In turbulenter Schlussphase Sieg verspieltTölzer Löwen

In turbulenter Schlussphase Sieg verspieltIn turbulenter Schlussphase Sieg verspielt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schon mit dem ersten Drittel war Trainer Florian Funk nicht zufrieden. „Da haben wir versucht zu zaubern, aber es kam nur heiße Luft“, urteilte er. Trotzdem führten die Löwen durch zwei Treffer von Christoph Kabitzky mit 2:1.

Im zweiten Abschnitt schien sich alles zum Guten zu wenden. Zwar gelang Füssens Butzi Mayr der Ausgleich (28.). Doch dann überstanden die Löwen ein Unterzahlspiel unbeschadet und gingen wenig später mit 4:2 in Führung. „In der Drittelpause ist es in der Kabine laut geworden“, verriet EVF-Trainer Markus Gmeiner. Er stellte auf drei Reihen um, „und die haben sich zerrissen“.

In der Schlussphase ging es Schlag auf Schlag. Fünf Minuten vor Spielende stand es 5:5. Die Löwen kamen zu einem doppelten Überzahlspiel, nahmen eine Auszeit. Vergeblich: Das Powerplay blieb ungenutzt. „Da hatten wir ein Riesenglück“, gab Gmeiner zu. Es kam noch besser für seine Mannschaft. George Kink gelang in Unterzahl das 6:5. Wenige Sekunden später glich Klaus Kathan jedoch zum 6:6 aus. Den Schlusspunkt unter eine kuriose Partie setzte Christian Krötz mit seinem 7:6-Siegtreffer 24 Sekunden vor Spielende. „Das Glück war auf unserer Seite, wir sind wahnsinnig froh“, sagte Gmeiner. „Im letzten Drittel haben wir fünf Tore geschossen – mehr als in den letzten drei Spielen zusammengerechnet.“

Tore: 1:0 (4:29) Kabitzky (T. Kimmel, Fischhaber 5-4), 1:1 (5:16) Nadeau (Kames, Burnell), 2.1 (6:28) Kabitzky (T. Kimmel, Fischhaber), 2:2 (27:41) C. Mayr (Burnell, Simon 5-4), 3:2 (33:12) Heller (M. Kimmel, F. Kolacny), 4:2 (35:20) Fischhaber (Ketterer, Kabitzky), 4:3 (42:36) Nadeau (Burnell, Kames 5-4), 4:4 (46:04) Pfohmann (Kames, Simon), 4:5 (51:54) Burnell, Simon, Schmid), 5:5 (52:53) Lewis (Kathan, C. Kolacny 4-5), 5:6 (57:18) Kink (Burnell 4-5), 6:6 (57:57) Kathan (Strobl, C. Kolacny 5-4), 6:7 (59:36) Krötz (Friedl, Pfohmann).

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...

Nächster Verteidiger ist fix
Routinier Stefan Rott bleibt beim EV Füssen

​Gute Nachricht für das schwarz-gelbe Lager. Verteidiger Stefan Rott hat seinen Vertrag für die nächste Spielzeit am Kobelhang verlängert und wird damit die dritte S...

Zwei neue Stürmer
Jonas Franz und Aron Schwarz wechseln zu den Passau Black Hawks

​Die Neuzugänge Jonas Franz und Aron Schwarz sollen im Angriff der Passau Black Hawks für weitere Durchschlagskraft sorgen. ...

Verletzung im Dezember
Marius Klein greift beim EV Füssen wieder an

​Als einer von vielen Oberliga-Neulingen des EV Füssen machte Stürmer Marius Klein seine Sache richtig gut. 20 Spiele bestritt er bis zum 6. Dezember, markierte dabe...

Neuer Offensiv-Akteur
Jonas Wolter kommt aus Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Jonas Wolter ist der neueste Zuwachs im Kader des ECDC Memmingen. Der 23-jährige Angreifer kommt vom ESV Kaufbeuren an den Hühnerberg. Er durchlief den Nachwuchs de...