Höchstadter EC peilt erste Play-off-Teilnahme anDas letzte Wochenende der Hauptrunde

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Besonders schmerzhaft dabei: Im Auswärtsspiel gegen Weiden erlitt Vitalij Aab eine Fraktur des Unterkiefers. Nach erfolgreicher Operation erholt er sich nun, wie lange es allerdings dauern wird und ob Aab in der laufenden Saison überhaupt noch einmal aufs Eis zurückkehren kann, lässt sich derzeit noch nicht einschätzen.

Am Freitag um 20 Uhr gastiert erneut der EV Landshut im Eisstadion am Kieferndorfer Weg. Sehr gerne erinnert man sich aus Höchstadter Sicht noch an das erste Gastspiel der Landshuter im November, denn an diesem Abend konnten die Alligators die Niederbayern nach hartem Kampf mit 2:1 besiegen. In den beiden Partien in Landshut gab es für die Höchstadter allerdings nichts zu holen: Mit 1:4 und 3:9 unterlag man dem Favoriten am Ende recht deutlich und auch diesmal geht das Team von Martin Ekrt als Außenseiter in die Partie.  Während der beiden Drittelpausen werden die Original-Weihnachtstrikots der Alligators zu Gunsten der HEC-Nachwuchsförderung verlost. Vor Spielbeginn gibt es noch einmal die Chance sich die letzten noch übrigen Lose am Fanshop zu sichern.

Am letzten Spieltag der Hauptrunde reisen die Alligators noch einmal zum Schlusslicht nach Waldkraiburg. Die Löwen konnten bisher nur 15 Punkte sammeln und müssen deshalb ab dem nächsten Wochenende gemeinsam mit dem SC Riessersee und den Top-Bayernligisten um die beiden freien Plätze für die Oberligaspielzeit 2019/20 kämpfen. Für die Alligators, die sich bisher mit den Waldkraiburgern sehr schwer getan haben, gilt es diese nach 60 Minuten zu besiegen, Selbstvertrauen zu tanken und drei wichtige Punkte im Hinblick auf den Kampf um die Play-off-Plätze zu holen. In den bisherigen drei Duellen mussten beide Mannschaften stets in die Verlängerung gehen, zweimal konnten dabei die Alligators das Eis als Sieger verlassen, im letzten Duell siegten dann die Oberbayern.

Mit dem Erreichen der Meisterrunde haben die Alligators zwar ihr Saisonziel, den Klassenerhalt, geschafft, doch eine Verschnaufpause gibt es nicht: Die zehn verbleibenden Teams spielen unter Mitnahme ihrer Punkte die acht Teilnehmer für die Playoff-Runde aus.  Aktuell liegen die Teams aus Lindau und Sonthofen hinter den Alligators, was am Ende mindestens den achten Platz und somit die erste Oberliga-Play-off-Teilnahme in der nun 25-jährigen HEC-Vereinsgeschichte bedeuten würde. Um dies zu erreichen, zählt sowohl in den letzten beiden Spielen der Hauptrunde als auch in den kommenden 18 Spielen der Meisterrunde jeder Sieg und jeder Punkt.

Doppelpack in Garmisch
Thomas und Toni Radu verlängern Verträge beim SC Riessersee

​Mit Thomas (21) und Anton Radu (25) verlängern gleich zwei weitere Akteure bei ihrem Heimatclub SC Riessersee. ...

Jugend und Routine
Aab und Ribarik bleiben beim Höchstadter EC

​Gute Nachrichten beim Höchstadter EC: Nicht nur wurde dem HEC die Zulassung für die Oberliga-Saison 2020/21 erteilt, mit Vitalij Aab und Felix Ribarik bleiben zwei ...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...

Nächster Verteidiger ist fix
Routinier Stefan Rott bleibt beim EV Füssen

​Gute Nachricht für das schwarz-gelbe Lager. Verteidiger Stefan Rott hat seinen Vertrag für die nächste Spielzeit am Kobelhang verlängert und wird damit die dritte S...