Konstantin Firsanov wechselt zum EHCEHC Freiburg

Konstantin Firsanov wechselt zum EHCKonstantin Firsanov wechselt zum EHC
Lesedauer: ca. 1 Minute

Firsanov hat die russische Eishockeyschule durchlaufen und sammelte die ersten Erfahrungen im Seniorenbereich in seiner Heimatstadt Jekaterinburg, unweit des Uralgebirges. Den Sprung ins professionelle Eishockey unternahm er aber in Deutschland, wo er seit 2002 höherklassig aktiv ist. Bereits in seinem ersten Jahr stand er mit dem SC Riessersee im Zweitliga-Finale, musste sich seinerzeit aber dem EHC Freiburg geschlagen geben. Nach drei Jahren in der DEL hatte der Deutsch-Russe seine sportliche Heimat schließlich in der 2. Bundesliga gefunden. In der laufenden Saison stand der Linksschütze für den EC Bad Nauheim in der Oberliga West auf dem Eis, wo er in 21 Spielen 26 Skorerpunkte verbuchen konnte.

Der Freiburger Neuzugang bringt neben seinen technischen Fähigkeiten bei 1,85 Meter und 99 Kilogramm auch körperliche Präsenz mit aufs Eis. Zudem verfügt Konstantin Firsanov, der in Kürze seinen 31. Geburtstag feiert, über viel Erfahrung, die den vielen jungen Akteuren des EHC in der Saisonendphase helfen soll.

Dirk Philippi, Vorstand Sport, nennt drei Gründe für den Transfer: „Punkt 1: Konstantin ist ein guter Spieler. Punkt 2: Bei zwischenzeitlich acht verletzten und erkrankten Spielern wollen wir Trainer Thomas Dolak zumindest drei einsatzfähige Blöcke ermöglichen. Punkt 3: Wir werden auch in der Saisonendphase auf unsere jungen Spieler setzen und glauben, dass Ihnen die Erfahrung Konstantins bei den folgenden Herausforderungen helfen wird.“

Sein Debüt soll Konstantin Firsanov bereits am kommenden Wochenende geben. Beim Oberliga-Aufsteiger wird der Offensivakteur mit der Rückennumer 82 auflaufen.

Formelle Voraussetzung für möglichen Aufstieg
Starbulls Rosenheim geben DEL2-Bewerbungsunterlagen ab

​Die Spielzeit 2018/19 biegt langsam, aber sicher in die Zielgerade ein und damit auch ein wichtiger Zeitpunkt innerhalb jeder Saison: Auch in diesem Jahr haben die ...

Ein Drittel zum Vergessen
EHC Waldkraiburg gibt Sieg im zweiten Abschnitt aus der Hand

​Nach der 4:6-Niederlage in Bad Kissingen gab es für den EHC Waldkraiburg auch am zweiten Spiel des Wochenendes nichts zu holen. Am Sonntag unterlag die Mannschaft v...

VER Selb betreibt Wiedergutmachung nach dem Weiden-Spiel
Willensstarke Wölfe besiegen Eisbären nach Verlängerung

​Der VER Selb zeigte sich zwei Tage nach dem desolaten Auftritt in Weiden gegen die Eisbären Regensburg wie verwandelt. Sie ließen die Eisbären kaum zur Entfaltung k...

Keine Punkte gegen den Favoriten
Memminger Indians ziehen gegen Rosenheim den Kürzeren

​Nach dem Derby-Erfolg in Lindau konnte der ECDC die Punkte am Hühnerberg nicht behalten. Gegen die Starbulls Rosenheim, die letztlich wieder ins Rollen gekommen sin...

Dezimierter EHC Waldkraiburg verliert
Schlagabtausch mit besserem Ende für den EC Bad Kissingen

​Mit 4:6 (2:2, 2:2, 0:2) musste sich der EHC Waldkraiburg am Freitagabend in Bad Kissingen geschlagen geben....

4:5 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim verlieren knapp gegen den Tabellenführer

​Die Starbulls Rosenheim haben den fünften Sieg in Folge nur um Haaresbreite verpasst: Am Freitagabend verlor das Team von Trainer Manuel Kofler gegen den aktuellen ...

Vorsprung ausgebaut
Memminger Indians siegen klar im Derby beim EV Lindau

​Der ECDC Memmingen ist mit drei wichtigen Punkten vom Derby aus Lindau zurückgekehrt. Am Bodensee gewannen die Indians mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) und vergrößerten dami...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!