Glücklicher 4:3-Sieg gegen BayreuthEV Regensburg

Glücklicher 4:3-Sieg gegen BayreuthGlücklicher 4:3-Sieg gegen Bayreuth
Lesedauer: ca. 1 Minute

So starteten die Franken gut und Andreas Geigenmüller markierte bereits in der 2. Minute das 1:0. Danach ließen sich die Gäste zu vielen Strafzeiten hinreißen und die Hausherren bedankten sich auf ihre Weise. Tomas Schmidt (6.), Artur Tegkaev und Petr Fical (8.) schraubten das Ergebnis auf 3:1 in die Höhe und stellten damit innerhalb von zwei Minuten die Weichen auf Sieg.

Von diesem Schock erholten sich die Gäste nicht mehr, auch wenn Daniel Sevo der Anschlusstreffer gelang (24.). In der 46. Minute stellte Andreas Feuerecker mit seinem Treffer zum 4:2 den Spielverlauf erneut auf den Kopf und den alten Abstand wieder her. EVR-Goalie Martin Cinibulk hatte in der Folge Schwerstarbeit zu verrichten, musste jedoch nur noch einmal hinter sich greifen. Das Tor von Jari Pietsch (47.) reichte den Gästen aber nicht mehr zum Punktgewinn.