Klarer Sieg über die WölfeERV Schweinfurt

Klarer Sieg über die WölfeKlarer Sieg über die Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei den Dogs fehlte neben Pascal Schäfer noch Ole Swolensky, der sich beim Training das Knie verletzt hatte. Für ihn saß Juniorenkeeper Christian Lehmann als Back up auf der Bank. Seine Mannschaft hatte das Spiel von Beginn an gut im Griff. Bei den vielen ansehnlichen Offensivaktionen und den vier Powerplays hätte eigentlich bereits das eine oder andere Tor herausspringen müssen, zumal der Abschluss diesmal auch gesucht wurde. Der Sturm der Freiburger fand erst gar nicht statt und trat erst nach zehn Minuten mit ein paar Kontern in Erscheinung.

Dass Erinnerungen an das unselige 0:1 im Oktober erst gar nicht richtig wach wurden, bei dem die damals auch nicht gerade Torgefahr ausstrahlenden Wölfe am Ende doch noch einmal trafen, dafür sorgte Nemos 1:0 gleich nach der ersten Pause. Und es kam zur rechten Zeit, denn hatten die Dogs im ersten Drittel reichlich Gelegenheit zum Überzahlspiel erhalten, drückte in diesen zweiten 20 Minuten ein Schweinfurter nach dem anderen die Strafbank. Trotz des starken Penaltykillings der Dogs witterte der EHC seine Chance, griff jetzt überhaupt viel früher und weiter vorne an. Fast zwangsläufig ergaben sich dabei auch Gelegenheiten.

Auch im letzten Abschnitt arbeiteten die Mighty Dogs sehr konzentriert weiter und waren nun um so mehr bemüht, ihre Führung auszubauen. Das schön herauskombinierte 2:0, bei dem Marvin Moch vor dem Kasten praktisch nur den Schläger hinzuhalten brauchte, verschaffte den Hausherren die Sicherheit, diese Partie nicht nur relativ ungefährdet nach Hause zu schaukeln, sondern mit ungebrochener Offensive die Wölfe genügend zu beschäftigen. Die igelten sich nicht hinten ein und versuchten, das Spiel noch offen zu halten. Die Mighty Dogs waren dem nächsten Treffer allerdings ständig näher, z.B. durch Nemos Lattentreffer oder der Chance von Vitali Stähle, der in Penalty.Manier allein auf Goalie Mathis zusteuerte. Litesov machte mit seinem Tor dann endgültig alles klar, bevor kurz vor Schluss noch einer draufgesetzt wurde: Lukas Rindos zog bei einem Break in Unterzahl unwiderstehlich davon und krönte seine Leistung mit einem satten Schuss ins Netz.

Tore: 1:0 (21.) Nemirovsky (Filobok, Funk/5-4), 2:0 (44.) Moch (Funk, Nemirovsky), 3:0 (56.) Litesov (Stähle, Eckmair/5-4), 4:0 (58.) Rindos (Stähle, Eckmair/4-5). Strafen: Schweinfurt 16, Freiburg 14. Zuschauer: 567.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Center wird Deutscher und unterschreibt für drei Jahre
Nardo Nagtzaam wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Mit Nardo Nagtzaam wechselt der Spieler des Jahres der Oberliga Süd 2021/22 vom Ligakonkurrenten EC Peiting zu den Blue Devils. Der 32-jährige Zwei-Wege-Center erhi...

Anton Engel bleibt
Timo Sticha kommt aus Feldkirch zu den Tölzer Löwen

​Mit einer jungen und hungrigen Mannschaft werden die Tölzer Löwen in die neue Saison in der Oberliga Süd gehen. Sehr gut ins Konzept passt da Neuzugang Timo Sticha....

Oberliga Süd Hauptrunde