Gladiators stehen nach Null-Punkte-Wochenende unter ZugzwangErding Gladiators

Gladiators stehen nach Null-Punkte-Wochenende unter ZugzwangGladiators stehen nach Null-Punkte-Wochenende unter Zugzwang
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es wird immer enger im Kampf um die Play-off-Plätze. Mit Füssen (55 Punkte), Klostersee (53), Erding (50), Regensburg (47) und Deggendorf (45) streiten sich acht Spieltage vor Schluss noch fünf Teams um drei freie Plätze. Die letzten vier Auswärtsspiele führen die Gladiators nach Deggendorf, Regensburg, Peiting und Füssen. Es geht also gegen drei direkte Konkurrenten, was bedeutet, dass es die Erdinger noch selbst in der Hand haben, und dass es wohl bis zum letzten Spieltag spannend bleiben wird. Ein Null-Punkte-Wochenende, wie es die Gladiators zuletzt hingelegt haben, wäre daher fatal. Das 2:5 gegen Peiting und vor allem das blamable 3:14 in Freiburg könnten für die Mannschaft aber auch ein Warnschuss zu rechten Zeit gewesen sein.

Mit zwei Siegen könnten sich die Gladiators rehabilitieren, doch dürfte das mehr als schwierig werden. Zunächst kreuzen Freitagabend (20 Uhr) die Bayreuth Tigers in der Erdinger Eissporthalle auf, die das Überraschungsteam schlechthin in dieser Saison sind. Die Truppe von Coach Sergej Wassmiller ist der erste Aufsteiger seit Jahren, der vorne mitspielt. Im Moment liegen die Tigers auf Rang drei, haben dennoch nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich mit dem Letten Toms Tilla verstärkt, nachdem Top-Verteidiger Jozef Potac einen deutschen Pass bekommen hat. Herausragend bei den Bayreuthern ist die Defensive, die nicht nur hinten gut steht, sondern auch Akzente in der Offensive setzt – und das vor allem im Überzahlspiel. So findet man in der clubinternen Scorerliste mit Potac, Sevo, Kasten und Wolsch gleich vier Verteidiger unter den besten zehn. Auf knapp 170 Scorerpunkte hat es gemeinsam der erste Sturm mit Geigenmüller, Bartosch und Kolozvary bislang gebracht. Zuletzt haben die Tigers in Deggendorf 9:2 gewonnen.

Also eine Herkulesaufgabe, die den Gladiators bevorsteht. Personell hat sich nicht viel getan. Während sich Daniel Krzizok nach seiner Gehirnerschütterung wieder zurückgemeldet hat, muss Christian Mitternacht mit einer gebrochenen Rippe passen. Darüber hinaus fällt Bernd Rische weiterhin aus. So wird wahrscheinlich Florian Brenninger wieder in der Abwehr rücken. Die Samanski-Truppe hat nur eine Chance, wenn sie von der ersten Sekunde an engagiert auftritt, was vergangenes Wochenende nicht der Fall war.

Das gleiche Engagement wird von den Gladiators auch am Sonntag (18.30 Uhr) in Deggendorf erwartet. Die Niederbayern haben nach einer Aufholjagd mit fünf Siegen in Serie zuletzt ebenfalls ein Null-Punkte-Wochenende hingelegt. Das heißt, sie kämpfen gegen die Gladiators wahrscheinlich um ihre letzte Play-off-Chance. Auch da werden beim Erdinger Team Charakter, Einsatzfreude und Leidenschaft gefordert sein.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Nachfolger für John Sicinski
Michael Baindl wird neuer Headcoach der EV Lindau Islanders

​Michael Baindl wird zur kommenden Spielzeit 2024/25 der neue Cheftrainer der EV Lindau Islanders in der Oberliga Süd. Der heute 37-Jährige arbeitete zuletzt als Co-...

Krimi in Höchstadt mit 88 Spielminuten
Höchstadter EC und Tölzer Löwen stehen im Achtelfinale

​Der Preis für die größte Pre-Play-off-Dramatik der Oberliga Süd geht dieses Jahr eindeutig nach Höchstadt....

Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....

Bad Tölz gewinnt gegen Füssen
Höchstadter EC nimmt Lindau den Heimvorteil

​Wie im Norden gab es auch in der Oberliga Süd einen Auswärtssieg im ersten Spiel der Pre-Play-Offs. Obwohl der EV Lindau gegen den Höchstadter EC überlegen war, sch...

Ex-Nationaltorhüter Pielmeier bleibt seinem Nachwuchsverein treu
Timo Pielmeier verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2027

Timo Pielmeier, der renommierte Torhüter und Olympia-Silbermedaillengewinner, hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC (DSC) um weitere drei Jahre verlängert....

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

Oberliga Süd Hauptrunde