Jozef Potac bleibt ein TigerEHC Bayreuth

Jozef Potac bleibt ein TigerJozef Potac bleibt ein Tiger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Und um diese zu ergänzen und noch weiter auszubauen, wird Potac auch in den kommenden zwei Spielzeiten das Trikot mit der Nummer 78 überstreifen.

Gleich nach seinem Wechsel im Jahr 2010 aus Leipzig entwickelte sich der inzwischen 36-jährige, gebürtige Slowake zum absoluten Leistungsträger und ist inzwischen nicht mehr wegzudenken aus dem Ensemble der Gelb-Schwarzen.

Mit großer Übersicht, feiner Stocktechnik und seinem Spielwitz setzt er seine Kollegen immer wieder perfekt in Szene und bestimmt häufig in Powerplay-Situationen mit Abgeklärtheit und stoischer Ruhe, wo die Scheibe hinläuft.

Seit einigen Monaten ist Potac in Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft, was ihn für andere Vereine noch einmal begehrenswerter machte. Trotzdem war es für Potac, der sich über die Sommermonate hauptsächlich mit Tennis, Mountainbiken und spezifischem Krafttraining fit gehalten hat, nie wirklich eine Option, den Verein zu verlassen.

Die großartige erste OL-Saison möchte man natürlich nur zu gerne wiederholen oder noch toppen. „Wir haben ein eingespieltes Team und haben uns  punktuell verstärkt. Ich denke, wir können - sollten wir von allzu großen Verletzungssorgen verschont bleiben - dort anschließen, wo wir im März aufgehört haben.“

Auch Manager Habnitt ist froh, dass die Unterschrift am gestrigen Donnerstag unter das neue Arbeitspapier gesetzt wurde. Auf die Frage, warum es bis zum jetzigen Zeitpunkt gedauert hat, erklärt Habnitt: „Es hat zwar ein bisschen gedauert, aber es bestand eigentlich nie ein Zweifel daran, dass Jozef weiter für Bayreuth spielen wird. Wir waren ständig in Kontakt und es bestand aus unserer Sicht keine Eile. Es gab nur wenige Formalitäten zu klären. Jozef, der vor Kurzem seinen Trainerschein erworben hat, wird z. B. in Zukunft auch im Nachwuchsbereich der Tigers arbeiten.“ Dass man mit Potac einen der wichtigen Bausteine im Team halten konnte, sieht Habnitt als Teil des Konzeptes. „Wir versuchen seit Jahren, den Kader im Kern zu halten und die Mannschaft nur punktuell zu verstärken. Die wichtigen Spieler sollen in aller Regel – im Rahmen unserer Möglichkeiten – gehalten werden und das ist uns bisher immer ganz gut gelungen.“

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Erste Kontingentstelle besetzt
Robin Soudek verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Nach Verteidiger Simon Mayr, der bereits ein gültiges Arbeitspapier für die kommende Saison besitzt, hat nun auch Robin Soudek seinen Vertrag beim SC Riessersee ver...

Vertrag verlängert
Jonas Franz stürmt weiter für die Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Stürmer Jonas Franz um eine weitere Spielzeit verlängert. Der 24-Jährige soll mit seiner hohen Geschwindigkeit und mit ...

Torhüter Luca Endres geht
Dennis Thielsch bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Knapp drei Wochen nach dem Saisonende für die Blue Devils Weiden sind nun die ersten Personalentscheidungen gefallen. Neben einer Vertragsverlängerung gibt es auch ...

8:5-Erfolg gegen Höchstadt Alligators
Eisbären Regensburg nach drei Spielen im Finale der Oberliga Süd

​Mit einem 8:5-Sieg gegen die Höchstadt Alligators schafften es die Regensburger Eisbären, schon nach Spiel drei ins Finale der Oberliga Süd einzuziehen. ...

Höchstadter EC liefert erneut großen Kampf
Eisbären Regensburg im Süd-Finale – Selber Wölfe liegen gegen Rosenheim vorne

​Die Eisbären Regensburg brauchten zwar nur drei Spiele, um das Play-off-Halbfinale der Oberliga Süd gegen die Höchstadt Alligators zu gewinnen – doch der HEC kämpft...

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Selber Wölfe Selb
2 : 0
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb