Freiluft-Gastspiel am TegernseeTölzer Löwen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Cheftrainer Florian Funk gastiert mit seinem  Oberliga-Team zum einem Freundschaftsspiel beim EC Tegernsee, dessen sportliche Heimat die so genannte „No-Check-Liga“ ist. Der Eintrittspreis beträgt fünf Euro (Kinder 2 Euro), jeder Besucher bekommt  als Gratis-Dreingabe eine Stehplatz-Freikarte im Wert von zwölf Euro für das Löwen-Heimspiel am 4. Januar um 19.30 Uhr gegen die Schweinfurter Mighty Dogs. 500 Karten haben die Löwen vorsorglich gedruckt. Im Rahmen dieses Spiels wird  ein Löwen-Trikot mit Autogrammen aller Spieler versteigert. Auch wichtig: Die Wettervorhersage verheißt unproblematische Rahmenbedingungen: wolkig, drei Grad, Bratwurst- und Glühweinwetter.

Ums Resultat geht es bei diesem freundschaftlichen Kräftemessen höchstens in zweiter Linie: Thomas Maban, der technische Leiter des EC Tegernsee, freut sich auf viele Besucher, eine ordentliche Einnahme und hofft, dass sein Team nicht gar zu hoch verliert. Die Löwen hingegen wollen im Nachbarlandkreis Werbung in eigener Sache machen. Außerdem gibt's ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Martin Jochner etwa spielte vor annähernd 20 Jahren für Tölz in der Oberliga, Schorschi Grünwalder hat's ebenfalls beim ECT gelernt, und Christian Müller wurde einst gar gemeinsam mit Florian Funk Deutscher Jugendmeister. Nicht nur deshalb freut sich Funk sehr auf das Spiel, zumal der Auftritt eine willkommene Abwechslung im Liga-Alltag darstellt. Seinen Cracks stellt der Cheftrainer die Teilnahme frei: "Es spielen die, die gerne wollen. Ich gehe aber davon aus, dass alle wollen." Der EC Tegernsee bangt noch ein wenig um den grippekranken Stammtorwart Fabian Angl, der sich mit Christian Halnbacher im Kasten abwechseln soll.

Ans letzte Spiel an gleicher Stelle, das übrigens 21:1 endete,  erinnern sich alle Beteiligten mit Vergnügen, ans vorletzte der insgesamt 24 Aufeinandertreffen zwischen Tölz und Tegernsee  nur noch Kenner mit blendendem Langzeit-Gedächtnis: 1952 war das, Bad Tölz siegte 9:3. Das erste Derby stieg 1929 und endete vorzeitig beim Stande von 1:1: ein Spieler war ins Eis eingebrochen. Vierstellige Zuschauerzahlen gab's in der Saison 1948/49. Da besiegte der EV Tegernsee in der Landesliga die Tölzer Buam  zwei Mal und stieg in die Oberliga auf.

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Weitere Abgänge stehen fest
Memminger Torhüter-Duo steht: Eisenhut kommt, Vollmer bleibt

​Der ECDC Memmingen hat beide Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Mit Marco Eisenhut sichern sich die Indians die Dienste eines starken und gleichzei...

Zweiter Mittelstürmer bleibt
Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-P...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

Oberliga Süd Playoffs