Kampf angenommen und Platz drei erobert

Füssens Sebastian Wolsch (Mitte) im Zweikampf mit dem Passauer Tim Hirtreiter. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)Füssens Sebastian Wolsch (Mitte) im Zweikampf mit dem Passauer Tim Hirtreiter. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Trainer Jukka Ollila musste seine Angriffsformationen kurzfristig umbauen. Youngster Tim Hirtreiter rückte in den ersten Block und Thomas Gabler komplettierte Block zwei. Entsprechend holprig der Beginn bei den Raubvögeln. „Wenn gleich zwei Topstürmer ausfallen, dann ist es gerade gegen die spielstarken Peitinger schwer. Tim Hirtreiter und Thomas Gabler haben ihre Sache aber ausgesprochen gut gemacht. Das Lob heute gilt aber der ganzen Mannschaft“, so Ollila nach dem Spiel gegen die Elche.

Die Gäste hingegen begannen sofort mit aggressivem Forechecking den Gastgeber unter Druck zu setzen. Diesen anfänglichen stoppten sie aber selbst durch eine Strafe gegen Florian Simon. Im Powerplay dann die ersten Möglichkeiten für die Black Hawks. Kapitän Thomas Vogl prüfte Hechenrieder im Gästetor mit einem Schlagschuss von der blauen Linie und wenig später verzog Petr Gulda nur um Zentimeter. Die Habichte zeigten jetzt aber mehr Selbstvertrauen. In der fünften Minute setzte sich Daniel Bucheli hinter dem Tor an der Bande schön durch. Seinen Pass vors Tor nahm Stephan Stiebinger direkt und erzielte das 1:0. In der Folge spielte aber in erster Linie der EC Peiting. Immer wieder schnürten sie die Passauer im eigenen Drittel ein und Martin Cinibulk hatte Mühe die Angriffe der Gäste abzuwehren. Mit der Zeit stellte sich die Hintermannschaft aber besser auf den Gegner ein und so konnte sogar eine Unterzahl schadlos überstanden werden. Als sich in der Eisarena schon jeder darauf eingestellt hatte die Führung mit in die erste Pause zu nehmen, passierte es aber doch. Passaus Verteidiger brachten die Scheibe erneut nicht aus dem eigenen Drittel und Josef Kottmair erzielte aus kurzer Distanz den mehr als verdienten Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt zeigten sich die Black Hawks dann wesentlich disziplinierter und kamen bei gelegentlichen Entlastungsangriffen auch zu guten Chancen. So auch Martin Piecha, der in der 23. Minute seinen Schuss aber direkt auf Hechenrieder brachte. Danach aber wieder ein Passauer Powerplay, als Peitings Eichberger wegen Haltens auf die Bank musste. Eine Strafe gegen Topverteidiger Milos Vavrusa brachte den Habichten sogar rund 30 Sekunden in doppelter Überzahl ein. 2 Sekunden vor Ablauf der ersten Strafe schnappte sich Kapitän Thomas Vogl den Puck an der Bande, zog an der blauen Linie in die Mitte und zog ab. Der Puck landete im linken oberen Winkel und somit ging Passau mit 2:1 in Führung. Danach waren allerdings wieder die Gäste die spielbestimmende Mannschaft. In der 30. Minute konnte Martin Cinibulk gerade noch rechtzeitig die Seite wechseln um den Ausgleich zu verhindern. Strafen gegen Piecha und Stiebinger brachten dann die Gäste in doppelte Überzahl. In der 37. Minute traf Peitings Michael Kreitl den Puck zwar nicht voll, aber für den Ausgleich reichte es dennoch. Trotzdem hätten die Black Hawks mit einer Führung in die zweite Pause gehen können, aber als der Puck kurz vor der Pause vor dem leeren Peitinger Tor querlief war keiner der Habichte zur rechten Stelle.

Das letzte Drittel begann dann wieder mit doppelter Überzahl für den ECP, doch dank der blitzschnellen Reaktionen von Cinibulk gerieten die Hausherren nicht in Rückstand. Das Spiel wogte nun hin und her, doch keiner konnte aus den sich ergebenden Chancen Kapital schlagen. Im Penaltyschießen verwandelte Waldemar Detterer den entscheidenden Versuch.

Tore: 1:0 (4:22) Stephan Stiebinger (Daniel Bucheli), 1:1 (18:41) Josef Kottmair (Gordon Borberg), 2:1 (25:55) Thomas Vogl  (Martin Piecha, Ibrahim Weißleder/5-3), 2:2 (36:15) Michael Kreitl (Patrik Beck, Milos Vavrusa/5-3), 3:2 (65:00) Waldemar Detterer (entscheidender Penalty). Strafen: Passau 14 + 10 (Horvath), Peiting 14. Zuschauer: 654.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Zweite Kontingentstelle besetzt
Steven Ipri wechselt zum HC Landsberg

​Die HC Landsberg Riverkings besetzen ihre zweite Kontingentstelle mit dem US-Amerikaner Steven Ipri. Der 24-jährige Stürmer wechselt von den Wichita Thunder aus der...

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Center wird Deutscher und unterschreibt für drei Jahre
Nardo Nagtzaam wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Mit Nardo Nagtzaam wechselt der Spieler des Jahres der Oberliga Süd 2021/22 vom Ligakonkurrenten EC Peiting zu den Blue Devils. Der 32-jährige Zwei-Wege-Center erhi...

Oberliga Süd Hauptrunde