Generalproben für den EHC WaldkraiburgLöwen treffen auf Miesbach und Regensburg

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Freitagsgegner aus Miesbach ist neben den Memminger Indians der zweite Neuzugang in der Oberliga Süd. In der Vorsaison belegte der TEV in der Bayernliga den dritten Platz nach der Hauptrunde, anschließend ging es in die Gruppe B der Verzahnungsrunde. Die Gegner hießen hier Waldkraiburg, Lindau, Landsberg, Erding und Buchloe und mit vier Siegen aus zehn Spielen sicherte sich Miesbach als Gruppenvierter das letzte Ticket für das Play-off-Viertelfinale. Auch die Löwen taten sich damals schon sehr schwer gegen Miesbach, gewannen das Heimspiel erst nach Verlängerung mit 5:4, auswärts wurde es mit einem 1:0-Sieg auch recht knapp. Laufstark und besonders kämpferisch präsentierte sich Miesbach über die Saison und anschließend auch in der Verzahnung und den Playoffs- zu spüren bekam dies besonders der Höchstadter EC. Die Oberliga-Playoffs um einen Punkt verpasst, mussten sich auch die Alligators in die Verzahnung begeben, doch war gegen Miesbach nach vier Spielen in der Best-of-Five-Serie Schluss, der Klassenerhalt verspielt und der Abstieg besiegelt. Miesbach damit jetzt wieder in der Oberliga, aus der sie 2009 abgestiegen waren, und natürlich soll der Ausflug in die Drittklassigkeit kein kurzes Abenteuer werden. Insgesamt sechs Spieler wurden im Sommer verpflichtet und Markus Wieland übernahm wieder mal das Ruder an der Bande. Torhüter Anian Geratsdorfer kam von den Tölzer Löwen, ebenso wie Verteidiger Michael Kristic. Für die Defensive kam zudem Maximilian Deichstetter von Nord-Oberligist Preussen Berlin, für den Angriff kamen Josef Reiter (Bad Tölz) und die beiden US-Amerikaner James Hall und Christopher Stemke. Die zwei Stürmer waren im Doppelpack von den Stony Brook Seawolves aus der US-Collegeliga ACHA gekommen; die Universität liegt auf Long Island im Osten von New York. Bislang absolvierte der TEV fünf Testspiele und am letzten Wochenende konnten mit dem 8:1 gegen Landsberg und dem 5:3 in Peißenberg die beiden ersten Siege gefeiert werden. Zuvor setzte es gegen Deggendorf (1:7) und Zweitligist Bad Tölz (3:8 und 3:7) klare Niederlagen.

Am Sonntag gastiert mit dem EV Regensburg dann einer der Favoriten in dieser Oberliga-Saison in Waldkraiburg. Die Mannschaft von Joseph ’Beppi“ Heiß wird bisher von den Experten in einem Atemzug mit Rosenheim und Landshut genannt, wenn danach gefragt wird, wer die besten Chancen hat, den Oberliga-Süd-Thron zu erklimmen. Zwar ging der erste Vergleich mit den Löwen aus Waldkraiburg am vorigen Sonntag mit 4:3 nur denkbar knapp an die Eisbären, doch in der letzten Vorbereitungspartie vor dem Ligastart will sich bestimmt auch Regensburg Selbstvertrauen holen und  dementsprechend offensiv auftreten. Mit Nicola Gajovsky und Peter Flache hatten sie dafür bereits zwei brandgefährliche Akteure in ihren Reihen, nun kamen auch noch Yannik Baier (Hannover Indians), das deutsch-slowakische Bruderpaar Jakub (Höchstadt) und David Felsoci (Pfaffenhofen), Benjamin Kronawitter (Sonthofen), Franz Mangold (Bad Tölz), Leopold Tausch (Rosenheim) und Jason Pinizzotto (Crimmitschau) dazu. Die Verteidigung der Oberpfälzer erhielt ebenfalls Zuwachs: Aus Herne kam Alexander Eckl, Sebastian Alt kam von den Bietigheim Steelers aus der zweiten Liga, außerdem wechselte Jakob Urbisch an die Donau. Die zweite Kontingentstelle neben Gajovsky belegt jetzt der Litauer Arnoldas Bosas und dieser zeigte sein Können den Löwen bereits am letzten Sonntag, als er zwei Tore selbst erzielte und zudem einen weiteren Treffer auflegte.

Beim EHC Waldkraiburg besteht für das kommende Wochenende die Hoffnung, dass Max Kaltenhauser genauso zurückkehrt wie Michael Trox, der seine Flitterwochen inzwischen beendet hat. Ob es für den angeschlagenen Lukas Wagner schon wieder reicht, wird sich zeigen, Ludwig Synowiec pausiert ebenfalls noch — Coach Hatkevitch möchte s kurz vor dem Saisonstart natürlich nichts riskieren. Fabian Kanzelsberger, der zuletzt in Regensburg fehlte, dürfte aber wieder wie üblich zur Verfügung stehen.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Jaroslav Hafenrichter bleibt
Dominik Meisinger erster Neuzugang bei Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen gibt nach dem Trainergespann weitere Personalien für die kommende Saison bekannt. Stürmer Jaro Hafenrichter bleibt den Indians ein weiteres Jahr ...

Zusammenarbeit mit dem Landsberg X-Press
Florian Reicheneder verlängert bei den HC Landsberg Riverkings

​Im Rahmen eines Mannschaftsbesuchs beim Heimspiel des Landsberg X-Press gegen Erding konnte der HC Landsberg die Vertragsverlängerung von Florian Reicheneder bekann...

Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

AufstiegsplayOffs zur DEL2