Islanders siegen in WaldkraiburgLindau gewinnt im Penaltyschießen

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft. Wir haben verdient gewonnen, und haben sogar einen Punkt liegen gelassen“, sagte EVL- Sportchef Bernd Wucher nach dem zweiten Auswärtssieg der Saison.

Die Islanders hatten – auch begünstigt durch drei Überzahlspiele im ersten Durchgang – gleich mehr vom Spiel und nahmen das Tor von EHC-Goalie Björn Linda stark unter Beschuss. Ein Treffer wollte den Lindauern aber ebenso wenig gelingen, wie den Gastgebern, die bei ihren wenigen gefährlichen Aktionen ihrerseits an Korbinian Sertl im Lindauer Kasten scheiterten. Da beide Mannschaften ihre Aufgaben in der Defensive aufmerksam lösten und versuchten, wenig Fehler zu begehen, endete der erste Abschnitt vor rund 1000 Zuschauern torlos.

Danach hatten die Islanders mehr zuzusetzen und gingen folgerichtig in Führung. Lubos Sekula schlenzte die Scheibe in der 25. Minute per Handgelenkschuss Richtung Tor, den Abpraller nahm Troy Bigam auf und versenkte ihn zum 0:1 ins Netz. Allerdings folgte dann auch eines der Probleme der Lindauer in dieser Saison: Die Führung hielt nicht allzu lange, und schon drei Minuten später traf Andreas Anrdrä zum schnellen Ausgleich. Dies brachte die Gastgeber wiederum in Schwung. „Waldkraiburg hat deutlich stärker gespielt, als bei unserer ersten Begegnung“, lobte EVL-Trainer Dustin Whitecotton. Was m Umkehrschluss bedeutet, dass auch sein Team eine Schippe drauflegte. „Von der Einstellung her hat das alles gepasst und spielerisch habe ich Fortschritte gesehen“, sagte Bernd Wucher.

Die Einstellung war auch verantwortlich für einen Schlüsselmoment des Spiels. Nach 32 Minuten mussten die Lindauer zum ersten Mal in Unterzahl agieren und taten das nicht nur tadellos – sie gingen auch in Führung. Der unermüdliche Jeff Smith eroberte sich die Scheibe, lief ein Break und verwandelte nervenstark gegen Linda zum 1:2, das vierte Saisontor des Amerikaners. Den Rest der Strafzeit und auch des Drittels überstanden die Islanders ohne Gegentreffer.

Auch im Schlussabschnitt ließen die Gäste gegen den bayrischen Meister, bei denen Kontingentstürmer Jakub Marek und Abwehr- Vetrean Andreas Paderhuber Comebacks gaben, nur wenig zu. Aus einer defensiven Grundordnung heraus kamen sie immer wieder zu Kontermöglichkeiten, scheiterten aber an ihrer Chancenverwertung. Das Versäumnis, ein Drittes Tor zu erzielen, sollte sich dann, nicht zum ersten Mal in dieser Saison, rächen. In der Schlussphase ließen sich die Islanders mehr und mehr ins eigene Drittel drängen und verloren die Ordnung, was Max Kaltenhauser zum Ausgleich nutzte (58.).

Dass es nicht zum Déjà-vu-Erlebnis des ersten Spiels kam, lag dann an den Penaltyschützen des EVL und an Korbinian Sertl. Verpassten die Lindauer in der Overtime noch den Siegtreffer, obwohl sie zwei Minuten in Überzahl antreten durften, verwandelten Zdenek Cech und Andreas Farny im Shoot- Out dann souverän. Auf der anderen Seite blieb Sertl Sieger gegen Fabian Zick und Lukas Wagner, so dass die Islanders sich endlich wieder einmal selbst belohnen und zwei verdiente Punkte mit nach Hause nehmen konnten.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Center wird Deutscher und unterschreibt für drei Jahre
Nardo Nagtzaam wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Mit Nardo Nagtzaam wechselt der Spieler des Jahres der Oberliga Süd 2021/22 vom Ligakonkurrenten EC Peiting zu den Blue Devils. Der 32-jährige Zwei-Wege-Center erhi...

Anton Engel bleibt
Timo Sticha kommt aus Feldkirch zu den Tölzer Löwen

​Mit einer jungen und hungrigen Mannschaft werden die Tölzer Löwen in die neue Saison in der Oberliga Süd gehen. Sehr gut ins Konzept passt da Neuzugang Timo Sticha....

Eigengewächse des HC Landsberg
Dominic Erdt und Markus Jänichen bleiben Riverkings

​Dominic Erdt und Markus Jänichen werden auch in der kommenden Saison für die HC Landsberg Riverkings auf dem Eis stehen. Sowohl der erst 21-jährige Erdt als auch de...

Weitere Verlängerungen
Donat Peter und Benedikt Jiranek bleiben bei Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen kann die nächsten Vertragsverlängerungen vermelden. Mittelstürmer Donat Peter und Verteidiger Benedikt Jiranek bleiben ein weiteres Jahr beim ECD...

Neuzugang aus der NCAA
Tyler Ward besetzt erste Kontingentstelle der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben die erste von drei Kontingentstellen für die Saison 2022/23 besetzt. Der 22-jährige Kanadier Tyler Ward kommt direkt aus der nordamerikanisch...

Center verlängert Vertrag
Nicolas Strodel bleibt beim HC Landsberg

​Einen weiteren wichtigen Baustein im Kader der nächsten Saison vermelden die Riverkings. Stürmer Nicolas Strodel verlängert seinen Vertrag beim HC Landsberg um eine...

Oberliga Süd Hauptrunde