Lanny Gare will es (erneut) nochmals wissenVertragsverlängerungen bei den Selber Wölfe

(Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)(Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Landon – in Eishockeykreisen nur Lanny genannt – Gare will es (erneut) nochmals wissen. Der Deutsch-Kanadier ist topfit und brennt wie noch nie auf den nächsten Eishockeywinter. Der Routinier unterschrieb einen neuen Einjahresvertrag bei den Selber Wölfen und ist somit nach Florian Ondruschka, Ian McDonald der dritte Kufencrack, der ein gültiges Arbeitspapier für die Saison 2019/20 besitzt. „Warum soll ich aufhören – ich habe immer noch so viel Spaß und solange es meine Gesundheit und mein Körper zulässt möchte ich einfach meiner Lieblingsbeschäftigung Eishockey, der ich im Laufe meiner Karriere so viel zu verdanken habe, weiter nachgehen“, so Lanny Gare.

Dem sympathischen Deutsch-Kanadier, der mit Ehefrau Johanna und seinen beiden Kindern in Selb heimisch geworden ist, nimmt man sein Statement ab. Gare wirkt authentisch, er ist nicht der Lautsprecher im Team. Sein Wort hat aber dennoch Gewicht – auf dem Eis, neben der Eisfläche und auch in der Kabine. Gleiches kann auch VER-Vize Thomas Manzei nur unterschreiben: „Lanny ist ein absoluter Vollprofi, für ihn gibt es keine halben Sachen. Lanny liebt und lebt seinen Eishockeysport und ist ein ganz schlechter Verlierer – er will immer gewinnen und dies merkt man ihm auch auf dem Eis bis zur letzten Spielsekunde an – toll, dass er noch eine weitere Saison bei uns spielt.“

Der Wölfe-Stürmer mit der Nummer 18 ist ein Spielertyp, der alles für den mannschaftlichen Erfolg gibt. „Lanny ist ein riesiger Typ und tut alles für das Team – in dieser Saison hat er mit Ausnahme auf der Torhüterposition alles gespielt. Und Lanny kann auch alles auf dem Eis. Er ist ein absolutes Vorbild und trägt nicht umsonst das A auf der Brust – wir sind wahnsinnig froh, dass er noch ein Jahr dranhängt“, so Wölfe-Coach Henry Thom. Konstanz in seinen Leistungen zeichnet den in Vernon, Kanada geborenen Gare aus. 70 Tore und 145 Vorlagen in 147 Spielen in den letzten drei Spielzeiten beweisen dies deutlich – auch in dieser laufenden Saison steuerte er in 44 Spielen bereits beachtliche 24 Tore und 42 Assists bei.

„Darüber mache ich mir erst Gedanken, wenn es soweit ist. Jetzt gilt meine oberste Priorität den Play-offs – wir wollen hier eine gute Rolle spielen und möglichst weit kommen. Danach freue ich mich auf den Sommer, dann auf das erste Eistraining zur neuen Saison. Wenn ich gesund bleibe, es meiner Familie gut geht und weiter Spaß am Eishockey habe, bin ich der glücklichste Mensch der Welt“, so Gare.

3:6-Niederlage gegen Schlusslicht HC Landsberg
EV Füssen verpasst die Pre-Play-offs

​Der EV Füssen hat in seiner zweiten Oberligasaison die Play-offs verpasst und wird am 16. März die Spielzeit beenden. Gegen das Schlusslicht HC Landsberg wurde eine...

Hausherren glichen im Schlussdrittel aus
Selber Wölfe entführen drei Punkte aus Passau

​Die Selber Wölfe haben sich in der Oberliga Süd mit 4:2 (0:0, 2:1, 2:1) bei den Passau Black Hawks durchgesetzt. ...

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 14.03.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 12.03.2021
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf