Kräftemessen mit dem Spitzenreiter und TabellennachbarnERV Schweinfurt

Kräftemessen mit dem Spitzenreiter und TabellennachbarnKräftemessen mit dem Spitzenreiter und Tabellennachbarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

In Tölz erkämpfte sich die Mannschaft nach Verlängerung diesen einen Punkt, der so nicht unbedingt zu erwarten war. Doch mit einer cleveren Spielweise und effektiver Chancenverwertung konnte man sich über diesen Big Point freuen. Dies sah am Sonntag gegen Selb dann jedoch anders aus. Gegen starke Wölfe aus Selb, konnte man keinen Zugriff auf das Spiel finden und nur selten gefährlich vor das gegnerische Tor kommen. So gingen die drei Punkte – an diesem Abend verdient – nach Oberfranken.

Nun müssen die „Hunde“ am kommenden Freitag erst nach Freiburg (19.30 Uhr), zum aktuellen Tabellenführer, bevor dann am Sonntag der EHC Klostersee aus Grafing im Icedome (18 Uhr) gastiert. Bevor es zum Duell mit dem Tabellennachbarn Klostersee kommt, muss das Team von Jukka Ollila als erstes zur derzeitigen Überraschungsmannschaft aus dem Breisgau reisen, die die Oberliga-Süd momentan mit 23 Punkten anführt. Um dort etwas zählbares mit an den Main heimbringen zu können, wird eine konzentrierte Mannschaftsleistung, sowohl in der Offensive als auch Defensive, von Nöten sein, da die Freiburger zurzeit sehr robust und als eine homogene Einheit auftreten. Besonders aber sollte man dabei auf David Appel und Jakub Wiecki achten (beide 16 Scorerpunkte). Doch auch mit der Abwehrleistung liegen die Breisgauer mit Platz 2 ligaweit ganz vorne.

Am Sonntag dann in der heimischen Eishalle steht den Dogs ein enges Spiel gegen Klostersee bevor, was anhand der Tabellensituation (9. Schweinfurt gegen 10. Klostersee) nicht ganz daher geholt scheint. Die Grafinger, gebeutelt durch den Ausfall der Kühlanlage und damit einhergehenden Mehraufwand für das Buchen von Trainingszeiten in auswärtigen Stadien, mussten auch noch das Aberkennen von Punkten, aufgrund fehlenden Spielerpasses Ben Warda, hinnehmen. Dazu gesellte sich nun auch noch die Verletzung des Kontingentspielers Trevor Elias, der wochenlang fehlen wird. Mit einem Sieg im Heimspiel könnten die Mighty Dogs weiterhin Kontakt zur oberen Tabellenhälfte halten. Positive Signale gibt es auch aus dem Lazarett der Mighty Dogs. Vorbehaltlich einer letzten finalen ärztlichen Untersuchung am Donnerstag, können Jakub Voijta und Alex Funk am Wochenende wieder für die Dogs auf dem Eis stehen.

„Geisterspiel“ gegen den TEV Miesbach
Der eigenartige Testspielsieg des EV Füssen

​Es ist der 11. September 2020, an dem eigentlich die DEL2 ihren regulären Saisonbeginn plante. Doch nun pilgern eben nicht tausende Fans zu den Heimspielen ihrer Cl...

Kooperation mit Schongau
Merkle, Bayer und Gaisser bleiben beim HC Landsberg

​Die Stürmer Maximilian Merkel, Noah Gaisser und der Verteidiger Florian Bayer bleiben auch nach ihrer Nachwuchszeit Riverkings und wechseln in den Kader der ersten ...

46 Jahre alter Dauerbrenner
Nach 15 Saisons: Eric Nadeau macht beim EV Füssen weiter

​20 Spielzeiten hat Eric Nadeau in Deutschland bereits absolviert, davon allein 15 für den EV Füssen. Er hat eine ganze Reihe Füssener Nachwuchsspieler an seiner Sei...

Noch steht kein Eis zur Verfügung
Blue Devils Weiden sagen Testspiel gegen Amberg ab

​Das für den 18. September terminierte Vorbereitungsspiel der Blue Devils Weiden gegen die Wild Lions Amberg kann nicht stattfinden. ...

Rückkehr aus Frankreich
Fredrik Widén spielt wieder für die EV Lindau Islanders

​Einen Transfercoup konnten die Verantwortlichen der EV Lindau Islanders bei der Besetzung der Kontingentposition in der Verteidigung landen. Der schwedische Verteid...

Fünf Förderlizenzspieler
EV Füssen und ESV Kaufbeuren bauen Zusammenarbeit aus

​Wie im Vorjahr werden Oberligist EV Füssen und Zweitligist ESV Kaufbeuren auch in der neuen Spielzeit im Bereich der Förderlizenzspieler kooperieren. Die Zusammenar...

Latta-Duo für die Blue Devils
Louis Latta folgt Vater Ken nach Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden erhält weiter Verstärkung: Louis Latta wechselt vom DEL2-Club ESV Kaufbeuren in die nördliche Oberpfalz. ...

Verteidiger kommt vom EC Peiting
EV Füssen besetzt zweite Kontingentstelle mit Brad Miller

​Dem EV Füssen ist es nun gelungen, auch die zweite Ausländerstelle zu besetzen. Mit dem 34-jährigen Brad Miller bekommt die schwarz-gelbe Abwehr nicht nur einen wei...