Islanders überraschen gegen TowerstarsWinter Classic in Lindenberg

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Offenbar hatte auch der Wettergott die Überschrift des Spiels gelesen und entsprechend darauf reagiert. Jedenfalls schneite es am Spieltag so kräftig, so dass das „Winter Classic“ seinem Namen alle Ehre machte und dem Eismeister im offenen Lindenberger Eisstadion jede Menge Zusatzrunden abnötigte. Das Ganze hielt 600 wetterfeste Zuschauer aber nicht davon ab, sich den Spaß unter freiem Himmel zu gönnen. Eine tolle Kulisse zur Neueröffnung des runderneuerten Lindenberger Eisstadions.

Aufgrund der Eisbeschaffenheit bekamen sie zwar kein technisch hochwertiges Spiel zu sehen, gut unterhalten wurden sie allemal, denn die Towerstars gaben gleich mächtig Gas und setzten die Vorgabe ihrer sportlichen Leitung um, die Partie als ernsthaften Test zu sehen. Beppi Mayer, einer von zahlreichen Ex- Ravensburgern im Lindauer Team, hatte im EVL-Tor gleich jede Menge zu tun. Vor allem, da die Islanders gleich dreimal in Unterzahl agieren mussten. Bis zur 19. Minute hielt Mayer seinen Kasten aber – abgesehen vom Schnee – sauber, dann brachte Stephan Vogt die Profis aus Oberschwaben in Führung. „Ihre Klasse war deutlich zu sehen, vor allem das Tempo war enorm“, sagte EVL- Trainer Dustin Whitecotton, der allerdings auch feststellte, „dass der Schnee ab Mitte jedes Drittels das ganze etwas gebremst hat.“ Was sicherlich kein Nachteil für sein Team war. 

Die Islanders hielten aber auch so erstaunlich gut mit und ließen sich auch nach dem zweiten Ravensburger Treffer durch Vincenz Mayer (32.) nicht hängen. Im Gegenteil: Simon Klingers unmittelbarer Anschlusstreffer sorgte für Leben in der Bude und ließ den Oberligisten frech werden. Kurz vor der zweiten Pause wurden die Islanders dafür belohnt und glichen durch Andreas Farny zum 2:2 aus.

Im Schlussabschnitt hörte es auf zu schneien – eigentlich ein Vorteil für das technisch bessere Team, aber hungriger waren an diesem Abend die Lindauer: Johann Katjuschenko, der mit seinem Bruder Alex und EVR- Gastspieler Julian Tischendorf die ordentlich aufspielende vierte Reihe der Islanders bildete, zog ab und traf Mithilfe des Schlittschuhs von Sören Sturm zur erstmaligen Führung der Islanders (45.). Das ließ der DEL2- Klub aber nicht auf sich sitzen. Nur zwei Minuten später glich Fabio Carciola wieder aus.

Das war‘s dann aber vom klassenhöheren Team. Denn den längeren Atem hatte der Oberligist. Zunächst donnerte Petr Heider den Puck von der blauen Linie aus unhaltbar ins Tor (48.), Sechs Minuten vor Schluss traf Jeff Smith zur Entscheidung. Beide Tore fielen bei Lindauer Überzahl. „Das war sehr gut für unser Selbstvertrauen“, sagte Dustin Whitecotton, der den Erfolg dennoch nicht überbewerten wollte. Im Mittelpunkt stand, sich gut zu verkaufen, den Zuschauern ein unterhaltsames Event zu bieten und sich unter wettkampfnahen Bedingungen auf das kommende Wochenende vorzubereiten, wenn es zunächst nach Waldkraiburg geht und am Sonntag Weiden in die Eissportarena kommt. All das ist beim Winter Classic 2016 so gut gelungen, dass man durchaus über eine Neuauflage im nächsten Jahr nachdenken sollte.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Zweite Kontingentstelle besetzt
Steven Ipri wechselt zum HC Landsberg

​Die HC Landsberg Riverkings besetzen ihre zweite Kontingentstelle mit dem US-Amerikaner Steven Ipri. Der 24-jährige Stürmer wechselt von den Wichita Thunder aus der...

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Center wird Deutscher und unterschreibt für drei Jahre
Nardo Nagtzaam wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Mit Nardo Nagtzaam wechselt der Spieler des Jahres der Oberliga Süd 2021/22 vom Ligakonkurrenten EC Peiting zu den Blue Devils. Der 32-jährige Zwei-Wege-Center erhi...

Oberliga Süd Hauptrunde