Klare Sache gegen DeggendorfSelber Wölfe

Klare Sache gegen DeggendorfKlare Sache gegen Deggendorf
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Verletzungspech reißt nicht ab bei den Wölfen. Zwar meldete sich Herbert Geisberger wieder fit, nun muss Trainer Cory Holden aber die nächsten drei Wochen auf Dennis Schütt (Bänderverletzung) verzichten. Zum Unparteiischen schreiben die Wölfe in ihrer Mitteilung: Was gestern Abend aber noch schwerer in das Gewicht fiel, war die Leistung von Hauptschiedsrichter Linnek, der in der Autowelt-König-Arena nicht zum ersten Mal Spieler und Fans gegen sich aufbrachte. Mit nicht nachvollziehbaren Strafzeiten sorgte der Unparteiische aus Berlin immer wieder für Unterzahlsituation auf Seiten der Hausherren.“

Wenn fünf Selber aber fünf Deggendorfern auf dem Eis gegenüberstanden, war es ein sehr intensiv geführtes Spiel, das schon Play-off-Charakter hatte. Hohes Tempo, blitzsaubere Checks, Klasse-Stimmung und zwei ganz starke Keeper prägten das erste Drittel, im dem die hoch motivierten Wölfe gleich vier Unterzahlsituationen ohne Schaden überstanden. Großen Anteil daran, dass den Zuschauern auch ohne Tore nicht langweilig wurde, hatten freilich auch die Gäste aus Deggendorf, die sich nicht versteckten und VER-Keeper Marko Suvelo vor einige schwierige Prüfungen stellten.

Herrlich herausgespielt über Piwowarczyk und Geisberger hatte Mudryk wenig Mühe, den Puck zum 1:0 ins Netz zu befördern. Die Hausherren drängten nun vehement auf den zweiten Treffer. In der 26. Minute sogar in Überzahl – aber nicht lange. Keiner wusste warum, aber VER-Verteidiger Tim Schneider folgte dem Deggendorfer Maier auf die Strafbank und bekam noch zehn Minuten Disziplinarstrafe aufgebrummt.

Gespielt wurde mit großem Einsatz und feinen Kombinationen. Piwowarczyk hatte nach Zuspiel von Mudryk das 2:0 auf dem Schläger, traf den Puck aber alleine vor Torwart Agricola aber nicht richtig. Besser machte es in der 36. Minute Dan Heilman, der mit all seiner Routine den Gästekeeper verlud und die Scheibe per Rückhand in den Winkel setzte. In der 40. Minute meldete sich auch noch Torjäger Geisberger eindrucksvoll zurück und donnerte den Puck zum 3:0 in die Maschen.

Auch der Start ins Schlussdrittel gelang den Wölfen bestens. Erneut war es Geisberger, der mit einem trockenen Schuss aus dem Handgelenk zum 4:0 traf und die Fans in Verzückung versetzte. Nun gab sich Deggendorf geschlagen. Piwowarczyk und Mudryk setzten für die vor Spielfreude sprühenden Wölfe noch zwei Treffer drauf. Und zur Freude aller im VER-Lager durfte Torwart Marko seinen zweiten Shutout dieser Saison feiern.

Für das Spiel am kommenden Freitag, 25. Januar, beim 1. EV Weiden erhält der VER Selb 300 Eintrittskarten. Diese sind im Vorverkauf ab Dienstag in der Geschäftsstelle der Wölfe am Eisstadion erhältlich.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Center wird Deutscher und unterschreibt für drei Jahre
Nardo Nagtzaam wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Mit Nardo Nagtzaam wechselt der Spieler des Jahres der Oberliga Süd 2021/22 vom Ligakonkurrenten EC Peiting zu den Blue Devils. Der 32-jährige Zwei-Wege-Center erhi...

Anton Engel bleibt
Timo Sticha kommt aus Feldkirch zu den Tölzer Löwen

​Mit einer jungen und hungrigen Mannschaft werden die Tölzer Löwen in die neue Saison in der Oberliga Süd gehen. Sehr gut ins Konzept passt da Neuzugang Timo Sticha....

Oberliga Süd Hauptrunde