Kooperation zwischen Füchsen und Tigers geht weiterWiedemann wieder in Bayreuth

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die vor der letzten Saison geschlossene Kooperation zwischen den Lausitzer Füchsen und den Bayreuth Tigers hat sich bewährt. Aus diesem Grund haben beide Clubs beschlossen, den gemeinsamen Weg auch in der bald beginnenden, neuen Spielzeit weiter zu gehen.

Zu einem Arbeitstreffen kam die sportliche Leitung der Lausitzer Füchse in Bayreuth. Trainer Dirk Rohrbach und Sportdirektor Ralf Hantschke trafen sich mit Sergej Waßmiller und Dietmar Habnitt, um das weitere Vorgehen gemeinsam abzusprechen. So kam man unter anderem überein,  voraussichtlich drei bis vier junge Tigers-Akteure einen Teil der Vorbereitung in der Lausitz absolvieren zu lassen, die bereits Anfang August beim DEL2-Vertreter beginnt. Dass diese dann auch einen Teil der Vorbereitungsspiele der Weißwasseraner bestreiten, ist angedacht, wird aber unter Berücksichtigung diverser Umstände, kurzfristig von den sportlichen Leitern der beiden Teams entschieden.  Die Entscheidung, welche Spieler im Rahmen der Kooperation für Tigers bzw. Füchse zusätzliche lizenziert werden, fällt zeitnah, nachdem man sich ein genaues Bild von diversen Akteuren machen konnte.

In jedem Fall für die Tigers auflaufen wird Johannes Wiedemann. Der 22-jährige, im Allgäu geborene Linksfänger stand in der abgelaufenen Spielzeit in acht Partien für den EHC Bayreuth auf dem Eis. Der talentierte Torsteher, der den größten Teil seines Eishockey-Lebens bei seinem Heimatverein in Kaufbeuren verbracht hat, wechselte zur Vorsaison in die Lausitz. Per Förderlizenz-Regelung kam er dann auch bei den Tigers in der Oberliga zum Einsatz. „Johannes hat in der letzten Saison einen Schritt nach vorne gemacht und wird sich sicher noch weiter entwickeln. Dass er in der Oberliga Spielpraxis sammeln konnte und dies auch in der kommenden Saison der Fall sein wird, trägt entscheidend dazu bei“, erklärt der Sportdirektor der Füchse, Ralf Hantschke.

Zustimmung erhält Hantschke von Dietmar Habnitt: „Wiedemann ist ein sehr talentierter und noch junger Torhüter, der  Spielpraxis braucht. Die bekommt er  in Bayreuth und kann dadurch seine sportliche Entwicklung weiter nach vorne treiben. Insgesamt ist die Kooperation mit Weißwasser sehr angenehm.  Vereinbarungen  oder Absprachen werden, wenn nötig,  auch kurzfristig getroffen und eingehalten. Beide Seiten können sich auf die Gegenseite verlassen, was im Eishockey heute nicht unbedingt immer der Fall ist.“

Kanadier übernimmt die Position von Linus Lundström
EV Lindau Islanders verpflichten Stürmer Brayden Low

​Die EV Lindau Islanders strukturieren ihre Offensive neu und verpflichten Brayden Low. Der kanadische Stürmer wird die Import-Position von Linus Lundström besetzen....

Neue Impulse gesucht
Chris Heid wird Co-Trainer beim Deggendorfer SC

​Ab sofort wird der Trainerstab des Deggendorfer SC mit Chris Heid erweitert. Der 37-jährige Deutsch-Kanadier kommt vom Bayernligisten EC Pfaffenhofen. ...

Dienstag Nachholspiel gegen Garmisch
Altmeister SC Riessersee zu Gast bei den Lindau Islanders

​Schlag auf Schlag geht es für die EV Lindau Islanders in der Oberliga Süd. Nach dem Derbysieg in Memmingen und dem Heimspiel gegen den Tabellenführer Selb, geht es ...

10:0 gegen den HC Landsberg
Zweistelliger Heimsieg der Starbulls Rosenheim gegen das Schlusslicht

​Zehn eigene Treffer und kein Gegentor: Die Starbulls Rosenheim wurden am Sonntagabend im heimischen ROFA-Stadion gegen den Tabellenletzten HC Landsberg ihrer Favori...

8:4-Sieg gegen den SC Riessersee
Eisbären Regensburg kehren in die Erfolgsspur zurück

​Nach zuletzt zwei Niederlagen am Stück wollten die Eisbären Regensburg im Heimspiel gegen den SC Riessersee wieder etwas Zählbares einfahren – das gelang durch eine...

4:5-Niederlage
Deggendorfer SC unterliegt den Höchstadt Alligators

​Mit einer Niederlage in Höchstadt beendete der Deggendorfer SC am Sonntagabend den Spielemarathon. Mit 5:4 zog die Mannschaft von Trainer Henry Thom den Kürzeren un...

EV Füssen spielt gut, verliert aber
Altmeisterduell geht knapp mit 2:1 an den SC Riessersee

​Gut gespielt, am Ende aber wieder verloren. Beim 1:2 (0:0, 0:2, 1:0) in Garmisch beim SC Riessersee hielt der EV Füssen über weite Strecken mit, zeigte sich in der ...

8:3-Erfolg gegen das Schlusslicht
Deggendorfer SC siegt deutlich in Landsberg

​Mit einem deutlichen 8:3-Auswärtserfolg bei den Landsberg Riverkings startet der Deggendorfer SC erfolgreich ins Wochenende. Über 60 Minuten waren die Deggendorfer ...

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 19.01.2021
EV Lindau Lindau
2 : 5
SC Riessersee Riessersee
Freitag 22.01.2021
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Selber Wölfe Selb
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
EV Füssen Füssen
- : -
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EV Lindau Lindau
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Sonntag 24.01.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
SC Riessersee Riessersee
- : -
EC Peiting Peiting
EV Lindau Lindau
- : -
EV Füssen Füssen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf