Kein Eishockey-Spektakel zum SchlussERV Schweinfurt

Kein Eishockey-Spektakel zum SchlussKein Eishockey-Spektakel zum Schluss
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auf Seiten der Schweinfurter hatten sich Mikhail Nemirovsky und Vitali Stähle wegen Krankheit abgemeldet, so brachte Trainer Viktor Proskuryakov nur mit Hilfe der beiden Junioren Hannes Eller und Fabian Elbl drei Reihen zustande. Aber nicht nur die zusammengewürfelte Aufstellung machte den Dogs zu schaffen, sie hatten lange an ihrer mangelnden Einstellung zu knabbern. In einem Match mit eher Freundschaftsspielcharakter ließen sie es all zu lässig angehen, legten Erding den ersten Treffer selbst auf und kassierten prompt gleich darauf den zweiten. Ole Swolensky, der für dieses Spiel zwischen die Pfosten durfte, war da kein Vorwurf zu machen. Schweinfurt kam nur langsam in die Gänge und hatte etwas Glück, dass man nach Markus Kochs Powerplay-Tor nur mit knappem Rückstand aus dem ersten Drittel kam.

Mit mehr Chancen für die Gäste ging es nach der Pause erst mal weiter. Die Offensive der Mighty Dogs entwickelte wenig Durchschlagskraft, manchmal war man auch wieder zu verspielt. Der einzige mit Zug zum Tor war Lukas Rindos, der folgerichtig auch mit einer dynamischen Einzelleistung das 2:3 erzielte, den letzten Treffer dieser Begegnung. Denn wenn auch die Dogs im Schlußabschnitt optisch überlegen waren, konnten sie den Hebel nie so recht umlegen und sich zwingende Möglichkeiten erarbeiten. Ob ein Ausgleich noch verdient gewesen wäre, darüber lässt sich streiten.

Tore: 0:1 (6.) Pfeiffer (Lachner, Lorenz), 0:2 (7.) Bernhardt (Martens, Gumplimger), 1:2 (18.) Koch (Filobok/5-4), 1:3 (28.) Peipe (Lachner, Gebhardt), 2:3 (35.) Rindos. Strafen: Schweinfurt 0 + 10 (Eckmair) + 10 (Litesov), Erding 4 + 10 (Ashton). Zuschauer: 537.

Deutsch-Tscheche kommt aus Hamburg an den Bodensee
Lindau Islanders verpflichten Torjäger Michal Bezouska

​Der bisher schon sehr gut besetzte Sturm der Islanders bekommt mit Michal Bezouska einen weiteren und vor allem sehr torgefährlichen Zuwachs. Von den Crocodiles Ham...

HEC verstärkt die Offensive
Jannik Herm wird ein Höchstadter Alligator

​Leistungsträger halten, erfahrene Verstärkung finden, junge Talente fördern, so lautete der Plan der Verantwortlichen für die Kaderplanungen der Höchstadt Alligator...

Donau-Pokal als Highlight
Saisonvorbereitung der Passau Black Hawks steht

​Die Saisonvorbereitung der Passau Black Hawks steht. Insgesamt sieben Spiele werden die Dreiflüssestädter vor dem Start in die Oberliga-Saison 2021/22 absolvieren. ...

Überraschender Transfer
Jaroslav Hafenrichter wechselt von Augsburg nach Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat einen hochkarätigen Neuzugang verpflichtet. Vom DEL-Club Augsburger Panther wechselt mit Jaroslav Hafenrichter ein prominenter Angreifer an d...

Eigengewächs wieder da
Pius Seitz kehrt zum EV Füssen zurück

​Als Topscorer des Füssener DNL-Teams war Pius Seitz 2018 zum EC Peiting gewechselt. Während der EVF zu diesem Zeitpunkt noch in der Bayernliga beheimatet war, wollt...

Neuzugang aus Landshut
Angreifer Max Brandl wechselt nach Rosenheim

​Max folgt Max nach Oberbayern: Nach Maximilian Hofbauer wechselt nun auch der 33-jährige Angreifer Maximilian Brandl vom DEL2-Team des EV Landshut an die Mangfall u...

Abschied vom SC Riessersee
Urgestein Uli Maurer beendet mit 36 Jahren seine Karriere

​Das Hoffen und Bangen hat ein Ende: Uli Maurer hat eine Entscheidung für seine Zukunft getroffen – keine erfreulich für die Verantwortlichen und die Fans des SC Rie...

Neuzugang aus Bad Nauheim
Starbulls Rosenheim verpflichten Angreifer Nicolas Cornett

​Das nächste Talent mit großem Potenzial für die Starbulls Rosenheim: Der 21-jährige Nicolas Cornett wechselt vom DEL2-Team des EC Bad Nauheim an die Mangfall und ge...

Oberliga Süd Playoffs