Fünf-Punkte-Wochenende für die EV Lindau IslandersErfolge gegen Selb und Riessersee

Kai Laux schießt das Tor zum 7:3-Endstand für die EV Lindau Islanders gegen die Selber Wölfe. (Foto: Betty Ockert/EV Lindau Islanders)Kai Laux schießt das Tor zum 7:3-Endstand für die EV Lindau Islanders gegen die Selber Wölfe. (Foto: Betty Ockert/EV Lindau Islanders)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gegen die Selber Wölfe dauerte es am Freitag in Lindau gerade mal 58 Sekunden, bis das 1:0 für die Gäste aus Oberfranken fiel. Dieser Weckruf für das Lindauer Team kam zur richtigen Zeit und brachte die Islanders auf Spur. Bereits in der siebten Minute folgte der Ausgleichstreffer durch Garret Milan. Die junge Truppe von Coach Chris Stanley übernahm ab diesem Zeitpunkt das Spiel. In der 14. Minute nutzten die Islanders ein Überzahlspiel und netzten zum 2:1 ein. Torschütze war Jan Hammerbauer. Allerdings hielt die Führung nicht allzu lange und die Lindauer mussten nach Ende ihrer Strafzeit den Ausgleich hinnehmen. Mit 2:2 ging es in die erste Drittelpause. Durch die warmen Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit musste der Schiedsrichter mehrmals das Spiel unterbrechen, um den Nebel auf der Eisfläche aufzulösen.

Das zweite Drittel begann flott und die Islanders wurden in der 25. Minute belohnt. Ein schöner Treffer von Adrian Kirsch brachte die Lindauer wieder in Führung. Trotz eines beherzten Spiels des EVL kassierten die Lindauer nach einer überstandenen Unterzahl wieder den Anschlusstreffer. Dem folgte während doppelter Überzahl der 4:3-Treffer (Anthony Calabrese) und im Anschluss in einfacher Überzahl das 5:3 für die Mannschaft vom Bodensee (Santeri Ovaska).

Im Schlussdrittel machten die weiter Druck. Konzertiertes Eishockey mit frechem Angriffsspiel führte zu weiteren Toren der Lindauer. Der sechste Treffer kam zum zweiten Mal an diesem Abend von Garret Milan, der von Tobi Fuchs in Überzahl bedient wurde. Den 7:3-Endstand schoss Kai Laux auf Vorarbeit von Filip Stopinski. Ein toller Abend, den die 617 Zuschauer wohl nicht so schnell vergessen werden.

Gestärkt durch den Sieg am Freitag gingen die EV Lindau Islanders am Sonntag ins Spiel gegen den SC Riessersee. Nach dem ersten Drittel stand es trotz eines defensiven Spiels der Lindauer 1:0 durch ein Tor in der 18. Minute von Santeri Ovaska. Im zweiten Drittel der Partie standen die Lindauer kräftig unter Druck und kassierten in der 31. Minute den Anschlusstreffer. Garret Milan erzielte nach einer Traumkombination das 2:1 und brachte die Islanders wieder in Führung. Auch im letzten Drittel war die Mannschaft des SC Riessersee tonangebend und erzielte in der 49. Minute wieder den Anschluss. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit vergab Garret Milan einen Penalty und somit die große Chance auf eine erneute Führung und somit drei Punkte während der regulären Spielzeit. Mit 2:2 ging es in die Overtime. Schließlich war es Lindau, das durch Julian Tischendorf die Chance nutzte und zum 3:2-Endstand traf.

Am Freitag, 12. Oktober, stehen die EV Lindau Islanders um 19.30 Uhr vor heimischem Publikum gegen die Löwen des EHC Waldkraiburg auf dem Eis. Am 14. Oktober wird ab 18 Uhr in Sonthofen gespielt.

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
4 : 2
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb