Herbert Hohenberger ist neuer Trainer der Selber WölfeEx-Nationalspieler Österreichs beerbt Henry Thom

Herbert Hohenberger ist nun Trainer der Selber Wölfe.  (Foto: Holger Beck/Crocodiles Hamburg)Herbert Hohenberger ist nun Trainer der Selber Wölfe. (Foto: Holger Beck/Crocodiles Hamburg)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der ehemalige österreichische Eishockey-Nationalspieler, der an neun A- und drei B-Weltmeisterschaften für sein Heimatland teilnahm und für die Kölner Haie und Augsburger Panther zusammen 260 DEL-Spiele absolvierte, soll mit seiner Eishockeyerfahrung den Selber Wölfen wieder neue Impulse verleihen und in die Erfolgsspur zurückführen.

Die Wölfe sind nach Hamburg, Herne und Halle Trainerstation Nummer vier in Deutschland für den neuen Mann im Selber Vorwerk. Der 50-jährige gebürtige Villacher unterschrieb bei den Wölfen einen Vertrag bis Saisonende 2019/20.

„Herbert legt Wert auf die elementaren Elemente im Eishockey wie Laufbereitschaft und Einsatz – diese entscheiden letztendlich über Sieg und Niederlage. Er möchte das Team, welches Potential besitzt, letzteres aber nicht ausschöpfen und auf das Eis bringen kann, wieder aufrichten und den Spielern das verloren gegangene Selbstvertrauen zurückholen“, so VER-Vize Thomas Manzei über seinen neuen Angestellten.

Der frühere eisenharte Verteidiger mit ausgeprägtem Offensivdrang begann beim Villacher SV mit dem Eishockeyspielen, ehe er 1985 in die kanadische Juniorenliga Quebec Major Junior Hockey League wechselte. Es schlossen sich Stationen in der QMJHL und AHL an. Im Sommer 1991 kehrte Hohenberger zurück nach Österreich, wo er mit dem Villacher SV drei Jahre in Folge die Meisterschaft gewann. Aufgrund seiner enormen Offensivstärke wurden auch die Kölner Haie aus der Deutsche Eishockey-Liga auf ihn aufmerksam – bei den Domstädtern trug er vier Jahre das Trikot und wurde 1994/95 Deutscher Meister. Von 1998 bis 2007 spielte der Rechtsschütze, nur unterbrochen von einem Jahr bei den Augsburger Panthern, erneut für seinen Heimatverein Villach, mit dem er erneut drei Meisterschaften in Folge feiern durfte. Hohenberger beendete nach der Saison 2009/2010 seine aktive Karriere.

Seine ersten Erfahrungen im Trainergeschäft sammelte der neue Wölfe-Chefcoach als Assistenztrainer bei den U20 Junioren des HC Innsbruck, es folgten weitere Ämter als Co-Trainer bei den Nürnberg Ice Tigers (DEL) und Graz 99ers. Über den EK Zell am See zog es den am 8. Februar 51 Jahre alt werdenden Villacher nach Deutschland. Zuerst ging es in den hohen Norden zu den Crocodiles Hamburg (Oberliga Nord), 2018/19 folgte ein Engagement als Cheftrainer beim Herner EV. Dann schlug das Schicksal zu – im September 2018 rückte aufgrund einer schweren Erkrankung der Eishockeysport komplett in den Hintergrund. Nach vollständiger Genesung fieberte Hohenberger wieder seiner Trainerleidenschaft nach - 2019/2020 stand er in Verantwortung als Eishockeylehrer bei den Saale Bulls Halle.

Herbert Hohenberger wird am morgigen Freitag in Selb erwartet und am Samstagvormittag dem Team erstmals offiziell vorgestellt. Danach leitet der neue Wölfe-Coach erstmalig das Training um 13 Uhr in der Netzsch-Arena. Sein Debüt an der Bande gibt Herbert Hohenberger am Sonntag, 2. Februar, im Heimspiel der Wölfe gegen den Tabellenführer ECDC Memmingen (18 Uhr).

Herbert Hohenberger ist nun Trainer der Selber Wölfe.  


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Zweite Kontingentstelle besetzt
Steven Ipri wechselt zum HC Landsberg

​Die HC Landsberg Riverkings besetzen ihre zweite Kontingentstelle mit dem US-Amerikaner Steven Ipri. Der 24-jährige Stürmer wechselt von den Wichita Thunder aus der...

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Center wird Deutscher und unterschreibt für drei Jahre
Nardo Nagtzaam wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Mit Nardo Nagtzaam wechselt der Spieler des Jahres der Oberliga Süd 2021/22 vom Ligakonkurrenten EC Peiting zu den Blue Devils. Der 32-jährige Zwei-Wege-Center erhi...

Oberliga Süd Hauptrunde