Fünf starke Minuten reichen den Eisbären Regensburg zum Sieg4:2 gegen Sonthofen

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In den ersten 45 Minuten der Partie zwischen den Eisbären Regensburg und den ERC Bulls Sonthofen bekamen die gut 1800 Zuschauer in der Donau Arena nur Magerkost von den Hausherren serviert. Viele unerklärliche Abspielfehler und das pomadige Angriffsspiel sorgten für vereinzelte Pfiffe in der Donau Arena und doch schafften es die Regensburger, einen 1:2-Rückstand noch zu drehen.

Von Anfang an hatten die Regensburger große Probleme mit dem selbstbewussten Auftreten der Sonthofener. Zunächst einmal belohnte Maximilian Hadraschek die Gäste mit dem Treffer zum 1:0 und diese Führung ging aufgrund der besseren Torchancen durchaus in Ordnung.

Im Mittelabschnitt hofften die Fans darauf, dass der Ausgleich des nimmermüden Arnoldas Bosas für eine Leistungssteigerung sorgen würde (26.). Sie sollten sich allerdings täuschen, denn fortan spielten nur noch die Gäste. Die Eisbären konnten sich bei ihrem starken Goalie Peter Holmgren bedanken, dass das 2:1 durch Leon Müller der einzige Sonthofener Treffer im zweiten Drittel blieb (30.). Chance um Chance erkämpften sich die Gäste, doch Peter Holmgren ließ sich nicht mehr bezwingen.

Die letzten zwanzig Minuten sollten dann allerdings die Wende bringen. Obwohl die Regensburger auch in den Schlussabschnitt schwach starteten, wurde der Ausgleich durch Yannik Baier (48.) zur Initialzündung. Benjamin Kronawitter schloss die erste schöne Kombination der Regensburger am heutigen Abend zur erstmaligen Führung ab (48.) und als Korbinian Schütz mit einem satten Schlagschuss das 4:2 markierte (53.) ließen sich die Regensburger diesen Vorsprung nicht mehr nehmen.  Am Sonntag in Selb werden die Oberpfälzer allerdings anders auftreten müssen, wenn sie aus dem Derby etwas Zählbares mitnehmen möchten.

Michael Pohl


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Kanadier spielte mit Connor McDavid im Team
SC Riessersee nimmt TJ Fergus unter Vertrag

Der Kader für die kommende Saison nimmt weiter Form an. Den Verantwortlichen ist es gelungen, den kanadischen Verteidiger TJ Fergus zu verpflichten....

Kapitän der U17-Mannschaft
Jonas Alt rückt in den Oberliga-Kader des Deggendorfer SC auf

Der Deggendorfer SC stattet den erst 16-jährigen Stürmer mit einem Profivertrag aus und hat damit vorerst die Kaderplanungen abgeschlossen. ...

22-jähriger kommt von den Bayreuth Tigers
Marvin Drothen schließt sich den Bietigheim Steelers an

Die Bietigheim Steelers verstärken mit der Verpflichtung des jungen Stürmers ihre Kadertiefe....

Weiteres Verteidigertalent für die Rebels
Stuttgart Rebels nehmen Maurice Müller unter Vertrag

Der 20-jährige geht bei den Stuttgart Rebels in seine erste komplette Oberliga-Saison und soll sich dort weiterentwickeln....

Sechs Nachwuchstalente erhalten ihre Chance
SC Riessersee vergibt weitere Nachwuchs-Förderverträge

Nach Louis Waaßmann (Torhüter) und Marion Brlic (Stürmer) erhalten nun sechs weitere Youngster aus dem eigenen Nachwuchs des SC Riessersee die Chance, sich bei der 1...

Nicolas Hinz kommt aus Bietigheim
Junges Stürmertalent wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth hat den jungen Stürmer Nicolas Hinz unter Vertrag genommen. Er kommt vom Zweitliga-Absteiger Bietigheim Steelers....

Erste Saison im Profibereich
Marlon D ́Acunto wechselt zu den Passau Black Hawks

Die Passau Black Hawks haben mit dem 19-jährigen Verteidigertalent einen Spieler verpflichtet, der in Mannheim und Schwenningen ausgebildet wurde. ...

Verteidiger geht in seine fünfte Saison
Höchstadt Alligators verlängern mit Jake Fardoe

Erneut verkündet der HEC Neuigkeiten bezüglich einer noch offenen Personalie: Mit Jake Fardoe trägt einer der Publikumslieblinge auch in der Saison 2024/25 das Triko...

Oberliga Süd Hauptrunde