Furiose AufholjagdLöwen siegen 6:4 beim EHC Klostersee

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein großer Kampfeswille und eine stark abbauende Grafinger Mannschaft bringen den Tölzer Löwen einen 6:4 (1:1, 1:3, 4:0)-Sieg und drei Punkte beim EHC Klostersee. Nach dem zweiten Spielabschnitt lagen die „Buam“ noch mit 2:4 zurück.

Ein schwaches erstes Drittel von beiden Teams wurde erst in den letzten beiden Minuten interessant. Erst musste Valentin Scharpf auf die Strafbank und eine Minute später Christoph Kabitzky. Die Überzahlsituationen wurden jeweils zu Toren genutzt. Marek Curilla brachte die Löwen in Führung, ehe Marcel Pfänder in eigener Überzahl ausgleichen konnte.

Den Schwung des späten Ausgleiches nahmen die Grafinger mit ins zweite Drittel. Sie überrollten die „Buam“ regelrecht und gingen mit 3:1 in Führung. Der Ex-Löwe Florian Engel und Anthony Ast, nach einem Torwartfehler, ließen die Fans jubeln. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Dominik Walleitner stellte Philipp Quinlan den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her, erneut knapp eine Minute vor Drittelende.

Es folgte eine kämpferisch überzeugende Leistung der Mannschaft von Axel Kammerer. Ein Fehler von Quirin Stocker brachte die Tölzer Löwen zurück ins Spiel. Florian Strobl nutzte den Fauxpas des Grafinger Verteidigers mit einem platzierten Abschluss vorbei an Schlussmann Dominik Gräubig. Auch in der Folge nutzten die Isarwinkler ihre Chancen eiskalt. Erst Marek Curilla, dann Franz Mangold ließen dem Klosterseer Torwart keine Chance. Das Spiel war gedreht – innerhalb von zwei Spielminuten. Vier Minuten vor Schluss besiegelte Tom-Patric Kimmel mit einem Unterzahltor den Auswärtssieg.

Die 669 Zuschauer, darunter rund 60 Löwen-Anhänger sahen ein furioses Schlussdrittel, das über die ansonsten eher ausbaufähige Vorstellung der Tölzer Löwen hinwegtäuschte.

Am Sonntag sind die „Buam“ spielfrei. Am nächsten Freitag geht‘s zum EC Peiting.

Starbulls Rosenheim spiele zweimal gegen Lindau
Mit Witala gegen Stanley und Lennartsson

​Mit einem Doppelspieltag – also dem Hin- und Rückspiel gegen denselben Gegner an einem Wochenende – startet die Oberliga Süd am Freitag in die Saisonphase, in der d...

„Green Night“ beim Höchstadter EC
Doppelwochenende gegen Spitzenreiter Regensburg

​Trotz der beiden Niederlagen gegen den EC Peiting und den SC Riessersee am vergangenen Wochenende stehen die Höchstadt Alligators nach 22 Spieltagen weiterhin mit 2...

Blue Devils Weiden im Aufwärtstrend
Mit gestärktem Selbstvertrauen zweimal gegen Landshut

​Die Blue Devils Weiden befinden sich weiter im Aufwärtstrend. Nach drei Siegen in Folge erwarten die Weidener mit breiter Brust den EV Landshut zum Doppelvergleich....

Derby-Wochenende
Memminger Indians zweimal gegen Sonthofen

​Der ECDC Memmingen tritt an diesem Wochenende gleich zweimal gegen den großen Rivalen aus Sonthofen an. Am Freitag geht es ins Oberallgäu, zwei Tage später steigt a...

Gegen die Starbulls muss gepunktet werden
Die EV Lindau Islanders müssen am zweimal gegen Rosenheim ran

​Nach den letzten sechs Spieltagen und der Ausbeute von nur einem Punkt für die EV Lindau Islanders muss kommendes Wochenende auf alle Fälle gepunktet werden. Dies w...

Doppelspieltag gegen die Selber Wölfe
EHC Waldkraiburg vor Beginn der regionalen Runde

​Zwei Drittel der Oberliga-Hauptrunde sind gespielt und nun beginnt das regional eingeteilte letzte Drittel für den EHC Waldkraiburg. Dabei treffen die Löwen aus der...

Doppeltes Peiting-Wochenende
Am Sonntag veranstaltet der SC Riessersee einen Familientag

​Nach fünf Siegen in Folge trifft der SC Riessersee am kommenden Wochenende gleich zweimal auf den EC Peiting. Das Spitzenteam aus dem Pfaffenwinkel rangiert aktuell...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!