Fünfter Sieg in Serie der TigersEHC Bayreuth

Fünfter Sieg in Serie der TigersFünfter Sieg in Serie der Tigers
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Einige Minuten abtasten, dann nahm der Tigers-Express richtig Fahrt auf. Auslöser war der Treffer des seit Wochen formstarken Bartosch, den er mit einer Pirouette, die im klassischen Eistanz sicher gute Haltungsnoten bekommen hätte, um seinen Gegenspieler herum einleitete und trocken verwandelte. Die Hausherren hatten dagegen nur Stückwerk anzubieten, was spätestens bei Bädermann sichere Beute wurde. Als Altmann sein Break nach Steilpass in seiner typischen Art mit einen satten Schlagschuss verwandelte brachen dann die Dämme endgültig und Geigenmüller setzte schön frei gespielt noch vor der ersten Pause einen drauf. EHC-Verteidiger Wolsch hatte da schon die Partie beendet, weil seine alte Verletzung wieder Schwierigkeiten machte und Göldner übernahm seinen Part neben Sevo.

Nur Sekunden nach Wiederbeginn machte Thielsch mit seinem verwandelten Alleingang, wie bei ihm fast üblich mit der Rückhand oben rein, sprichwörtlich schon „den Deckel drauf“. Die folgenden Auflösungserscheinungen bei den Blau-weißen nutzten Pietsch mit dem nächsten trockenen Schuss auf die schwache Fanghandseite oben des Heimtorhüters und Schadt, der einen Kasten-Fernschuss gezielt abfälschte zum 0:6 schon nach 24 Minuten. Heim-Trainer Ollila nannte das Demontage und das Spiel lief auch wirklich seit dem 0:1 fast ausnahmslos in eine Richtung. Durchgehend lautstark angefeuert von geschätzt 400 Anhängern der Wagnerstädter fügten sich auch die Rückkehrer Juhasz und Göldner gleich wieder gut ein und Tigerdompteur Waßmiller verteilte die Eiszeiten auf alle mit angereisten Akteure, um für das Monsterprogramm dieser Tage etwas Kräfte zu sparen. Trotzdem erhöhte der nur so vor Spielfreude sprühende Kolozvary (Fünf-Punkte-Spiel) noch einmal, indem er eine der vielen Kombinationen seiner Reihe mit einem Antritt und satten Schuss (natürlich wieder Fanghandseite oben) krönte.

Im Schlussdrittel merkte man natürlich das die Partie längst entschieden war und Vojta gelang zumindest der Ehrentreffer für die MightyDogs nach einer kleinen Unachtsamkeit in der Abwehr der Oberfranken. Potac mit einem „Blueliner“ im Powerplay und Juhasz per Nachschuss in einer unübersichtlichen Szene setzten dann aber den Schlusspunkt für die in allen Belangen überlegenen Gäste.

Schweinfurt war an diesem Abend sicher kein großer Gradmesser, doch die Tigers spielten konzentriert, womit sie sich den klaren Auswärtserfolg auch völlig verdienten und weiter Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben tanken konnten.

Tore: 0:1 (9.) Bartosch Geigenmüller, Kolozvary), 0:2 (18.) Altmann (Kasten, Schadt), 0:3 (20.) Geigenmüller (Kolozvary, Bartosch), 0:4 (21.) Thielsch (Juhasz, Sevo), 0:5 (23.) Pietsch (Thielsch, Göldner), 0:6 (24.) Schadt (Kasten, Altmann), 0:7 (35.) Kolozvary (Schadt, Bartosch), 1:7 (46.) Vojta (Litesov), 1:8 (54.) Potac (Kolozvary, Bartosch/5-4), 1:9 (56.) Juhasz (Geigenmüller, Kolozvary). Strafen: Schweinfurt 8, Bayreuth 8. Zuschauer: 863.

Ungeschlagen am Hühnerberg
Memminger Indians bezwingen auch Regensburg

​Der ECDC Memmingen siegt beim 6:4 (2:1, 2:1, 2:2) auch gegen die Eisbären Regensburg am Hühnerberg und bleibt dabei im neunten Spiel in Folge ohne Niederlage. Trotz...

Gegen Peiting und Deggendorf
EV Füssen muss nächste Niederlagen hinnehmen

​Der EV Füssen hat das Heimspiel ohne Zuschauer gegen den EC Peiting mit 3:5 (1:0, 2:4, 0:1) verloren. Alle drei Treffer erzielte Marco Deubler....

Ungefährdeter 4:1-Heimsieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim siegen vor Geisterkulisse

​Die Starbulls Rosenheim haben ihre Heimspielaufgabe im Rahmen des 14. Spieltags der Oberliga Süd souverän bewältigt. Unter Ausschluss von Zuschauern siegten die Grü...

Enges Spiel in Passau
Memminger Indians siegen in der Overtime

​Die Memminger Indians sicherten sich in der Overtime gegen die Passau Black Hawks den zweiten Punkt. Gegen zähe Niederbayern mühten sich die Mannen von Coach Sergej...

Durchwachsener Auftritt im Spitzenspiel
Eisbären Regensburg verlieren mit 3:6 gegen Weiden

​Mit 3:6 verloren die Eisbären Regensburg das Spitzenspiel der Oberliga Süd gegen die Blue Devils Weiden....

Rosenheim gewinnt mit 11:3
Starbulls feiern zweistelligen Auswärtssieg in Landsberg

​Trotz zahlreicher nicht einsatzfähiger Spieler wurden die Starbulls Rosenheim am 13. Spieltag der Oberliga Süd ihrer Favoritenrolle gerecht. Das Gastspiel beim Tabe...

Vertrag vorzeitig verlängert
Nick Latta weiterhin bei den Blue Devils Weiden

​Nach zwölf Spieltagen stehen die Blue Devils Weiden mit 30 Punkten an der Spitze der Oberliga Süd. Bereits jetzt hat einer der Führungsspieler seinen Vertrag verlän...

Keine Zuschauer in Rosenheim
Bann gebrochen? Starbulls wollen erneut sechs Punkte!

​Ohne Zuschauerunterstützung im ROFA-Stadion müssen die Starbulls Rosenheim am ersten Adventssonntag im Heimspiel gegen die Black Hawks Passau auskommen. Vor einer M...

Oberliga Süd Hauptrunde

Mittwoch 01.12.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
SC Riessersee Riessersee
Freitag 03.12.2021
EV Lindau Lindau
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EV Füssen Füssen
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 05.12.2021
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
EV Lindau Lindau
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EV Füssen Füssen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
SC Riessersee Riessersee