Fünf starke Minuten reichen den Eisbären Regensburg zum Sieg4:2 gegen Sonthofen

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In den ersten 45 Minuten der Partie zwischen den Eisbären Regensburg und den ERC Bulls Sonthofen bekamen die gut 1800 Zuschauer in der Donau Arena nur Magerkost von den Hausherren serviert. Viele unerklärliche Abspielfehler und das pomadige Angriffsspiel sorgten für vereinzelte Pfiffe in der Donau Arena und doch schafften es die Regensburger, einen 1:2-Rückstand noch zu drehen.

Von Anfang an hatten die Regensburger große Probleme mit dem selbstbewussten Auftreten der Sonthofener. Zunächst einmal belohnte Maximilian Hadraschek die Gäste mit dem Treffer zum 1:0 und diese Führung ging aufgrund der besseren Torchancen durchaus in Ordnung.

Im Mittelabschnitt hofften die Fans darauf, dass der Ausgleich des nimmermüden Arnoldas Bosas für eine Leistungssteigerung sorgen würde (26.). Sie sollten sich allerdings täuschen, denn fortan spielten nur noch die Gäste. Die Eisbären konnten sich bei ihrem starken Goalie Peter Holmgren bedanken, dass das 2:1 durch Leon Müller der einzige Sonthofener Treffer im zweiten Drittel blieb (30.). Chance um Chance erkämpften sich die Gäste, doch Peter Holmgren ließ sich nicht mehr bezwingen.

Die letzten zwanzig Minuten sollten dann allerdings die Wende bringen. Obwohl die Regensburger auch in den Schlussabschnitt schwach starteten, wurde der Ausgleich durch Yannik Baier (48.) zur Initialzündung. Benjamin Kronawitter schloss die erste schöne Kombination der Regensburger am heutigen Abend zur erstmaligen Führung ab (48.) und als Korbinian Schütz mit einem satten Schlagschuss das 4:2 markierte (53.) ließen sich die Regensburger diesen Vorsprung nicht mehr nehmen.  Am Sonntag in Selb werden die Oberpfälzer allerdings anders auftreten müssen, wenn sie aus dem Derby etwas Zählbares mitnehmen möchten.

Michael Pohl

Starbulls Rosenheim spiele zweimal gegen Lindau
Mit Witala gegen Stanley und Lennartsson

​Mit einem Doppelspieltag – also dem Hin- und Rückspiel gegen denselben Gegner an einem Wochenende – startet die Oberliga Süd am Freitag in die Saisonphase, in der d...

„Green Night“ beim Höchstadter EC
Doppelwochenende gegen Spitzenreiter Regensburg

​Trotz der beiden Niederlagen gegen den EC Peiting und den SC Riessersee am vergangenen Wochenende stehen die Höchstadt Alligators nach 22 Spieltagen weiterhin mit 2...

Blue Devils Weiden im Aufwärtstrend
Mit gestärktem Selbstvertrauen zweimal gegen Landshut

​Die Blue Devils Weiden befinden sich weiter im Aufwärtstrend. Nach drei Siegen in Folge erwarten die Weidener mit breiter Brust den EV Landshut zum Doppelvergleich....

Derby-Wochenende
Memminger Indians zweimal gegen Sonthofen

​Der ECDC Memmingen tritt an diesem Wochenende gleich zweimal gegen den großen Rivalen aus Sonthofen an. Am Freitag geht es ins Oberallgäu, zwei Tage später steigt a...

Gegen die Starbulls muss gepunktet werden
Die EV Lindau Islanders müssen am zweimal gegen Rosenheim ran

​Nach den letzten sechs Spieltagen und der Ausbeute von nur einem Punkt für die EV Lindau Islanders muss kommendes Wochenende auf alle Fälle gepunktet werden. Dies w...

Doppelspieltag gegen die Selber Wölfe
EHC Waldkraiburg vor Beginn der regionalen Runde

​Zwei Drittel der Oberliga-Hauptrunde sind gespielt und nun beginnt das regional eingeteilte letzte Drittel für den EHC Waldkraiburg. Dabei treffen die Löwen aus der...

Doppeltes Peiting-Wochenende
Am Sonntag veranstaltet der SC Riessersee einen Familientag

​Nach fünf Siegen in Folge trifft der SC Riessersee am kommenden Wochenende gleich zweimal auf den EC Peiting. Das Spitzenteam aus dem Pfaffenwinkel rangiert aktuell...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!