfolg verbuchen und in der dritthöchsten Spielklasse des deutschen Eishockeys die Play-offs erreichen. Am Dienstag, 19. März, um 20 Uhr findet das dritte Spiel der Serie wieder in Tilburg statt.

In diese Serie gehen die EV Lindau Islanders als krasser Außenseiter, aber genau hier sehen sie die Chance, den vom Papier her so übermächtigen Gegner aus den Niederlanden überraschen zu können. Vor allem beim so heiß erwarteten Heimspiel am kommenden 17. März in der heimischen Eissportarena. Dort setzen die Verantwortlichen der Islanders vor allem auf das Lindauer Publikum, dass die Mannschaft nach vorn peitschen und für eine grandiose Stimmung sorgen soll, denn eines ist gewiss, die mitreisenden „Oranjes“ aus Tilburg werden dies bestimmt.

Die besten Spieler in den Reihen der Trapper sind die beiden Stürmer und niederländischen Nationalspieler Mitch Bruijsten und Nardo Nagtzaam, die nach der Hauptrunde zusammen auf 158 Scorerpunkte kommen. Die stärkste Offensive der Oberliga Nord, mit 256 geschossenen Toren, hat aber nicht nur diese beiden Stürmer, sondern ist auch sonst in allen Mannschaftsteilen gut aufgestellt. Mit nur 127 Gegentreffern konnte Tilburg auch noch die stärkste Defensive der Oberliga Nord stellen. Die Trappers bieten fast durchgängig vier ausgeglichene Reihen auf. Man kann also sagen, dass die Tilburg Trappers nicht wirklich eine Schwäche haben und genau da wollen die EV Lindau Islanders ansetzten und dem Gegner das Leben so schwer wie nur möglich machen. Die Mannschaft der Islanders wird am Donnerstagvormittag die lange Reise in die Niederlanden antreten und in Tilburg übernachten, um sich dann am Freitagmorgen optimal und gut erholt auf das Spiel am Abend vorzubereiten. Die Rückreise nach Lindau wird direkt nach dem Spiel stattfinden, um die Regeneration für das so wichtige Heimspiel im Eichwald optimal zu gestalten. Die Vorfreude auf die Play-offs ist bei den Spielern der Islanders deutlich zu spüren, denn diese sind motiviert gegen die so spielstarken Tilburg Trappers, ihr bestes Eishockey zu zeigen.

Die Euphorie auf das erste Play-off-Heimspiel der Vereinsgeschichte ist spürbar groß und der Vorverkauf lief bereits sehr gut an. Die Karten können im Vorverkauf in der Eissportarena Lindau von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr beim Eismeister und natürlich an der Abendkasse gekauft werden.

Drei Siege in drei Spielen gegen die Moskitos Essen
Starbulls Rosenheim nach 3:2-Heimsieg im Viertelfinale

​Die Starbulls Rosenheim haben auch das dritte Spiel im Play-off-Achtelfinalduell der Oberliga gegen die Moskitos Essen für sich entschieden. Am Dienstagabend behiel...

Aus im Achtelfinale gegen den Herner EV
Eisbären Regensburg erleben herbe Bruchlandung

​Ohne einen einzigen Sieg in den Playoffs verabschieden sich die Eisbären nach der 3:4-Heinniederlage in die Sommerpause. Der Herner EV zeigte den Regensburgern deut...

Aus in Spiel drei
Memminger Indians scheitern an Halle

​Mit einem 2:6 (1:1, 1:4, 0:1) in Halle beenden die Memminger Indians die Oberliga-Saison 2018/19. Bei den Saale Bulls Halle hatten die Indianer zu wenig entgegenzus...

Selber Wölfe besiegen Hannover Indians in der 79. Minute
Ian McDonald bringt Selber Netzsch-Arena zum Beben

​Spiel zwei im Play-off-Achtelfinale der Oberliga zwischen den Hannover Indians und den Selber Wölfen hatte alles, was eine Playoff-Begegnung braucht: Harte Zweikämp...

5:1-Sieg am Essener Westbahnhof
„Matchpuck“ für die Starbulls Rosenheim am Dienstag

​Die Starbulls Rosenheim haben im Rahmen der Oberliga-Play-offs auch das zweite Achtelfinalspiel gegen den ESC Wohnbau Moskitos Essen gewonnen. Am Sonntagabend behie...

Wieder knapp unterlegen
ECDC Memmingen ist am Dienstag zum Siegen verdammt

​Vor rund 2700 Zuschauer müssen sich die Memminger Indians erneut gegen den Saale Bulls Halle mit 3:4 (0:2, 1:0, 2:1, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben. Dennoc...

Herner EV gewinnt mit 5:1
Eisbären Regensburg enttäuschen zum Play-off-Auftakt

​Mit 1:5 mussten sich die Eisbären Regensburg in der ersten Play-off-Achtelfinalpartie gegen den Herner EV geschlagen geben. Die Oberpfälzer setzten damit ihren Abwä...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!