Gladiators schwimmen weiter auf der Welle des ErfolgsErding Gladiators

Gladiators schwimmen weiter auf der Welle des ErfolgsGladiators schwimmen weiter auf der Welle des Erfolgs
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erding hatte den den gleichen Kader wie am Freitag zur Verfügung, also fehlte nach wie vor Sebastian Lachner. Im Tor stand erstmals bei einem Heimspiel der Landshuter-Förderlizenzspieler Marco Eisenhut – zwei Tage nach seinem 19. Geburtstag – und er hielt überragend. Den ersten Warnschuss feuerte Florian Engel ab (3.), und wenig später durfte auch schon gejubelt werden. Nach einem geblockten Cahill-Schuss kam Alex Gantschnig an den Puck, und sein Schlagschuss rutschte Bayreuths Schlussmann Nicolas Sievers zum 1:0 für Erding durch die Schoner.

Die Tigers antworteten die wütenden Angriffen. Die größte Chance hatten sie dann ausgerechnet in Unterzahl, doch entschärfte Eisenhut das Break. Nun entwickelte sich eine schnelle, ausgeglichene Partie mit sehr viel kämpferischem Einsatz. In der 17. Minute hielt Chris Cahill einfach mal drauf, und der Puck landete zum 2:0 im Bayreuther Netz – wieder durch die Beine des Keepers.

Zu Beginn des zweiten Drittels hatten die Gladiators die Partie im Griff – eigentlich. Denn nach einer Serie von drei Fehlern in Folge konnte Andreas Geigenmüller auf 1:2 verkürzen (26.). Jetzt wurden die Tigers so richtig bissig und drängten die Gladiators in die Defensive. Eisenhut hatte nun Schwerstarbeit zu verrichten und hielt seine Mannschaft mit tollen Paraden im Spiel.

Trainer Samanski reduzierte jetzt auf drei Reihen, und gleich stellt sich der Erfolg ein. Bei einem abgewehrten Schuss reagierte Florian Zimmermann am Schnellsten und schoss zum 3:1 ein (42.). Vier Minuten später kam Gantschnig frei zum Schuss und wuchtete den Puck zum 4:1 ins Netz. Das 2:4 von Veit Holzmann (54.) war letztlich dann nur noch Ergebniskosmetik.

Tore: 1:0 (5.) Gantschnig (Cahill, Jirik), 2:0 (17.) Cahill (Bernhardt), 2:1 (26.) Geigenmüller (Sevo), 3:1 (42.) Zimmermann (Mitternacht), 4:1 (46.) Gantschnig (Jirik), 4:2 (54.) Holzmann (Sevo, Pietsch). Strafen: Erding 8, Bayreuth 12. Zuschauer: 900.

Kaderplanung vorerst abgeschlossen
Linus Lundström zweiter Importspieler der EV Lindau Islanders

​Die EV Lindau Islanders haben auch auf der zweiten Kontingentstelle einen Schweden verpflichtet. Von den Fassa Falcons (Italien) aus der Alps Hockey League wird de...

4:6-Niederlage gegen den Bayernligisten
EV Füssen unterliegt Ulm im Rückspiel

​Beim Bayernliga-Aufsteiger VfE Ulm/Neu-Ulm setzte es für den EV Füssen nach dem 3:1-Sieg am Freitag diesmal eine 4:6 (0:3, 0:1, 4:2)-Niederlage. Viele unnötige Stra...

540 Zuschauer im Stadion zugelassen
HC Landsberg fixiert Vorbereitungsspiele

​Der HC Landsberg rüstet sich für einen Eishockey-Spielbetrieb unter Corona-Bedingungen. Das Stadion wurde für 540 Zuschauer zugelassen. Allerdings gelten hierfür ei...

Erster von zwei Tests gegen Ulm/Neu-Ulm
EV Füssen besiegt Ulm/Neu-Ulm mit 3:1

​Nach dem Sieg gegen Miesbach zum Start seines Vorbereitungsprogramms konnte der Eissportverein nun einen weiteren Bayernligisten bezwingen. Gegen die Devils Ulm/Neu...

Torhüter gefunden
Lukas Steinhauer wechselt zum ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann nun auch auf der Position der Torhüter die Kaderplanung abschließen. Mit Lukas Steinhauer kommt ein ambitionierter und erfahrener Goalie nac...

Defensivabteilung bekommt Zuwachs
Philipp Wachter hat seinen Vertrag beim SC Riessersee verlängert

​Kurz vor dem Start des Dauerkartenverkaufs in der kommenden Woche wächst der Kader des SC Riessersee nochmals an. ...

Testspielauftakt gegen DEL2-Club
So testen die Blue Devils Weiden

​Der Auftaktgegner der Vorbereitungsphase der Blue Devils Weiden steht fest. Dabei wartet gleich eine anspruchsvolle Herausforderung auf die Weidener. Am 9. Oktober ...

Auftakt am 9. Oktober
ECDC Memmingen bestreitet acht Testspiele

​Der ECDC Memmingen gibt sein Testprogramm für die kommende Saison bekannt. Vorbehaltlich weiterer Änderungen sind acht Spiele gegen Ligakonkurrenten oder Teams aus ...