Herkules-Aufgabe bei Restart der Starbulls RosenheimNach zwei Wochen Quarantäne

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Restart-Aufgabe könnte aber schwerer nicht sein, denn die Starbulls treten am Freitagabend um 20 Uhr auswärts bei den Eisbären Regensburg an, die mit 18 Punkten aus sechs Spielen maximal erfolgreich waren und unangefochten die Tabelle anführen. Am Sonntag um 17 Uhr empfangen die Grün-Weißen im heimischen ROFA-Stadion den SC Riessersee.

Am Freitagabend hätte der Spielplan eigentlich den Rosenheimer Auswärtsauftritt beim EC Peiting vorgesehen. Doch die Pfaffenwinkler dürfen ihrerseits wegen Quarantäne-Auflagen noch nicht aufs Eis. Kurzfristig kam es daher zur Konstruktion des Spiels der Eisbären Regensburg gegen die Starbulls. In der „das Stadtwerk.Donau-Arena“ treffen zwei Mannschaften aufeinander, die beide noch keinen einzigen Punkt im bisherigen Saisonverlauf abgegeben haben. Die Eisbären (18 Punkte aus sechs Partien) haben aber bereits doppelt so oft gespielt, wie die Starbulls (9 Punkte). Auswärts gewannen die von Max Kaltenhauser trainierten Regensburger in Selb (3:2) und Weiden (4:1), auf eigenem Eis schlugen sie Memmingen (5:3), Weiden (4:2), Füssen (5:2) und Riessersee (4:1). Beeindruckend ist der Anteil der drei Topstürmer an der bisherigen Gesamtausbeute von 25 Treffern. 18 davon teilen sich Peter Flache (9), Nikolaj Gajovsky (6) und Richard Divis (3). Insgesamt verbuchte das Trio in den sechs absolvierten Partien bereits 31 Scorerpunkte.

Schwerer könnte die Aufgabe zum Restart für die Starbulls also nicht sein. Das Team steht seit Montag wieder im Training auf dem Eis und ist konditionell laut Trainer John Sicinski auf einem guten Level: „Michael Baindl hat ein gutes Heimtrainingsprogramm erarbeitet und die Jungs waren fleißig. In dieser Hinsicht bin ich sehr zufrieden. Aber man merkt die Unterbrechung im Zusammenspiel schon deutlich und die Hände fehlen noch. Wir müssen die Situation aber jetzt so annehmen. Wir müssen möglichst clever und möglichst unkompliziert spielen, um in Regensburg zu punkten – und das wollen wir!“

Das Rosenheimer Tor wird am Freitagabend Andreas Mechel hüten. Das ganze Wochenende und noch darüber hinaus verletzungsbedingt nicht mitwirken kann Teamkapitän und Athletik-Coach Michael Baindl. Zwei weitere Spieler müssen als Folge positiver Corona-Testergebnisse noch aussetzen und verpassen die Spiele in Regensburg sowie gegen den SC Riessersee. Das Team aus Garmisch-Partenkirchen, das die Starbulls am Sonntag ab 17 Uhr auf dem Eis des ROFA-Stadions fordern wird, konnte bereits sieben Spiele bestreiten und dabei 13 Punkte erbeuten. In den bisherigen vier Auswärtsspielen wechselten sich Licht und Schatten ab. In Deggendorf (5:3) und Peiting (8:3) feierten Coach George Kink und seine Spieler bemerkenswerte Siege, in Regensburg (1:4) und Selb (0:5) kassierten sie deutliche Niederlagen.

Erster Neuzugang: Zweitliga-Stürmer für die Indians
Max Lukes wechselt vom ESV Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Der erste Neuzugang für den ECDC Memmingen kommt aus der DEL2. Mit Max Lukes sichern sich die Indians die Dienste eines torgefährlichen Angreifers mit der Erfahrung...

Weitere Abgänge stehen fest
Marius Schmidt bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die Blue Devils Weiden können eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Stürmer Marius Schmidt wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils aufs Eis geh...

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Am Dienstag geht es in Mellendorf weiter
Selber Wölfe gleichen Oberliga-Finalserie nach Penaltyschießen aus

​Nachdem die Hannover Scorpions am Freitag in der Verlängerung die erste Partie der Oberliga-Finalserie für sich entscheiden konnten, ging Match zwei, ebenfalls in d...

Oberliga Süd Playoffs