Freiburger Wölfe legen vorEHC Freiburg

Lesedauer: ca. 2 Minuten

In der Vorrunde hatten die Freiburger als Tabellenzweiter nur vier Punkte mehr auf dem Konto als die drittplatzierten Tölzer Löwen. Ganze sieben Spiele benötigten die Gäste, um sich gegen den EC Peiting durchzusetzen. Die Freiburger Wölfe schafften es in nur sechs Spielen gegen den EV Füssen und hatten somit etwas länger Pause. 

Das Spiel begann gleich mit hohem Tempo. Etwas glücklicher und druckvoller waren da allerdings die Gäste aus Bad Tölz. Fischhaber traf nach nur 72 Sekunden zum 0:1 aus Freiburger Sicht. Die Freiburger Wölfe reagierten aber keineswegs nervös, sondern spielten ihr Spiel weiter. Für diese Ruhe wurden sie dann in der achten Spielminute in Überzahl belohnt. Rießle traf zum verdienten Ausgleich. So ausgeglichen lief die Partie dann auch weiter. Kurz vor der ersten Pause konnte Appel dann auf 2:1 für die Hausherren erhöhen. Mit dieser knappen Führung ging es dann auch in die Kabinen.

Im zweiten Drittel erhöhten beide Teams nochmals das Tempo. Tore fielen in dem Spielabschnitt keine, dafür gab es dann aber mehr Strafzeiten. Gegen Ende des Drittels hatte der Schiedsrichter alle Mühe, die Partie nicht aus der Hand zu geben. Einige versteckte und nicht geahndete Fouls sorgen für Unmut unter den Zuschauern. 

Den Schlussabschnitt begannen die Freiburger Wölfe in Überzahl. Franz Mangold bekam kurz vor der Pause noch zwei Strafminuten aufgebrummt. Diesen Vorteil nutzen die Freiburger, um den Spielstand durch Niko Linsenmaier auf 3:1 zu erhöhen. Dieser traf dann nur 90 Sekunden später gleich nochmal zum 4:1. Nun kam in der Halle eine Art Erleichterung auf, weil die Führung nun doch recht deutlich erschien. Im Eishockey sind drei Tore aber eben keine sichere Führung. Nur eine Minute später verkürzte Strobl für die Tölzer Löwen auf 4:2. Strodl war es dann auch, der den letzten Tölzer Treffer der Partie zum 4:3-Endstand erzielen konnte. In der heißen Schlussphase versuchten es die Gäste dann mit einem Feldspieler mehr und verzichteten auf den Torwart. Dabei konnten sie den Ausgleich allerdings nicht erzwingen. Am Sonntag treten die Freiburger nun in Bad Tölz an, ehe es am Dienstag zum dritten Spiel der Serie in Freiburg kommt.

Tore: 0:1 (1:12) Fischhaber (Schenkel), 1:1 (7:56) Rießle (Vavrusa, Schmerda), 2:1 (18:57) Appel (Rießle), 3:1 (41:34) N. Linsenmaier (Billich), 4:1 (43:00) N. Linsenmaier (Danner), 4:2 (44:05) Strobl (Dube), 4:3 (56:55) Strobl (Kishel, Kathan). Strafen: Freiburg 10, Bad Tölz 14 + 10 (Kathan). Schiedsrichter: Michael Klein. Zuschauer: 2266.

Nur ein Punkt
Memminger Indians verspielen Führung in Weiden

​Der ECDC Memmingen kehrt mit nur einem Punkt aus Weiden zurück. Nach 3:0 Führung müssen die Indians in die Overtime, wo sie den Hausherren schließlich mit 4:5 (1:0,...

Erfolg gegen Regensburg
4:1-Heimsieg beschert den Starbulls Rosenheim Rang zwei

​Die Starbulls Rosenheim haben den Eisbären Regensburg im ROFA-Stadion zum dritten Mal in der laufenden Saison keine Chance gelassen. Nach einem 7:3- und einem 4:0-H...

30 Eishockeyminuten mit Leidenschaft sind zu wenig
Selber Wölfe wachen in Peiting zu spät auf

​Ein Eishockeyspiel dauert bekanntlich 60 Minuten und vielleicht auch mal mehr. 30 Minuten Leidenschaft und Kampf sind jedoch entschieden zu wenig, um am Ende siegre...

Deutliche 2:7-Niederlage gegen Riessersee
Deggendorfer SC hat rabenschwarzen Tag im Oberland

​Mit einer deutlichen und verdienten 2:7-Niederlage beim SC Riessersee musste der Deggendorfer SC am Freitagabend die Heimreise aus Garmisch antreten. Greilinger ver...

Den Vorsprung halten
Memminger Indians reisen nach Weiden

​Mit deutlich verbesserter Personalsituation geht es für den ECDC Memmingen am Freitag zum 1. EV Weiden. Bei den Blue Devils wollen die Indianer punkten, um die Verf...

Trainerwechsel steht an
EV Lindau Islanders und Franz Sturm gehen ab Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga-Saison 2020/21 gehen. Zu diesem Ergebnis kamen die Verantwortlichen der Islanders gemeinsam m...

Heimspielkracher am Freitag läutet Endspurt ein
Starbulls Rosenheim duellieren sich mit Regensburg

​Die erfolgreichste Mannschaft der letzten Wochen zu Gast beim heimstärksten Team der Liga, die Kontrahenten im Tableau nur durch einen einzigen Punkt getrennt: Das ...

Bulls führen die Tabelle an
ERC Sonthofen daheim gegen Waldkraiburg und auswärts in Höchstadt

​Die Bulls aus Sonthofen führen weiterhin souverän die Tabelle der Qualifikationsrunde zur Oberliga Süd mit den Bayernligisten an. Dass dies so bleiben soll, kann da...

Oberliga Süd Meisterrunde

Sonntag 23.02.2020
Selber Wölfe Selb
- : -
EV Lindau Lindau
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
SC Riessersee Riessersee
EV Füssen Füssen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd