Heimspiel gegen den EHC Basel am MittwochEHC Freiburg

Heimspiel gegen den EHC Basel am MittwochHeimspiel gegen den EHC Basel am Mittwoch
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es ist das so genannte Regio-Team des EHC Basel-Kleinhüningen, das am Mittwoch im Breisgau gastiert. Dieses hat im Sommer einen unerwarteteten Sprung in der Hockey-Hierarchie gemacht: Durch den Konkurs der Basel Sharks, die bisher in der Nationalliga B gespielt hatten, ist das Regio-Team am Rheinknie nun plötzlich die Nummer 1. Der EHC Basel/KLH, wie er in der Schweiz genannt wird, spielt in der 1. Liga der Eidgenossenschaft, der nach der Nationalliga A und B dritthöchsten Spielklasse.

Trainer der Nordwestschweizer ist ein Freiburger: Peter Salmik coacht den EHC Basel und freut sich sicher ganz besonders aus das Nachbarschaftsduell - war er in Freiburg doch selbst lange als Spieler, Nachwuchstrainer, Chefcoach und Sportdirektor aktiv und kennt somit jeden Quadratzentimeter in der Franz-Siegel-Halle, in der er weiterhin einen Shop für Eissportartikel betreibt. Durch den Wegfall der Sharks steht auch er plötzlich im Fokus der Öffentlichkeit - so wie seine ganze Mannschaft, die ihre Heimspiele künftig in der St.Jakob-Arena austragen wird. Dort findet am Dienstag, 16. September, auch das Rückspiel zwischen den beiden EHCs aus Basel und Freiburg statt.

Nun steht aber zunächst das Aufeinandertreffen in Freiburg auf dem Programm. Für die Breisgauer ist es die vierte Heimpartie in der Vorbereitung innerhalb von elf Tagen, nachdem zuletzt die Mannschaften aus Heilbronn (4:2), Mulhouse (3:0) und Schwenningen (1:5) vorstellig geworden sind. Ein deutscher Zweitligist, ein französischer Zweitligist und ein deutscher Erstligist bildeten also die drei jüngsten Prüfsteine in der Saisonvorbereitung; nun bringen Salmiks Schweizer eine weitere internationale Note hinein. Die Partie am Mittwoch, 10. September, beginnt um 19.30 Uhr im Eisstadion in der Ensisheimer Straße.