Ian McDonald verstärkt den Angriff der Selber WölfeErsatz für den verletzten Michael Dorr

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

McDonald, in Edmonton geboren, ist ein Wunschkandidat von Trainer Henry Thom, dem der rechtsschießende Stürmer wärmstens empfohlen wurde. „Der Kontakt kam über einen ehemaligen Spieler von mir zustande, der mir empfahl, wenn ich ihn haben könnte, möchte ich sofort zuschlagen“, so Henry Thom. Die Vertragsverhandlungen liefen dann sehr schnell ab. „Wir haben ein paar Mal telefoniert und nachdem sich Ian bei seinem jetzigen Arbeitgeber nicht sonderlich wohlfühlt und weg wollte, waren wir uns schnell einig“, so der Wölfe-Coach.

McDonald selbst kann auf reichlich Erfahrung aus den verschiedensten kanadischen Hockeyligen zurückgreifen, zur Saison 2011/12 zog es ihn aus Kanada nach Europa. Ob Holland, Norwegen, Kasachstan, Frankreich, Ungarn, Rumänien oder zuletzt in der italienischen Alpenliga – bei all seinen Stationen gehörte er zu den Leistungsträgern im Team und überzeugte neben seinen  mannschaftsdienlichen Vorzügen auch als Torjäger. Unabhängig verschiedenster Ligen und Vereine – 204 Tore und 287 Vorlagen in 328 Spiele verdeutlichen die Stärken und der Torinstinkt des Selber Neuzugangs. In der Saison 2015/16 sorgte er beim MAC Budapest mit 25 Toren und 68 Vorlagen in 47 Spielen für einen noch nie dagewesenen Ligarekord; auch zuletzt in Gröden kann sich seine Bilanz von neun Toren und zehn Vorlagen in 15 Spielen sehen lassen. McDonald ist ein physisch starker, allerdings fairer Spieler mit wenigen Strafminuten und bringt mit 93 Kilogramm bei 1,91 Meter Körpergröße stattliche Werte mit.

„Ian ist ein fairer und mannschaftsdienlicher Spieler, neben seiner freundlichen und anständigen Art wird ihm ein sehr guter Charakter bescheinigt – das ist unwahrscheinlich wichtig für unser Mannschaftsgefüge. Ian muss auch hier Michael, der ein tadelloser Sportsmann ist, ersetzen“, so Henry Thom. Der Selber Trainer ist überzeugt, dass er mit McDonald den richtigen Typ von Spieler geangelt hat. Ian McDonald, der mit einem guten Schuss ausgestattet ist, stark in Überzahl agieren kann und auch gerne den Torabschluss sucht, wird bereits am Dienstag in Selb eintreffen.

Wenn die Passformalitäten rechtzeitig abgeschlossen sind, wird McDonald am Freitag, 17. November, erstmals beim Auswärtsspiel in Miesbach das Wölfe-Trikot tragen. Sein Heimdebüt gibt der Kanadier gegen die Eisbären Regensburg am 19. November (18 Uhr).

Mit großem Kampf den Favoriten geschlagen
Blue Devils Weiden setzen sich gegen Landshut durch

​Mit einer kämpferischen Leistung belohnten sich die Blue Devils Weiden am Freitagabend gegen die spielerisch überlegenen Landshuter und holten den 3:2-Sieg in Overt...

Nächster Derbysieg
Memminger Indians bezwingen die Bulls Sonthofen

​Drittes Aufeinandertreffen, dritter Derbysieg. Wenn auch nur knapp, setzte sich der ECDC Memmingen im Derby beim ERC Sonthofen mit 4:3 (2:2, 1:0, 1:1) durch. Bereit...

Allerdings nur zwei Punkte beim Tabellenletzten
Selber Wölfe gewinnen in Waldkraiburg

​Nach dem wichtigen Heim-Erfolg reisten die Selber Wölfe zum Tabellenschlusslicht EHC Waldkraiburg – und die Gäste erwischten einen schlechten Start und holten nur z...

Nach dreimaligem Rückstand
Eisbären Regensburg erkämpfen sich 6:3-Erfolg gegen Höchstadt

​Für die Eisbären Regensburg wurde das Spiel gegen die Höchstadt Alligators zur erwartet schweren Aufgabe, die mit einem 6:3-Sieg abgeschlossen wurde. ...

Dritte Heimniederlage nach Zwei-Tore-Führung
Starbulls Rosenheim müssen sich Lindau geschlagen geben.

​Die Starbulls Rosenheim haben im Heimspiel gegen den EV Lindau Islanders am Freitagabend eine bittere 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen einstecken müssen. ...

Starbulls Rosenheim spiele zweimal gegen Lindau
Mit Witala gegen Stanley und Lennartsson

​Mit einem Doppelspieltag – also dem Hin- und Rückspiel gegen denselben Gegner an einem Wochenende – startet die Oberliga Süd am Freitag in die Saisonphase, in der d...

„Green Night“ beim Höchstadter EC
Doppelwochenende gegen Spitzenreiter Regensburg

​Trotz der beiden Niederlagen gegen den EC Peiting und den SC Riessersee am vergangenen Wochenende stehen die Höchstadt Alligators nach 22 Spieltagen weiterhin mit 2...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!