Kampf angenommen und Platz drei erobert

Füssens Sebastian Wolsch (Mitte) im Zweikampf mit dem Passauer Tim Hirtreiter. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)Füssens Sebastian Wolsch (Mitte) im Zweikampf mit dem Passauer Tim Hirtreiter. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Trainer Jukka Ollila musste seine Angriffsformationen kurzfristig umbauen. Youngster Tim Hirtreiter rückte in den ersten Block und Thomas Gabler komplettierte Block zwei. Entsprechend holprig der Beginn bei den Raubvögeln. „Wenn gleich zwei Topstürmer ausfallen, dann ist es gerade gegen die spielstarken Peitinger schwer. Tim Hirtreiter und Thomas Gabler haben ihre Sache aber ausgesprochen gut gemacht. Das Lob heute gilt aber der ganzen Mannschaft“, so Ollila nach dem Spiel gegen die Elche.

Die Gäste hingegen begannen sofort mit aggressivem Forechecking den Gastgeber unter Druck zu setzen. Diesen anfänglichen stoppten sie aber selbst durch eine Strafe gegen Florian Simon. Im Powerplay dann die ersten Möglichkeiten für die Black Hawks. Kapitän Thomas Vogl prüfte Hechenrieder im Gästetor mit einem Schlagschuss von der blauen Linie und wenig später verzog Petr Gulda nur um Zentimeter. Die Habichte zeigten jetzt aber mehr Selbstvertrauen. In der fünften Minute setzte sich Daniel Bucheli hinter dem Tor an der Bande schön durch. Seinen Pass vors Tor nahm Stephan Stiebinger direkt und erzielte das 1:0. In der Folge spielte aber in erster Linie der EC Peiting. Immer wieder schnürten sie die Passauer im eigenen Drittel ein und Martin Cinibulk hatte Mühe die Angriffe der Gäste abzuwehren. Mit der Zeit stellte sich die Hintermannschaft aber besser auf den Gegner ein und so konnte sogar eine Unterzahl schadlos überstanden werden. Als sich in der Eisarena schon jeder darauf eingestellt hatte die Führung mit in die erste Pause zu nehmen, passierte es aber doch. Passaus Verteidiger brachten die Scheibe erneut nicht aus dem eigenen Drittel und Josef Kottmair erzielte aus kurzer Distanz den mehr als verdienten Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt zeigten sich die Black Hawks dann wesentlich disziplinierter und kamen bei gelegentlichen Entlastungsangriffen auch zu guten Chancen. So auch Martin Piecha, der in der 23. Minute seinen Schuss aber direkt auf Hechenrieder brachte. Danach aber wieder ein Passauer Powerplay, als Peitings Eichberger wegen Haltens auf die Bank musste. Eine Strafe gegen Topverteidiger Milos Vavrusa brachte den Habichten sogar rund 30 Sekunden in doppelter Überzahl ein. 2 Sekunden vor Ablauf der ersten Strafe schnappte sich Kapitän Thomas Vogl den Puck an der Bande, zog an der blauen Linie in die Mitte und zog ab. Der Puck landete im linken oberen Winkel und somit ging Passau mit 2:1 in Führung. Danach waren allerdings wieder die Gäste die spielbestimmende Mannschaft. In der 30. Minute konnte Martin Cinibulk gerade noch rechtzeitig die Seite wechseln um den Ausgleich zu verhindern. Strafen gegen Piecha und Stiebinger brachten dann die Gäste in doppelte Überzahl. In der 37. Minute traf Peitings Michael Kreitl den Puck zwar nicht voll, aber für den Ausgleich reichte es dennoch. Trotzdem hätten die Black Hawks mit einer Führung in die zweite Pause gehen können, aber als der Puck kurz vor der Pause vor dem leeren Peitinger Tor querlief war keiner der Habichte zur rechten Stelle.

Das letzte Drittel begann dann wieder mit doppelter Überzahl für den ECP, doch dank der blitzschnellen Reaktionen von Cinibulk gerieten die Hausherren nicht in Rückstand. Das Spiel wogte nun hin und her, doch keiner konnte aus den sich ergebenden Chancen Kapital schlagen. Im Penaltyschießen verwandelte Waldemar Detterer den entscheidenden Versuch.

Tore: 1:0 (4:22) Stephan Stiebinger (Daniel Bucheli), 1:1 (18:41) Josef Kottmair (Gordon Borberg), 2:1 (25:55) Thomas Vogl  (Martin Piecha, Ibrahim Weißleder/5-3), 2:2 (36:15) Michael Kreitl (Patrik Beck, Milos Vavrusa/5-3), 3:2 (65:00) Waldemar Detterer (entscheidender Penalty). Strafen: Passau 14 + 10 (Horvath), Peiting 14. Zuschauer: 654.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...

Memmingen im Verfolgerduell siegreich
Blue Devils Weiden nehmen auch die Hürde Heilbronn problemlos

​Das Spitzenspiel der Oberliga Süd hielt lange, was man sich erhofft hatte. Der DEL2-Absteiger aus Heilbronn hielt zwei Drittel gegen den Tabellenführer mit, dann zo...

Deggendorf setzt sich von Bayreuth ab
Passau Black Hawks überraschen Memmingen

​Hat sich der Deggendorfer SC gefangen und setzt zur Jagd auf Rang zwei der Oberliga Süd an? Nach einer Reihe von Auswärtsniederlagen zeigten die Bayern bei den fina...

Riessersee verpasst Chance – Passau gewinnt Kellerduell
Blue Devils Weiden erneut Oberliga Süd-Meister

​Mit dem Kantersieg gegen Memmingen zementierten die Blue Devils Weiden die Titelverteidigung in der Oberliga Süd....

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 23.02.2024
EV Lindau Lindau
7 : 6
ECDC Memmingen Memmingen
Tölzer Löwen Bad Tölz
6 : 2
EHF Passau Black Hawks Passau
Bayreuth Tigers Bayreuth
4 : 6
EV Füssen Füssen
Heilbronner Falken Heilbronn
11 : 1
Stuttgart Rebels Stuttgart
Blue Devils Weiden Weiden
9 : 3
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
2 : 1
EC Peiting Peiting
Sonntag 25.02.2024
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EC Peiting Peiting
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EV Lindau Lindau
SC Riessersee Riessersee
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn