Glanzparaden und TraumtoreLöwen holen sich gegen Deggendorf ersten Saisonsieg

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Erleichterung war deutlich spürbar: Bei Mannschaft, Fans und Trainerteam. Hatten doch die Tölzer Löwen am Freitagabend ihren ersten Saisonsieg geholt. Mit 5:3 (2:1, 2:1, 1:1) gewannen die „Buam“ gegen den Deggendorfer SC.

Wie in den letzten Partien starteten die Hausherren engagiert. Wie in den letzten Partien erarbeiteten sie sich zahlreiche Torchancen. Und wie in den letzten Partien gerieten die Tölzer in Rückstand. In der neunten Spielminute ließ Robin Slanina dem Löwen-Goalie Markus Janka keine Chance. Der Unterschied zu den vorherigen Spielen: „Wir haben diesmal schnell gekontert“, sagte Trainer Axel Kammerer. Nicht einmal vier Minuten später glich Tom Kimmel aus (13.), und wiederum nur 77 Sekunden später führten die Löwen: Das erste Mal in einem Heimspiel in dieser Saison. Den Treffer erzielte Florian Strobl. Vorangegangen war ein Bullygewinn von Tobias Eder samt einem genialen Pass: „Eine clevere Aktion“, lobte Kammerer seinen Youngster. Geradezu ins Schwärmen kam der Coach dann übers 3:1 von Daniel Merl (21.): Der 18-Jährige ließ einen Deggendorfer aussteigen und überwand listig Goalie Sandro Agricola. Kammerer: „Ein Tor der Marke Tor des Monats oder sogar Tor des Jahres.“ Auch den schnellen Anschlusstreffer der Deggendorfer (22.) – erneut durch Slanina – beantworteten die Tölzer schnell durch Franz Mangold mit dem 4:2 (23.).

Trotzdem wurde es noch einmal spannend: Nachdem Jan-Ferdinand Stern sechseinhalb Minuten vor dem Ende der Partie verkürzt hatte, drängte Deggendorf auf den Ausgleich. Den ließ Löwen-Torhüter Markus Janka aber nicht zu. Mehrmals stellte er sich den Angreifern in den Weg. Spektakulär rettete er kurz vor Schluss bei einem Schlagschuss von Jaroslav Koma. „Wenn er diese unglaubliche Parade nicht macht, steht’s 4:4“, sagte Kammerer hinterher. „So ein Save ist nicht alltäglich.“ Als dann wenig später Marek Curilla in doppelter Überzahl das 5:3 erzielte, war der Sieg sicher.

„Heute war Tölz die bessere Mannschaft, hat viel mehr Einsatz gezeigt“, sagte Deggendorfs Trainer Jiri Otoupalik in der Pressekonferenz. „Das war heute ein Erfolg der ganzen Kabine“, sagte Axel Kammerer und lobte damit auch das Betreuer- und Physiotherapeuten-Team. „Wir haben uns das Glück auch erarbeitet.“

Am Sonntag geht es zum Auswärtsspiel beim EV Landshut (17 Uhr). Der Top-Favorit der Saison ist ebenfalls nicht besonders gut in die  gestartet und steht nur einen Punkt vor den Löwen in der Tabelle.

Tore: 0:1 (9.) Robin Slanina (Jaroslav Koma, Marius Wiederer), 1:1 (12.) Tom-Patric Kimmel (Christoph Kiefersauer, Marek Curilla), 2:1 (14.) Florian Strobl (Tobias Eder), 3:1 (31.) Daniel Merl (Christian Kolacny), 3:2 (32.) Robin Slanina (Radek Hubacek), 4:2 (33.) Franz Mangold (Maximilian Hörmann, Christoph Fischhaber), 4:3 (53.) Jan-Ferdinand Stern (Marius Wiederer, Sylvester Radlsbeck), 5:3 (59.) Marek Curilla (Lubos Velebny, Thomas Schenkel). Strafen: Bad Tölz 12 + 10 (Marek Curilla) + 10 (Klaus Kathan), Deggendorf 16 + 10 (Denis Gulda). Zuschauer: 847.

Last-Minute Sieg
Dezimierter Deggendorfer SC ringt die Islanders nieder

Was für ein Abend im Eisstadion an der Trat – nach den Turbulenzen vor dem Spiel zeigte die Mannschaft von Trainer Chris Heid eine starke Reaktion und drehte einen 1...

„Rote Linien überschritten“
DSC stellt sieben Spieler vom Trainings- und Spielbetrieb frei

Nachdem die sportliche Leitung des Deggendorfer SC in den letzten Wochen in neue Hände übergegangen ist, wurden sämtliche internen Belange auf Grund der sportlichen ...

Gegen Riessersee „einfach weitermachen“
Nur ein Spiel für die Starbulls Rosenheim

Nur ein Spiel bestreiten die Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd am Wochenende: Am Sonntag treffen die Grün-Weißen im Olympia-Eissportzentrum Garmisch-Partenkirc...

Duell der Tabellennachbarn
EV Füssen zu Gast bei den Passau Black Hawks

Am Freitag haben die Passau Black Hawks spielfrei und bereiten sich auf das Heimspiel am Sonntag um 17 Uhr gegen den EV Füssen vor. Es ist das Duell der direkten Tab...

Spiele gegen Höchstadt und Rosenheim
SC Riessersee spielt am Wochenende zweimal daheim

Endlich können die Werdenfelser wieder im gewohnten Rhythmus von zwei Spielen pro Wochenende antreten. An diesem Wochenende sind zunächst am Freitag die direkten Tab...

Am Freitag zu Gast in Deggendorf
EV Lindau trifft im letzten Heimspiel der Hauptrunde auf Selb

In dieser Woche standen harte Trainingseinheiten auf dem Plan, denn am Wochenende warten zwei extrem starke Gegner auf die EV Lindau Islanders. Am Freitag (5. März, ...

DSC trainiert wieder
Spielabsage beim EC Peiting – Entwarnung beim Deggendorfer SC

Aufatmen beim Deggendorfer SC: Dem Oberligisten droht keine Corona-Quarantäne. ...

3:6-Niederlage gegen Schlusslicht HC Landsberg
EV Füssen verpasst die Pre-Play-offs

​Der EV Füssen hat in seiner zweiten Oberligasaison die Play-offs verpasst und wird am 16. März die Spielzeit beenden. Gegen das Schlusslicht HC Landsberg wurde eine...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 14.03.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 12.03.2021
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Dienstag 16.03.2021
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Selber Wölfe Selb
- : -
SC Riessersee Riessersee
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Lindau Lindau