Jan Pavlu stürmt für die Tigers Von der MHL in die Oberliga

Lesedauer: ca. 1 Minute

Jan Pavlu heißt der neue Mann, der die Angriffsreihen des EHC Bayreuth in der neuen Saison verstärken wird. Der in Bozen geborene Außenstürmer besitzt sowohl die italienische als auch die deutsche Staatsbürgerschaft.

In Bozen hat der heute 1,88 Meter große und 87 Kilogramm schwere Außenstürmer auch das Eishockeyspielen erlernt. Das Talent dazu war ihm von Anfang an in die Wiege gelegt, schließlich war sein Vater Martin über mehr als zwei Jahrzehnte eines der Idole im italienischen Eishockey. Nicht weniger als zwölf Weltmeisterschaften und drei Olympiateilnahmen stehen in der Vita des ehemaligen Stürmerstars, der annähernd seine komplette Karriere in Bozen verbracht hat.

Jan Pavlu selbst wechselte 2009 mit 15 Jahren nach Deutschland zu den Jungadlern Mannheim in die DNL, mit denen er insgesamt drei Mal den Titel gewinnen konnte. Der hochgewachsene, inzwischen 20-jährige Linksschütze gilt als Spielgestalter mit guter Stocktechnik und ist mit einem harten, platzierten Schuss ausgestattet. Nach seinem erfolgreichen Wirken in der DNL zog es Pavlu weiter nach Salzburg, wo er mit dem Farmteam der Red Bulls an der international besetzten Juniorenliga MHL teilnahm.

Teammanager Dietmar Habnitt ist sich bewusst, welchen Rohdiamanten man mit Pavlu verpflichten konnte. „Jan ist ein sehr interessanter, junger Spieler, der alle Anlagen hat. Er ist ein sehr guter Schlittschuhläufer und bringt großes Talent mit. Wenn man sich seine Juniorenkarriere ansieht und wie er zum Beispiel bei den Jungadlern gepunktet hat, kann man sich vorstellen, dass er seinen Weg machen wird. Dass er nun in Bayreuth den Einstieg ins Profieishockey startet, ist für uns natürlich großes Glück. Jan wird, noch bevor er in Bayreuth aufs Eis geht, beim ERC Ingolstadt mittrainieren.“

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Weitere Abgänge stehen fest
Memminger Torhüter-Duo steht: Eisenhut kommt, Vollmer bleibt

​Der ECDC Memmingen hat beide Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Mit Marco Eisenhut sichern sich die Indians die Dienste eines starken und gleichzei...

Zweiter Mittelstürmer bleibt
Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-P...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

Oberliga Süd Playoffs