Gute Leistung in Erding wird nicht belohntEHC Bayreuth

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ohne Juhasz, Kasten, Franz, Pleger und Pauker traten die Gelb-Schwarzen mit nur drei Blöcken an.  Über die gesamten drei Drittel sah man eine Partie mit zwei Gegnern auf Augenhöhe, wobei die Tigers das aktivere Team waren. Erding, die sich stark verbessert zum Auftritt in Bayreuth zeigten, nutzen allerdings ihre Chancen, die sich ihnen boten, eiskalt aus. So war es in der fünften Minute Gantsching, der an die Scheibe kam und aus kürzester Distanz Sievers überwinden konnte und so die Führung für seine Farben erzielte. Die Tigers zeigten sich keineswegs geschockt und zogen ihrerseits ihr Spiel auf. Auch zwei hintereinander folgende Strafzeiten gegen die Tigers brachte die Jungs aus der Wagnerstadt nicht in Schwierigkeiten. Doch in der 17. Minute war es dann doch soweit. Cahill zog aus halbrechter Position ab und überwand den etwas überraschten Sievers zum zweiten Mal an diesem Abend.

Das zweite Drittel begann mit einer Phase der Überlegenheit auf Seiten der Tigers. Sevo, Müller und Bartosch aus kurzer Distanz versuchten ihr Glück doch der Spieler des Abends auf Seiten der Gladiators, der 19-Jährige Förderlizenz-Goalie aus Landshut, Marco Eisenhut machte eine nach der anderen Chance zu Nichte. In Minute 26 war aber auch dieser machtlos. Einen platzierten Schuss von Bartosch konnte er noch abwehren, gegen den nachsetzenden Geigenmüller war dann nichts mehr zu machen. Chancen auf beiden Seiten waren bis zum Ende dieses Drittels jeweils sichere Beute der beiden Torsteher.

Mit der Hoffnung auf den „Umschwung“ kamen die Wagnerstädter aus der Kabine zum letzten Abschnitt. Die Chance auf den erhofften Anschluss war aber kurze Zeit später dahin. Zwei individuelle Fehler nutzen die Gladiators innerhalb von fünf Minuten, um auf 4:1 davon zu ziehen. Beim ersten dieser Gegentreffer griff man den heranstürmenden Zimmermann nicht konsequent an, nur Minuten später servierte man dem zweifachen Torschützen Gantschnig die Scheibe auf dem berühmten „Silbertablett“. Zwischen den beiden Treffern wurde ein weiteres Tor der Gladiators wegen Torraumabseits nicht gegeben. Die Tigers gaben nicht auf und stemmten sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage aber mehr wir eine Ergebniskorrektur durch Veit Holzmann, der von Sevo in der 54. Minute mit einem langen Pass auf die Reise geschickt wurde, war nicht mehr drin.

Der an diesem Abend überragende Schlussmann der Gladiators Marco Eisenhut machte den Unterschied aus, machte er doch reihenweise hochkarätige  Chancen der Tigers zu Nichte. Sein Gegenüber Nicolas Sievers, der verletzungsbedingt bisher in Punktspielen nicht zum Einsatz gekommen war, merkte man doch noch die fehlende Spielpraxis das eine oder andere Mal an.

Tore: 1:0 (5.) Gantschnig (Cahill, Jirik), 2:0 (17.) Cahill (Bernhardt, Schwarz), 2:1 (26.) Geigenmüller (Sevo), 3:1 (42.) Zimmermann (Mitternacht, Trox), 4:1 (45.) Gantschnig (Jirik, Steiger), 4:2 (54.) Holzmann (Sevo, Pietsch). Strafen: Erding 8, Bayreuth 12 + 10 (Sevo). Zuschauer: 858.

Spitzenspiel steht an
SC Riessersee verzichtet auf mögliches Wiederholungsspiel

​Der SC Riessersee wird gegen die Wertung des Spiels gegen den EHC Klostersee in der Qualifikationsrunde zur Oberliga Süd keinen Protest einlegen und verzichtet dami...

Blue Devils Weiden: Die Top-Teams auskontern
Erst das Oberpfalz-Derby, dann kommen die Starbulls Rosenheim

​Zum Start in die Meisterrunde der Oberliga Süd konnten die Blue Devils Weiden nur drei von zwölf möglichen Punkten einfahren. Am kommenden Wochenende wartet das Obe...

Kräfte sparen und Zinsen sichern
EHC Waldkraiburg trifft auf Königsbrunn und Erding

​Am Freitag tritt der EHC Waldkraiburg um 20 Uhr beim EHC Königsbrunn an, am Sonntag kommen die Erding Gladiators in die Raiffeisen-Arena in der Industriestadt. Spie...

TEV gewinnt mit 5:0
EHC Waldkraiburg unterliegt Miesbach klar

​Einen mehr als nur gebrauchten Abend erwischten die Löwen am Sonntag in der Raiffeisen-Arena. Gegen den TEV Miesbach unterlag man deutlich und auch verdient mit 0:5...

VER setzt sich mit 2:1 durch
Zittersieg für die Selber Wölfe in Lindau

​Bis zum Schluss musste gezittert werden, aber die Selber Wölfe behalten einen kühlen Kopf und werden belohnt. Mit einem knappen, aber nach dem Spielverlauf hochverd...

Drei Tore! Einstand nach Maß
Neuzugang Memminger Kumeliauskas verhilft Indians zum Sieg

​In einem engen und hart umkämpften Spiel besiegt der ECDC Memmingen seinen Verfolger aus Weiden mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2). Dreifacher Torschütze war Neuzugang Tadas K...

Eisbären Regensburg zu abgezockt, Holmgren zu stark
Starbulls Rosenheim unterliegen dem EVR erneut

​Die Starbulls Rosenheim haben auch den zweiten Vergleich gegen die Eisbären Regensburg im Rahmen der Meisterrunde in der Oberliga Süd verloren. Nach der deutlichen ...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!