Islanders belohnen sich nichtEV Lindau unterliegt Landshut mit 1:2

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bezeichnend für den Verlauf der Partie war der erste Angriff der Gäste. Die kamen gradlinig ins Lindauer Drittel, Philipp Michl zog ab und die gleich zweimal abgefälschte scheibe landete nach 13 Sekunden zum Entsetzen der Lindauer zum 0:1 im Tor.

Vor 980 Zuschauern reagierten die Islanders aber nur kurz geschockt, kamen recht bald im Spiel an und gaben dem laufstarken Gegner Paroli. Schließlich war es Jeff Smith, der nach einer schönen Einzelleistung das 1:1 erzielte (9.). Darauf hätte der EVL aufbauen können, allerdings sorgte ein individueller Fehler, den Dominik Hammer nutzte, nach 16 Minuten für den erneuten Rückstand.

Keiner der 980 Zuschauer im Eichwald, darunter zahlreiche Fans des EV Landshut, vermutete, dass dies bereits der Endstand sein würde. Nachdem Korbinian Sertl ein drittes Gegentor verhinderte kamen die Islanders immer besser in Schwung und beschäftigten dessen Gegenüber Max Englbrecht mehr und mehr.

„Spätestens ab dem zweiten Drittel waren wir die spielbestimmende Mannschaft, haben den Druck aber nicht in Tore ummünzen können“, sagt EVL-Geschäftsführer Sebastian Schwarzbart. Wie zuletzt war auch diesmal das Überzahl keine große Hilfe für die Islanders, die mit einer Top- Einstellung agierten und sich nie aufgaben. Letztlich verhinderten Pech und Englbrecht einen verdienten Lindauer Punktgewinn, der gerade in der aktuellen Situation gutgetan hätte. Zumal die Konkurrenz fleißig punktete: Durch die Siege nach Verlängerung von Höchstadt (5:4 in Weiden) und Waldkraiburg (3:2 gegen Sonthofen) zogen die Alligators auf drei Punkte davon, das nun punktgleiche Sonthofen durch die bessere Tordifferenz am EVL vorbei, der nun auch nur noch zwei Zähler Vorsprung auf Waldkraiburg hat.

Im Kampf um Platz acht haben die Islanders angesichts von nun zwei Auswärtsspielen in Folge aktuell weniger gute Karten, zumal es am Freitag (19:30) zum Tabellendritten nach Bad Tölz geht, das mit dem 4:3 nach Verlängerung in Peiting seine Siegesserie auf fünf Spiele ausgebaut hat (zuhause gab es sogar sieben Siege in Folge) und seit Mitte November in regulärer Spielzeit ungeschlagen ist. Wenn die Einstellung auswärts so stimmt, wie gegen Landshut und im letzten Heimspiel gegen die Tölzer Löwen ist eine Sensation vielleicht sogar möglich.

Oberligist disponiert um
Änderung der Testspieltermine der Blue Devils Weiden

​Nachdem der Saisonauftakt der Oberliga auf den 6. November verlegt wurde, haben sich nun auch die Termine der Vorbereitungsspiele der Blue Devils Weiden geändert. ...

„Geisterspiel“ gegen den TEV Miesbach
Der eigenartige Testspielsieg des EV Füssen

​Es ist der 11. September 2020, an dem eigentlich die DEL2 ihren regulären Saisonbeginn plante. Doch nun pilgern eben nicht tausende Fans zu den Heimspielen ihrer Cl...

Kooperation mit Schongau
Merkle, Bayer und Gaisser bleiben beim HC Landsberg

​Die Stürmer Maximilian Merkel, Noah Gaisser und der Verteidiger Florian Bayer bleiben auch nach ihrer Nachwuchszeit Riverkings und wechseln in den Kader der ersten ...

46 Jahre alter Dauerbrenner
Nach 15 Saisons: Eric Nadeau macht beim EV Füssen weiter

​20 Spielzeiten hat Eric Nadeau in Deutschland bereits absolviert, davon allein 15 für den EV Füssen. Er hat eine ganze Reihe Füssener Nachwuchsspieler an seiner Sei...

Noch steht kein Eis zur Verfügung
Blue Devils Weiden sagen Testspiel gegen Amberg ab

​Das für den 18. September terminierte Vorbereitungsspiel der Blue Devils Weiden gegen die Wild Lions Amberg kann nicht stattfinden. ...

Rückkehr aus Frankreich
Fredrik Widén spielt wieder für die EV Lindau Islanders

​Einen Transfercoup konnten die Verantwortlichen der EV Lindau Islanders bei der Besetzung der Kontingentposition in der Verteidigung landen. Der schwedische Verteid...

Fünf Förderlizenzspieler
EV Füssen und ESV Kaufbeuren bauen Zusammenarbeit aus

​Wie im Vorjahr werden Oberligist EV Füssen und Zweitligist ESV Kaufbeuren auch in der neuen Spielzeit im Bereich der Förderlizenzspieler kooperieren. Die Zusammenar...

Latta-Duo für die Blue Devils
Louis Latta folgt Vater Ken nach Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden erhält weiter Verstärkung: Louis Latta wechselt vom DEL2-Club ESV Kaufbeuren in die nördliche Oberpfalz. ...