Klassiker-Heimspiel gegen Bad Tölz am FreitagEHC Freiburg

Klassiker-Heimspiel gegen Bad Tölz am FreitagKlassiker-Heimspiel gegen Bad Tölz am Freitag
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Damit sieht die Planung der Oberliga Süd wieder einmal einen Wechsel der Freiburger Heimspiel-Termine vor: Nachdem die Wölfe zuletzt stets sonntags vor heimischer Kulisse antraten, finden bis Weihnachten vier Freitagspartien in der Freiburger Eishalle statt: Nach dem Match gegen Bad Tölz kommen die Blue Devils aus Weiden (5. Dezember), der EHC Klostersee (12. Dezember) und die Selber Wölfe (19. Dezember). Bei der Partie gegen Selb findet – vormerken – auch der traditionelle Teddy Bear Toss statt, bei dem die Zuschauer Stofftiere aufs Eis regnen lassen, die einem guten Zweck zugutekommen. Weitere Informationen zu diesem winterlichen Highlight folgen im Dezember.

Aktuell liegt der Fokus auf der Partie gegen Tölz und dem sonntäglichen Gastspiel in Erding (18 Uhr). Die beiden Gegner belegen in der Tabelle den fünften respektive zehnten Platz, wobei Erding am Sonntag einen wichtigen Auswärtssieg in Weiden landen konnten. Die Tölzer dagegen zogen gegen ausgewiesene Spitzenteams zweimal den Kürzeren: erst mit 1:4 gegen Selb, dann mit 2:10 in Regensburg. Umso hartnäckiger dürften die Löwen um einen Punktgewinn in Freiburg bemüht sein. Vor den Niederlagen des Wochenendes zählten sie zum Top-Quintett der Liga, nun geht es für sie darum, den Anschluss an Regensburg, Bayreuth, Freiburg und Selb zu halten. Für die Südbadener bietet diese Konstellation gleichzeitig die Chance, einen gefährlichen Verfolger auf Distanz zu halten. Die EHC-Cracks haben zuletzt sechsmal in Folge gewonnen, sich in den beiden zurückliegenden Begegnungen (2:1 n.V. in Deggendorf, 3:2 gegen Füssen) aber schwer getan und müssen sich steigern, um gegen die allzeit präsenten, aggressiven und kampfstarken Tölzer zu bestehen.

Präsent, aggressiv und kampfstark: So hat sich Bad Tölz seit jeher in Freiburg präsentiert - und genau das macht die Paarung zu einem Leckerbissen für Eishockeyfans. "Lasche" Spiele zwischen Freiburg und Bad Tölz gibt es einfach nicht, und dies ist als Kompliment an die beiden Vereine und ihre Eishockeykultur zu verstehen. Die Breisgauer und die Isarwinkler traten seit Gründung des EHC Freiburg im Jahr 1984 meistens in derselben Liga an. So gab es in bereits den Anfangsjahren des EHC – also allein zwischen 1985 und 1988 – 14 Zweitliga-Partien zwischen den beiden Klubs, in den 90er Jahren kreuzten sie 20-mal die Schläger. Dies waren legendäre Duelle, in denen Freiburgs Puckzauberer um Oleg Znarok und Rawil Khaidarow auf robuste Tölzer mit ihren Gallionsfiguren Vladimir Kames (nicht zu verwechseln mit seinem gleichnamigen Sohn, der heute in Füssen spielt) und Petr Taticek trafen.

In der jüngsten Vergangenheit steht die Paarung für hochkarätiges Oberliga-Eishockey inklusive regelmäßiger Kräftemessen in den Playoffs, wobei der Ausgang der Spiele nie vorherzusehen ist: Freiburg vs. Bad Tölz, das ist Eishockey der Extraklasse und Spannung pur. Insofern ist es angerichtet: Freitag, 19.30 Uhr, Franz-Siegel-Halle, Freiburg.

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Verteidiger bleibt
Blue Devis Weiden verlängert mit Dominik Müller

​Nächste Vertragsverlängerung bei den Blue Devils: Die Weidener setzen auch in der kommenden Oberliga-Saison auf die Dienste von Verteidiger Dominik Müller. In der a...

Stanik geht
Mechel und Leinweber verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Eine „Bank im Tor“ und ein Zwei-Wege-Center mit großem Kämpferherz bleiben an der Mangfall: Torhüter Andreas Mechel und Kontingentangreifer Curtis Leinweber haben i...

Oberliga Süd Playoffs