Landshut zu cleverTölzer Löwen unterliegen mit 2:4 vor Rekordkulisse

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem Ehrenbully von Alois Schloder und Schorsch Eberl anlässlich der Jubiläumsfeier zur Meisterschaft von 1966 legten die „Buam“ vor der Saison-Rekordkulisse von 2079 Zuschauern stark los. Immer wieder kamen sie gefährlich vor den Kasten von Max Englbrecht, konnten den Landshuter Schlussmann aber nicht überwinden. Cleverer machten es die Gäste: Eine Unaufmerksamkeit in der Löwen-Defensive, und es stand 1:0 für Landshut (13.) durch Kyle Doyle. Mit diesem Spielstand ging es auch in die erste Unterbrechung. In dieser durften sich die Meisterschafts-Helden von 1966 feiern lassen.

Das zweite Drittel war kaum losgegangen, da wurde es auch schon wieder unterbrochen: Der Feueralarm in der Arena war ausgelöst worden, und alle Stadionbesucher mussten kurzfristig durch die Notausgänge ins Freie. Wenige Sekunden nachdem das Spiel wieder losgehen konnte, glich Johannes Sedlmayr für die Löwen aus (22.). Aber es gelang den Hausherren nicht, in Führung zu gehen. Stattdessen nutzten Tobias Draxinger und Max Forster ihre Chancen für Landshut, um auf 3:1 zu stellen. „Es ist schwierig, gegen so eine Mannschaft zwei Tore aufzuholen“, sagte Löwen-Coach Axel Kammerer nach der Partie.

Im Schlussdrittel spielten es die Niederbayern nämlich sehr clever. Sie scheuten sich nicht, den Puck einfach aus dem eigenen Drittel zu befördern und somit gar keinen gefährlich Tölzer Angriff zuzulassen. Als Cody Thornton auf 4:1 erhöhte (53.), war das Spiel gelaufen. Tobias Eder traf noch zum 2:4-Endstand, als Markus Janka seinen Kasten zugunsten eines sechsten Feldspielers verlassen hatte.

„Tölz hat uns ganz schön unter Druck gesetzt“, sagte Landshuts Trainer Bernhard Englbrecht in der Pressekonferenz. „Das war Schwerstarbeit. Aber meine Spieler haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht.“ Axel Kammerer zeigte sich zufrieden. „Es war ein Spiel auf einem sehr hohen Level. Am Ende hat das effektivere Team gewonnen.“ Sein Team sei an seine Grenzen gegangen.

Nun könnte es in den Play-offs wieder zu einem Aufeinandertreffen der beiden Teams kommen. Natürlich sei Landshut kein Wunschgegner, sagte Kammerer. „Aber wer ist schon ein Wunschgegner? Die Bieranyas Jachenau vielleicht.“ Sein von Verletzungen gebeuteltes Team stehe gut da. „Ein großes Lob an die Spieler, die spielen. Sie gehen an ihre Grenzen.“ Seit Freitag steht zudem fest, dass sich die Löwen ohne den Umweg der Pre-Play-offs für die Play-offs qualifiziert haben.

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Play-off-Kampf wird zur Herkulesaufgabe
Passau Black Hawks treffen auf zwei Top-Teams

​Der Traum von der Teilnahme an den Play-offs lebt noch. „Wir können die Pre-Play-offs rechnerisch noch erreichen und glauben an uns“, sind sich die Verantwortlichen...

Sonntag geht es nach Weiden
SC Riessersee zum Duell bei den Lindau Islanders zu Gast

​Die Teilnahme an den Pre-Play-offs sind den EV Lindau Islanders nicht mehr zu nehmen, nun richtet sich der Blick nach oben Richtung Play-offs. Nach dem deutlichen E...

„Ich fühle mich wie ein Höchstadter und bleibe ein Höchstadter“
Kapitän Martin Vojcak bleibt beim Höchstadter EC

​Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Höchstadt Alligators: Gegen die Starbulls Rosenheim und den HC Landsberg sammelte das Team wichtige Punkte und ist nun m...

1:3 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim kassieren dritte Niederlage in Folge

​Die Starbulls Rosenheim haben das Nachtragsspiel in der Oberliga Süd gegen den EC Peiting am Dienstagabend 1:3 verloren. Damit bleiben die Rosenheimer Eishockeyspie...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
6 : 2
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
7 : 2
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
6 : 5
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg