Islanders holen „Big Points“ in Höchstadt1:0-Sieg für den EV Lindau

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es war ein großer Kampf, den die Islanders vor 662 Zuschauern den Alligators lieferten. „Gerade in den letzten zwei Minuten, als Höchstadt alles nach vorne warf, haben wir toll dagegengehalten“, lobte EVL- Coach Dustin Whitecotton. „Ich bin stolz auf das Team, darauf wie sich alle in jeden Schuss geworfen haben und versucht haben alles zu blocken.“ Was dennoch zum Lindauer Tor durchkam, wurde Beute des überragenden Torhüters Korbinian Sertl, der 49 Schüsse abwehrte und zum ersten Mal in dieser Saison zu Null spielte.

Auch auf der anderen Seite stand mit Philipp Schnierstein ein Klassemann im Tor. Deshalb verwundert es auch nicht, dass von insgesamt 75 auf die Tore abgefeuerten Schüsse nur einer ins Netz ging. Bis zu diesem Treffer, den Troy Bigam im Nachschuss erzielte, nachdem Michal Mlyneks Schuss vor dem Tor abprallte, vergingen 41 torlose Minuten und 14 Sekunden.

Beiden Teams war von Beginn an die Bedeutung der Partie anzumerken. Kaum einmal gingen die beiden Aufsteiger ins Risiko, große Chancen gab es wenige. Die Islanders waren nach sechs Minuten nah dran, als Schnierstein mit einem Schuss von Jeff Smith Probleme hatte, auch bei der einzigen Überzahl der Lindauer Mitte des ersten Drittels, als sie ihre beste Phase hatten, kam wenig Gefährliches. Auf der anderen Seite verpassten Daniel Jun und Max Cejka jeweils knapp.

Im zweiten Drittel waren es zunächst die Gastgeber, die mehr Spielanteile hatten, auch wenn die Lindauer die beste Chance durch Zdenek Cech hatten, gegen den Schnierstein in grandioser Manier rettete (24.). Mitte des zweiten Drittels litt der Spielfluss dann unter einigen Strafen gegen beide Teams. Die Überzahlmöglichkeiten jedoch vermochten beide nicht zu nutzen. Wobei die Alligators gegen Ende des Drittels gut eine Minute in doppelter Überzahl agieren konnten. Hier war es dann Sertl, der den Rückstand verhinderte.

Je länger die Partie dauerte, desto mehr wurde klar: Das Team, das den ersten Treffer landen würde, wäre deutlich im Vorteil. Dies waren dann die Islanders gleich zu Beginn des letzten Drittels durch Bigams zehntes Saisontor. Zwar setzten die Islanders gleich nach, der durchaus mögliche zweite Treffer wollte ihnen aber nicht gelingen. Auch ihr fünftes Powerplay war nicht von Erfolg gekrönt. Im Gegenteil: Kurz vor Ablauf der Strafe von Andre Lenk startete HEC- Spielertrainer Daniel Jun durch, scheiterte bei seinem Alleingang aber an Sertl. Da er dabei gefoult wurde, waren die Islanders plötzlich in Unterzahl. Hier machten die Gastgeber viel Druck und scheiterten durch Daniel Sikorski am Pfosten. Glück, dass sich die Lindauer mit großem Einsatz und Kämpferherz aber verdienten. Bis zum Schluss blieben Sertl und seine Vorderleute unüberwindbar und landeten einen extrem wichtigen Sieg, durch den die Lindauer Höchstadt zunächst in der Tabelle überholen.

Tor: 0:1 (41:14) Bigam (Mlynek, Cech). Strafen: Höchstadt 10, Lindau 10. Zuschauer: 662.

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Weitere Abgänge stehen fest
Memminger Torhüter-Duo steht: Eisenhut kommt, Vollmer bleibt

​Der ECDC Memmingen hat beide Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Mit Marco Eisenhut sichern sich die Indians die Dienste eines starken und gleichzei...

Zweiter Mittelstürmer bleibt
Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-P...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Oberliga Süd Playoffs