Furiose 30 Minuten sichern Sieg beim EHC KönigsbrunnKlarer Erfolg für den EHC Waldkraiburg

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bobby Chaumont traf dreimal, Christof Hradek doppelt, außerdem waren Michail Sokolov und Michael Rimbeck sogar in Unterzahl erfolgreich. Mit zwei Treffern und zwei Vorlagen war Christof Hradek der fleißigste Punktesammler für die clever auftretenden Industriestädter.

Die Piskunov-Brüder mussten in der Hydro-Tech Eisarena in Königsbrunn auf Torhüter Korbinian Sertl und Nico Vogl verzichten, da beide angeschlagen waren, dafür standen Nachwuchs-Torhüter Christoph Lode und Verteidiger Felix Lode im Aufgebot der Löwen. Insgesamt war der Kader aber wieder mit 15 Feldspielern und zwei Torleuten überschaubar. Nach einer ersten guten EHC-Chance nach nicht einmal zwei Minuten übernahmen die Gastgeber zunächst die Kontrolle in der Partie und Patrick Zimmermann traf in der siebten Minute gegen Kevin Yeingst auch zur 1:0-Führung für die Pinguine (06:09). Im Anschluss wurde Yeingst warm geschossen, blieb jedoch auf dem Posten und so ging Königsbrunn mit der knappen Führung in die erste Drittelpause.

Kurz nach Wiederbeginn war dann abermals Zimmermann erfolgreich und traf zum zweiten Mal für die Hausherren (21:06). Die Löwen ließen sich aber nicht aus der Bahn werfen, wieso auch, schließlich war man es in dieser Saison gewohnt oft und früh hinten zu liegen. Konzentriert arbeitete das Team weiter und nach einer halben Stunde übernahmen die Waldkraiburger die Kontrolle über das Geschehen. Erst traf Bobby Chaumont zum Anschlusstreffer (29:29), 155 Sekunden später schloss auch der starke Christof Hradek einen Konter mustergültig ab und besiegelte den Ausgleich (32:04). Wenig später war dann erneut Chaumont auf dem Posten und brachte den EHC Waldkraiburg in Überzahl in Führung (35:39), noch vor der zweiten Drittelpause jagte auch Michail Sokolov Königsbrunns Torfrau Jennifer Harß die Scheibe im Powerplay in die Maschen zum 4:2 für die Löwen (36:31).

In Unterzahl begann der EHC Waldkraiburg dann die letzten 20 Spielminuten, doch Michael Rimbeck zeigte sich davon unbeeindruckt und sorgte per Shorthander für das 5:2 (41:19). Bei den Gastgebern lief inzwischen nicht mehr viel zusammen, auch der Torwartwechsel nach dem 2:5 – der Lette Donatas Zukovas kam für Jennifer Harß – brachte keine wirkliche Besserung. Zusätzlich lagen nun offensichtlich bei manchen die Nerven blank, denn öfter gerieten nun die Spieler aneinander, es hagelte Strafzeiten. Bei drei gegen drei schlug Chaumont dann das dritte Mal zu, es war das fünfte Tor im fünften Spiel der Verzahnung für den Kanadier (47:05). Den Schlusspunkt in Sachen Tore schießen setzte dann Christof Hradek mit dem Treffer zum 7:2-Endstand (53:30), den Schlussakt im „Kennenlernen“ setzten EHC-Verteidiger Tim Ludwig und Königsbrunns früherer DEL-Profi Aleksander Polaczek. Dabei zog der 22-jährige Waldkraiburger gegen den 38-Jährigen zwar den Kürzeren, länger pausieren muss jedoch Polaczek, der nach der Boxeinlage eine Spieldauerstrafe kassierte.

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Play-off-Kampf wird zur Herkulesaufgabe
Passau Black Hawks treffen auf zwei Top-Teams

​Der Traum von der Teilnahme an den Play-offs lebt noch. „Wir können die Pre-Play-offs rechnerisch noch erreichen und glauben an uns“, sind sich die Verantwortlichen...

Sonntag geht es nach Weiden
SC Riessersee zum Duell bei den Lindau Islanders zu Gast

​Die Teilnahme an den Pre-Play-offs sind den EV Lindau Islanders nicht mehr zu nehmen, nun richtet sich der Blick nach oben Richtung Play-offs. Nach dem deutlichen E...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 07.03.2021
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg